Sport Muss Eintracht-Sportdirektor Hübner gehen?

12:55  22 oktober  2020
12:55  22 oktober  2020 Quelle:   sport1.de

Frankfurt-Klatsche gegen Zweitliga-Aufsteiger bei Younes-Debüt

  Frankfurt-Klatsche gegen Zweitliga-Aufsteiger bei Younes-Debüt Eintracht Frankfurt muss in der Länderspielpause einen Rückschlag gegen einen Zweitligisten hinnehmen. Neuzugang Amin Younes kommt dabei zu seinem ersten Einsatz. © Bereitgestellt von sport1.de Frankfurt-Klatsche gegen Zweitliga-Aufsteiger bei Younes-Debüt Nach dem vielversprechenden Start in der Bundesliga hat Eintracht Frankfurt in der Länderspielpause einen deutlichen Rückschlag erlitten.Die Hessen verloren ohne ihre Nationalspieler in einem Testspiel gegen den Zweitligisten Würzburger Kickers 0:3 (0:1).

Den Erfolg von Eintracht Frankfurt schrieb man vor allem der guten Trainerleistung von Armin Veh Dabei ist es auch Frankfurts vermeintlich leiser Sportdirektor Bruno Hübner , der an den richtigen Will die Eintracht auf europäischer Ebene ein gutes Bild abgeben, muss Hübner nur seinem Weg

Bundesliga. Eintracht - Sportdirektor : Absolut von Coach Hütter überzeugt. 09.01.2020, 11:38 Uhr | dpa. Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner (r) Er weiß, wie die Resultate zustande gekommen sind und wo wir den Hebel ansetzen müssen ." Die Eintracht sei in der Endphase der Hinrunde "nirgends

Der Vertrag von Sportdirektor Bruno Hübner läuft im kommenden Sommer bei Eintracht Frankfurt aus. Entgegen anderer Gerüchte ist seine Zukunft bei den Hessen noch offen.

Muss Eintracht-Sportdirektor Hübner gehen? © Bereitgestellt von sport1.de Muss Eintracht-Sportdirektor Hübner gehen?

Endet eine Ära bei Eintracht Frankfurt nach zehn Jahren?

Sportdirektor Bruno Hübner soll nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vor dem Aus und ein Nachfolger bereits auf der Matte stehen: Der jetzige Chefanalyst Sebastian Zelichowski, der seit 12. Oktober als einer von nur 14 Teilnehmern den von DFL und DFB zertifizierten Lehrgang "Management im Profifußball" belegt, in dem künftige Sportdirektoren- und Sportmanager ausgebildet werden.

Warum Reus die Rolle als Super-Joker gefallen könnte

  Warum Reus die Rolle als Super-Joker gefallen könnte In Hoffenheim wird Marco Reus erst spät eingewechselt - und erzielt noch den Siegtreffer für den BVB. Gut möglich, dass es nicht sein letztes Joker-Tor war. © Bereitgestellt von sport1.de Warum Reus die Rolle als Super-Joker gefallen könnte Marco Reus hatte auch nach dem Spiel noch Publikum.Der Matchwinner, der den BVB zum ersten Sieg seit 2012 bei Angstgegner Hoffenheim geführt hatte, musste noch zu einem kleinen TV-Interview-Marathon. Und rund 30 Fans hörten von ihren blauen Schalensitzen aus in der sich leerenden Sinsheimer Arena gespannt zu, was der BVB-Kapitän dort unten auf dem Rasen zu sagen hatte.

Seit gestern sitzt Eintrachts Sportdirektor Bruno Hübner (53) wieder am Schreibtisch. In den nächsten Wochen stehen in Frankfurt wichtige Aufgaben an. Zum Beispiel neue Spieler finden oder neue Konzepte für die Scouting-Abteilung und das Nachwuchs-Leistungszentrum ausarbeiten.

Der Sportdirektor der SGE wurde nach den Vorkommnissen auf die Tribüne verbannt. Auch Hütter fing sich eine Gelbe Karte ein. Auch nach der Halbzeit ging es auf dem Platz hart zur Sache. Wie der SGE-Trainer nach der Partie zugab, gehörte die Aggressivität der Eintracht aber auch zum Matchplan.

Nach SPORT11-Informationen ist die Personalie Hübner allerdings noch nicht entschieden. Die finalen Gespräche müssen noch geführt werden, vor dem Urlaub von Sportvorstand Fredi Bobic lag der Fokus zunächst auf der erst am 5. Oktober beendeten Transferperiode.

Favre schlägt Alarm: Piszczek fliegt trotz Blut-Auge nach Rom

  Favre schlägt Alarm: Piszczek fliegt trotz Blut-Auge nach Rom Borussia Dortmund plagen vor dem Champions-League-Start Personalsorgen. Sportdirektor Michael Zorc informiert über den Gesundheitszustand von Lukasz Piszczek. © Bereitgestellt von sport1.de Favre schlägt Alarm: Piszczek fliegt trotz Blut-Auge nach Rom Mit einem hart umkämpften 1:0-Sieg gegen Hoffenheim und großen Abwehr-Sorgen im Gepäck reist der BVB nach Rom!Am Montagvormittag fliegt die Mannschaft von Dortmund aus in die "Ewige Stadt". Und in der Maschine wird der eine oder andere Platz wohl oder übel frei sein. Die Personalsorgen beim BVB reißen nämlich nicht ab.

Bankenmetropole rügt Hansestadt: Bruno Hübner , Sportdirektor von Eintracht Frankfurt, hat die 'Überhitzung' des Transfermarkts in der Bundesliga Wundert sich über die Transferausgaben des HSV: Eintracht - Sportdirektor Bruno Hübner . (Quelle: Jan Hübner /imago images).

Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner hat Trainer Niko Kovac in Bezug auf dessen Verhalten beim Wechsel zum FC Bayern München in Schutz genommen. "Er muss derzeit Anfeindungen erleben, die nicht gerecht sind", sagte Hübner . "Es ist nicht fair.

Hübner ließ Zukunft im September noch komplett offen

Hübner erklärte noch im September auf Nachfrage von SPORT1: "Die Frage nach meiner Zukunft stellt sich noch nicht. Das ist noch lange hin, wir haben die Coronakrise und da gibt es wichtigere Themen."

Allerdings hat die Personalie eine gewisse Brisanz. Der 59-Jährige arbeitet seit über neun Jahren bei der Eintracht, in diesem Zeitraum wurden die Hessen Pokalsieger und erreichten dreimal die Europa League. Hinzu kamen große Erfolge auf dem Transfermarkt, Sébastien Haller und Luka Jovic verließen den Klub für rund 100 Millionen Euro.

Erlebe bei MAGENTA SPORT alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga live und die Highlights auf Abruf! | ANZEIGE

Doch zuletzt trat Hübner immer stärker in den Hintergrund, es wurde noch ruhiger als früher schon um den im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel geborenen Sportdirektor. Bobic hat der Eintracht in den vergangenen Jahren Stück für Stück ein neues Gesicht verpasst.

Verwirrung um Zukunft von Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner

  Verwirrung um Zukunft von Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner Bruno Hübner soll einem Medienbericht zufolge nach exakt zehn Jahren Eintracht Frankfurt verlassen. Der Sportdirektor soll demnach diese Saison seinen Vertrag noch erfüllen und im Sommer 2021 dann seinen Posten räumen. Der Verein wies diese Darstellung zurück. © imago images Soll die Eintracht im Sommer 2021 verlassen: Frankfurts langjähriger Sportdirektor Bruno Hübner. Über den Abschied Hübners von der SGE berichtete die Frankfurter Allgemeine Zeitung am frühen Dienstagabend.

Eintracht Frankfurt geht mit Bestbesetzung ins Spiel in Köln. Kapitän David Abraham ist wieder mit an Bord, auch Martin Hinteregger kann mittun. Eintracht Frankfurt wird das Heimspiel gegen Werder Bremen vor leeren Rängen austragen müssen .

Bruno Hübner , der Sportdirektor der Eintracht , spricht über seine Sisyphusarbeit, den Frankfurter Spielstil der Zukunft, die Handschrift Hat noch viel Arbeit vor sich: Bruno Hübner muss als Sportdirektor noch an einigen Stellen feilen. Bild: Jan Huebner . Was ist der Frankfurter Spielstil der

Ob Chefscout Ben Manga, der Technische Direktor Marco Pezzaiuoli, der neue NLZ-Leiter Andreas Möller oder eben Chefanalyst Zelichowski: Sie alle sind Vertrauenspersonen des Europameisters von 1996, der das Team hinter dem Team mehr und mehr nach seinen Vorstellungen gestaltet.

Setzt Bobic weiteren Impuls?

Ob Hübner, der ein sehr gutes Verhältnis zu Trainer Adi Hütter pflegt, da noch Platz hat, lässt sich nicht voraussagen. Im Umfeld der Hessen kursiert auch das Gerücht, er wolle sich zurückziehen und die Entwicklung seiner Söhne Benjamin, Christopher und Florian Hübner verstärkt begleiten.

Das Ende der Ära Hübner wäre ein typischer Schritt von Bobic, der in seiner Amtszeit schon häufiger neue Impulse gesetzt hat. Auffällig: Als er 2016 bei den Hessen begonnen hatte, installierte er sofort Zelichowski an seiner Seite.

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang!

Der Analyst hat eine intern genutzte Scouting-App mitentwickelt, mit seinen strategischen Fähigkeiten hob er den Klub mit auf eine neue digitale Ebene. Es wäre daher wenig überraschend, wenn Zelichowski das Erbe von Hübner ab Sommer antreten würde. Doch noch ist alles offen.

Verschläft Frankfurt am Ende Europa? .
Mats Hummels erzielte bei Borussia Dortmunds 2:0-Sieg gegen Arminia Bielefeld beide Treffer. Der Abwehrchef musste jedoch verletzt ausgewechselt werden und Trainer Lucien Favre gab noch keine Entwarnung.

usr: 6
Das ist interessant!