Sport Zwischen Appell und dem Wunsch nach Spaß: Die BBL legt wieder los

22:15  15 oktober  2020
22:15  15 oktober  2020 Quelle:   kicker.de

Nowitzki-Kumpel schon angezählt! Irvings irritierende Aussagen

  Nowitzki-Kumpel schon angezählt! Irvings irritierende Aussagen Kyrie Irving sorgt mit einer Äußerung über Neu-Trainer Steve Nash für Aufsehen. Der Nets-Guard verpasst außerdem LeBron James einen Seitenhieb. © Bereitgestellt von sport1.de Nowitzki-Kumpel schon angezählt! Irvings irritierende Aussagen Kyrie Irving hat einmal mehr mit einer kontroversen Aussage aufhorchen lassen.Angesprochen auf die Verpflichtung von Steve Nash als neuen Head Coach der Brooklyn Nets sagte der Point Guard im Podcast von Nets-Teamkollege Kevin Durant The ETCs with Kevin Durant: "Für mich haben wir nicht wirklich einen Headcoach.

Es geht wieder los in der BBL. Am Wochenende steht zunächst der Pokal auf dem Programm, im November fängt die Liga an. Alle Beteiligten freuen sich auf die neue, ungewisse Saison, wissen aber zugleich um die schwere der Aufgabe, die es zu meistern gilt.

Am Wochenende geht es im BBL-Pokal los. © imago images Am Wochenende geht es im BBL-Pokal los.

In der Trainingshalle von Alba Berlin wurde am Donnerstagnachmittag zum Tip-Off-Meeting für die neue Saison geladen. Am Samstag geht es mit dem "Magenta Sport Pokal" los. Im Norden werden die Turniere von den Telekom Baskets Bonn und Rasta Vechta ausgerichtet, im Süden sind ratiopharm Ulm und der Mitteldeutsche BC aus Weißenfels die Gastgeber. Im November beginnt dann die neue Bundesliga-Saison. Der aktuelle Plan sieht vor, die Spielzeit regulär durchzuspielen und am Ende, wie gewohnt, über Play-offs den Meister zu küren.

NFL: Power Ranking: Neue Favoriten und zwei Katastrophen in New York

  NFL: Power Ranking: Neue Favoriten und zwei Katastrophen in New York Das erste Saisonviertel ist gespielt - nach monatelangen Offseason-Spekulationen zeigen die Teams endlich ihr wahres Gesicht. Im ersten Power Ranking der neuen Saison zieht SPOX-Redakteur Adrian Franke das Zwischenfazit: Wer kann bislang überraschen? Wer enttäuscht? Wo sind die Titelkandidaten - und für welche Fans geht es schon jetzt um einen hohen Draft-Pick? © Bereitgestellt von SPOX SPOX blickt im 4-Wochen-Takt auf die gesamte Liga - im Power Ranking! NFL Power Ranking nach Woche 432. New York Jets (0-4)Platzierung vor Saisonstart: 31.

Alexander Reil (Präsident der AG Basketball Bundesliga) hob den enormen Kraftakt hervor, den man mit Blick auf die neue Saison bewältigen musste. "Wir haben ein umfangreiches Hygienekonzept für Spielbetrieb und Zuschauer erarbeitet", sagte der 54-Jährige und wies zugleich darauf hin, dass auch weiterhin große Anstrengungen erforderlich sein werden: "Bei weiter steigenden Infektionszahlen weiß keiner, welche Verordnungen die nächsten Wochen gültig sein werden. Aber ich glaube, die BBL hat das Maximum getan, um für den Saisonstart mit dem Pokal gerüstet zu sein."

Ungeachtet dessen freut sich Reil auf "Sport auf höchstem Niveau. Beim Finalturnier haben wir ein hohes Niveau gesehen. Es geht um den sportlichen Wettbewerb. Ich bin mir sicher, dass es sportlich sehr interessant sein wird. Natürlich unter der obersten Prämisse, dass die Gesundheit aller Akteure Vorrang hat." Auch deshalb appellierte er eindringlich: "Es erfordert in der jetzigen Zeit ein hohes Maß an Disziplin und Bereitschaft, sich einzuschränken. Wenn jeder mithilft, die Maßnahmen einzuhalten, bestehen Möglichkeiten, nicht nur den Sport auszuüben, sondern ihn auch vor einer höheren Anzahl an Zuschauern stattfinden zu lassen."

Für Mick Schumacher wird es jetzt ernst

  Für Mick Schumacher wird es jetzt ernst Die Last, die Mick Schumacher aufgrund seines berühmten Vaters aushalten muss, ist groß. Doch vor seinem Formel-1-Debüt lernt der Youngster damit umzugehen. © Bereitgestellt von sport1.de Für Mick Schumacher wird es jetzt ernst Er ist schneller als jeder Gegner: der berühmte Nachname, in dessen Windschatten er sich immer wieder ansaugt, doch überholen kann er ihn nicht. S-C-H-U-M-A-C-H-E-R. Oder wie ihn die Briten mit extremem Respekt, ja sogar mit mehr Furcht als Liebe aussprechen: S-H-O-E-M-A-K-E-R.Irgendwann hat Mick Schumacher (21) beschlossen, es aufzugeben, der Legende davonzufahren.

Klubs werden Hilfe beantragen

Allerdings hängt dies natürlich von der weiteren Pandemieentwicklung ab. Wie viele Zuschauer in die jeweilige Halle dürfen, ist Ländersache und hängt vom Infektionsgeschehen ab. Klar ist auch, dass die Vereine Zuschauer brauchen, um die aktuelle Situation meistern zu können. "Wir wissen, es wird ein harter Winter in allen Belangen, auch für unser Business. Am Ende des Tages brauchen wir Zuschauereinnahmen", sagte Dr. Stefan Holz, Geschäftsführer der easyCredit BBL. Und er fügte klar an: "Wenn wir die nicht haben, müssen Staatseinnahmen fließen. Die bis zu 800.000 Euro pro Klub werden die Vereine dann benötigen, um über den Winter zu kommen. Die deutliche Mehrheit der Klubs wird das beantragen, und das macht auch Sinn."

Hilfspaket wurde verabschiedet

Der Bundestag hatte Anfang Juli ein Hilfspaket verabschiedet, um die Folgen der Corona-Krise für den Profisport abzumildern. Pro Verein können bis zu 800.000 Euro beantragt werden, um ausgebliebene Ticketeinnahmen im Zeitraum vom 1. April bis zum 31. Dezember 2020 auszugleichen. Bis zum 31. Oktober läuft die Frist zur Beantragung noch. Dieses Geld würden die Vereine brauchen, "um über den Winter zu kommen", sagte Holz und lobte die Politik für die Maßnahme. Die genaue Zahl der Vereine, die die Hilfe beantragen, ließ er offen.

Lakers vergessen Spieler nach Kabinen-Party

  Lakers vergessen Spieler nach Kabinen-Party Die Lakers gewinnen den NBA-Titel. Nach der anschließenden Kabinen-Party wird ein Spieler vergessen. Dieser muss seine Kollegen via Social Media auffordern, umzudrehen. © Bereitgestellt von sport1.de Lakers vergessen Spieler nach Kabinen-Party Schaut man sich die Saison der Los Angeles Lakers an, ist Quinn Cook niemand, der sonderlich aufgefallen ist.Der Point Guard spielte kaum: Lediglich fünf Einsätze in Playoff-Spielen und ein Kurzeinsatz von 1:32 Minuten gegen die Miami Heat in den Finals hat er auf seinem Konto.

Geringerer Etat der Vereine

Holz berichtete auch, dass die BBL gesund sei und die Vereine ebenso. "Alle 18 haben das Lizenzierungsverfahren erfolgreich bestanden", so der Geschäftsführer, der dann auch ein paar Zahlen nannte: "Letztes Jahr hatten die 17 BBL-Klubs mit 130 Millionen Euro geplant und wären ohne Corona voraussichtlich bei 140 Millionen herausgekommen. Für diese Saison planen die 18 Vereine mit gut 100 Millionen Euro. Das ist schon ein massiver Einschnitt." Aber natürlich müssen auch die Vereine in dieser Zeit vorsichtiger kalkulieren, immerhin haben sie nicht den Etat zur Verfügung, den sie in einer normalen Saison hätten. Zudem weiß niemand genau, wie es über die Spielzeit hinaus mit den Zuschauern weitergeht.

"Wir wollen über Sport reden"

Holz machte aber auch klar: "Wir versuchen eine positive und konstruktive Grundhaltung an den Tag zu legen und freuen uns, wieder spielen zu können. Wir werden uns mit der Situation arrangieren, klagen hilft jetzt nichts. Wir brauchen Flexibilität, das ist ein großes Thema in dieser Saison sowohl von Seiten der Klubs als auch der Liga." Die Saison sei regulär geplant und dann wolle man eben schauen, wie sich alles entwickelt. Und wenn wieder wie in der vergangenen Spielzeit - etwas dazwischenkommt, dann "werden wir uns etwas anderes überlegen. Wir haben bewiesen, dass wir flexibel sind", sagte Holz, der auch betonte: "Wir haben eine tolle Liga, tolle Klubs und fantastische Spieler. Wir wollen über Sport reden. Wir alle sind auch das Thema Corona ein bisschen Leid. Wir wollen jetzt wieder Spaß haben, tollen Sport treiben und tolle Spiele sehen."

"Zweiklassengesellschaft!" Fall Gnabry erzürnt Fußball-Konkurrenz .
Dass ein Corona-Fall innerhalb eines Teams in verschiedenen Sportarten unterschiedliche Konsequenzen hat, sorgt für immer mehr Kritik an den Gesundheitsämtern. © Bereitgestellt von sport1.de "Zweiklassengesellschaft!" Fall Gnabry erzürnt Fußball-Konkurrenz Die Nachrichten ähnelten sich: Am vergangenen Dienstag meldete der Fußball-Rekordmeister FC Bayern, dass Serge Gnabry positiv auf das Coronavirus getestet wurde.Die Partie der Bayern in der Champions League am folgenden Tag gegen Atlético Madrid fand dennoch statt. Denn alle Spieler wurden nach dem Fall Gnabry noch einmal getestet, alle negativ.

usr: 1
Das ist interessant!