Sport Fahrer-Proteste sorgen für Start-Chaos beim Giro

14:30  23 oktober  2020
14:30  23 oktober  2020 Quelle:   sport1.de

Vegni hat Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen des Coronavirus auf den Giro d'Italia nach der Annullierung von Paris-Roubaix

 Vegni hat Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen des Coronavirus auf den Giro d'Italia nach der Annullierung von Paris-Roubaix Die -Annullierung von Paris-Roubaix aufgrund der COVID-19-Pandemie bedeutet, dass der „Supersonntag“ nicht mehr stattfindet, sondern für Mauro Vegni im Oktober Bei 25 geht es darum, seinen neu geplanten Giro d'Italia sicher zu seinem geplanten Abschluss in Mailand zu bringen. © Bereitgestellt von Cycling News MAILAND ITALIEN 24. OKTOBER Mauro Vegni von Italien Race Director Tour von Italien Peter Sagan von der Slowakei und Team Bora Hansgrohe Trofeo Senza Fine Trophy während des 103.

Die besten Giro Fahrradhelme im Test & Vergleich ➤ Unabhängige Testurteile ✓ Eine Giro -Helme für jeden Einsatzbereich. Wem die klassischen Fahrradhelme zum Beispiel nicht Ein Helm auf dem Kopf funktioniert für den Fahrer wie eine Knautschzone am Auto: als elementare Lebensversicherung.

Giro d'Italia vorzeitig beenden: Steven Kruijswijk. Wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten, wurden zwei Fahrer und sechs weitere Personen positiv auf das Coronavirus Dies teilten Kruijswijks Team Jumbo-Visma und Matthews' deutscher Sunweb-Rennstall kurz vor dem Start der Etappe mit.

Vor dem Start der 19. Etappe des Giro d'Italia kommt es zum Chaos. Nach Protesten einiger Fahrer wird der Start des langen Abschnitts verschoben.

Fahrer-Proteste sorgen für Start-Chaos beim Giro © Bereitgestellt von sport1.de Fahrer-Proteste sorgen für Start-Chaos beim Giro

Chaotische Szenen bei der zweitwichtigsten Radrundfahrt der Welt!

Die 19. Etappe hätte eigentlich am Freitag um 10.15 Uhr in Morbegno gestartet und die Fahrer über gewaltige 253 Kilometer nach Asti führen sollen.

Doch am Morgen kam alles anders. Wie mehrere italienische Medien übereinstimmend berichten, haben einige Fahrer gegen das heftige Programm protestiert.


Video: Formel 1: Vettel übt Selbstkritik nach Ferrari-Seuchensaison (glomex)

Fuglsang: Nibali und ich sind uns einig, dass wir uns beim Giro d'Italia

 Fuglsang: Nibali und ich sind uns einig, dass wir uns beim Giro d'Italia nicht nur aufeinander konzentrieren werden. Er wurde in seiner Pressekonferenz am Ruhetag nach offensichtlichen Spannungen mit seinem ehemaligen Teamleiter Vincenzo Nibali bei diesem Giro d'Italia gefragt , Jakob Fuglsang schlug vor, sie seien von "der Presse und den Journalisten" erfunden worden. Vielleicht war es also ein anderer Jakob Fuglsang, der in den letzten Tagen die Kolumnenreihe in der dänischen Boulevardzeitung BT über Nibali und den Giro schrieb.

Sie sorgte schon vor dem Start für große Diskussionen. Die Veranstalter mussten einen Rückzieher Hinzu kommt, gerade beim Giro , der Drang der Organisatoren zu immer größeren Schwierigkeiten Der Giro -Direktor gab dem Protest nach und verkürzte die Route. Er legte sie gleich so, dass das

Chaos beim Giro d’Italia : Die Blase hält nicht. Oberflächlich betrachtet war alles wie sonst beim Giro d’Ìtalia. Vor dem Start der 10. Als Grund nannte er auch die Sorge seiner Fahrer , im Peloton neben einem bereits infizierten, aber noch nicht positiv getesteten Kollegen zu fahren und sich so

Am Donnerstag hatte das Feld die Königsetappe mit dem 20 Kilometer langen Anstieg über das Stilfser Joch absolviert. Offenbar gab es dann Probleme bei der Weiterreise von Laghi di Cancano zum Startort des Abschnitts am Freitag, weshalb die Athleten nicht genug Regenerationszeit bekamen.

Starker Regen in Norditalien

Hinzu kam schlechtes Wetter mit viel Regen. Diese Umstände bewogen die Radprofis dazu, bei der Rennleitung eine Veränderung der Etappe zu erwirken.

Diese erklärte sich bereit, die Fahrt zu kürzen. Anschließend wurden die Teams inklusive Fahrern und Equipement mit Bussen zum neuen Startort gebracht, der bis zuletzt nicht offiziell bekannt war.

Auch wann die Etappe gestartet werden soll, war bis Mittag noch unklar.

Giro d'Italia: Der Überraschung folgt Ernüchterung .
Am Montag muss Bayer Leverkusen gegen den FC Augsburg antreten. Peter Bosz erwartet, wie schon gegen Nizza, eine dominante Werkself.

usr: 1
Das ist interessant!