Sport Kahn reagiert auf Einbruch in Villa

13:40  06 dezember  2017
13:40  06 dezember  2017 Quelle:   sport1.de

Streckenrekord! Hamilton schickt Ansage an Vettel

  Streckenrekord! Hamilton schickt Ansage an Vettel Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien) hat im Abschlusstraining zum Großen Preis von Abu Dhabi den Ton angegeben und seine Siegambitionen beim letzten Saisonrennen deutlich unterstrichen. Mit der Streckenrekordzeit von 1:37,627 Minuten verwies der Mercedes-Pilot seinen finnischen Teamkollegen Valtteri Bottas (+0,273 Sekunden) auf Rang zwei. Hamiltons Dauerrivale Sebastian Vettel (Ferrari) musste mit 0,547 Sekunden Rückstand als Vierter seinem Stallkollegen Kimi Räikkönen (Finnland/+0,530) noch knapp den Vortritt lassen. Nico Hülkenberg belegte in der letzten Trainingseinheit der Saison im Renault den zwölften Platz (+1,769). Pascal Wehrlein, der für 2018 noch auf ein Cockpit hofft, kam im Sauber nicht über Rang 16 (+2,680) hinaus. Allerdings ist das Ergebnis mit Vorsicht zu genießen: Die äußeren Bedingungen im dritten freien Training von Abu Dhabi sind nicht mit denen zu vergleichen, die später im Qualifying sowie im Rennen am Sonntag (jeweils 14 Uhr MEZ im LIVETICKER) vorherrschen, wenn die Fahrer bei Einbruch der Dunkelheit auf die Strecke gehen. Der Asphalt kühlt dann kontinuierlich ab. Unter diesen Bedingungen waren sich Mercedes, Ferrari und auch Red Bull am Freitag fast auf Augenhöhe begegnet. Lange vor dem Saisonfinale waren in diesem Jahr alle Titelentscheidungen gefallen. Zumindest die Vize-WM ist rechnerisch noch offen: Vettel geht allerdings mit komfortablen 22 Punkten Vorsprung auf Bottas in das 20. Saisonrennen. Platz acht genügt dem Heppenheimer bereits, um aus eigener Kraft in der Gesamtwertung vor dem Finnen zu bleiben.

Oliver Kahn ist offenbar Opfer eines Einbruchs geworden. In die Villa des früheren Bundesliga-Torwarts und heutigen TV-Experten soll bereits vor einigen Wochen eingebrochen worden sein. Das berichtet die Bild.Die Polizei bestätigte bei SPORT1 einen Einsatz am 12.

In Oliver Kahns Villa in München wurde laut „Bild“ kürzlich eingebrochen. Jetzt äußerte sich der ehemalige Profi-Fußballer über den Vorfall.

Laut Oliver Kahn war im Safe nichts drin © Getty Images Laut Oliver Kahn war im Safe nichts drin

Oliver Kahn ist offenbar Opfer eines Einbruchs geworden.

In die Villa des früheren Bundesliga-Torwarts und heutigen TV-Experten soll bereits vor einigen Wochen eingebrochen worden sein. Das berichtet die Bild.

Die Polizei bestätigte bei SPORT1 einen Einsatz am 12. November im Süden Münchens. Um 12.17 Uhr hat sich der Einbruch ereignet.

Die Diebe hätten laut Bild den gesamten Safe herausgerissen und mitgehen lassen, statt diesen aufzubrechen.

Kahn reagierte auf einer Veranstaltung erstmals. "Es war nix drin. Todernst", sagte Kahn auf dem Swiss Sport Forum am Dienstag: "Ich habe irgendwas gelesen, muss mich mal informieren zu Hause."

Bosz bleibt im Amt - vorerst

  Bosz bleibt im Amt - vorerst Borussia Dortmund hält an Peter Bosz fest - vorerst zumindest. Nach dem 4:4 (4:0) im Derby gegen den FC Schalke 04, das den bisherigen Saisonverlauf der Schwarz-Gelben binnen 97 wilden Minuten zusammenfasste, ist der Niederländer allerdings nur noch ein Trainer auf Abruf. Niedergeschlagen und ratlos hatte Peter Bosz nach dem irren 4:4 in seinem ersten Revierderby gewirkt, joblos ist er am Tag danach allerdings nicht. Borussia Dortmund hält auch nach dem sechsten sieglosen Spiel in Serie weiter am Niederländer fest.

November in seine Villa in der Münchner Vorort-Gemeinde Grünwald ein. Kahn , seine Frau und die beiden Kinder waren zum Zeitpunkt des Einbruchs nicht im Haus. Die "Bild"-Zeitung hatte zuerst darüber berichtet.

Oliver Kahn wurde offenbar Opfer eines Einbruchs . Aus seiner Villa in München soll ein Tresor entwendet worden sein.

Kahn lebt mit seiner zweiten Ehefrau Svenja und den gemeinsamen Kindern in der Villa. Er und seine Familie waren während des Einbruchs aber nicht im Haus.

Zu diesem Zeitpunkt war Kahn bei einem Testspiel der saudi-arabischen Nationalmannschaft in Portugal. Kahn soll die Torhüter der Saudis fit machen.

Auch Vater Rolf äußerte sich. "Unrecht ist grundsätzlich das Allerletzte, was jemand tun kann. Bei uns in Karlsruhe ist auch mal eingebrochen worden", sagte der 73-Jährige der Bild: "Da mussten wir uns erst daran gewöhnen, dass jemand durch unsere Sachen getapst ist und mit seinen Pfoten alles angetatscht hat. Das ist so eine Psychokiste."

Mehr über Oliver Kahn auf MSN:

Toilette weg! Nowitzkis Ex-Teamkollege bestohlen .
Bei einem Einbruch im Haus des ehemaligen NBA-Spieler Charlie Villanueva in Dallas haben es die Diebe auf eine außergewöhnliche Beute abgesehen. IBei dem früheren Teamkollegen von Dirk Nowitzki ließen sie die Toilette mitgehen. Im Normalfall nehmen die Einbrecher teuren Schmuck, Laptops oder ähnliches mit. Bei dem früheren Teamkollegen von Dirk Nowitzki war es jedoch die Toilette. Auf Twitter postete der 33-Jährige ein Bild vom Tatort.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!