Sport Druck zu groß: Nakagami bei Rennsturz in Runde eins "außer Kontrolle"

14:55  26 oktober  2020
14:55  26 oktober  2020 Quelle:   motorsport-total.com

Honda-Fahrer am Aragon-Samstag (fast) geschlossen stark

  Honda-Fahrer am Aragon-Samstag (fast) geschlossen stark Cal Crutchlow erstmals seit April 2019 in Reihe 1, aber unsicher, ob es am neuen Öhlins-Dämpfer liegt - Alex Marquez erstmals im Q2 - Stefan Bradl frustriert Im zweiten und entscheidenden Qualifying-Segment für den Aragon-Grand-Prix der MotoGP-Saison 2020 waren drei Honda-Fahrer vertreten. Und einer von ihnen hat es sogar in die erste Startreihe geschafft. LCR-Pilot Cal Crutchlow nämlich ist mit der drittschnellsten Rundenzeit genau das gelungen. Teamkollege Takaaki Nakagami hat sich für den siebten Startplatz qualifiziert.

Definition, Rechtschreibung, Synonyme und Grammatik von ' Kontrolle ' auf Duden online nachschlagen. sie verliert leicht die Kontrolle über sich (ist sehr leicht unbeherrscht). jemandes Kontrolle entgleiten. außer Kontrolle geraten.

Die Testpflicht kann nach dem Infektionsschutzgesetz nur bei Einreise aus den Gebieten gelten, in denen nach Einschätzung der Bundesregierung ein erhöhtes Risiko besteht, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren. Die Bundesregierung prüft fortlaufend, welche Gebiete als Risikogebiete einzustufen sind.

Takaaki Nakagami musste sein Rennen bereits nach wenigen Kurven aufgeben © Motorsport Images Takaaki Nakagami musste sein Rennen bereits nach wenigen Kurven aufgeben

Nach seinen starken Leistungen in den Trainings und der Pole-Position am Samstag war Takaaki Nakagami als einer der Favoriten in das zweite Aragon-Rennen der MotoGP gegangen. Doch nur wenige Meter nach dem Start war die Fahrt für den LCR-Honda-Piloten bereits zu Ende.

Ein Sturz in Kurve 5 der ersten Runde machte alle Hoffnungen des Japaners auf sein erstes Podest in der Königsklasse zunichte. "Es war so eine Schande", sagt der 28-Jährige. "Ich bin wirklich enttäuscht von mir selbst, aber zum Glück geht es mir gut. Ich habe keine Verletzung und das ist gut so, denn wir haben noch drei Rennen vor uns."

LCR-Honda-Duo lobt Alex Marquez: "Würde gerne seine Daten sehen"

  LCR-Honda-Duo lobt Alex Marquez: Takaaki Nakagami fährt in Aragon sein zweitbestes Saisonergebnis ein, aber hadert - Er und LCR-Teamkollege Cal Crutchlow staunen über Honda-Rookie Alex Marquez Beim Grand Prix von Aragon ist Takaaki Nakagami erneut eine Top-10-Platzierung gelungen. Mit Rang fünf fuhr der LCR-Honda-Pilot im zehnten MotoGP-Rennen der Saison sein bisher zweitbestes Ergebnis in diesem Jahr ein.Dennoch grübelte der Japaner danach über seine Strategie im Rennen. "Ich habe versucht, den Reifen zu Beginn zu schonen, aber das ist immer eine Gratwanderung", hadert Nakagami.

Fahrplanauskunft, bitte geben Sie als Ziel Idar Marktplatz, Idar-Oberstein ein .

Maximale Power bei ausreichend Kontrolle in den Tennis Grundschlägen (Vorhand / Rückhand), erklärt von Tennisprofi Markus Hantschk ✓ https Um das maximale aus seinem Tennis heraus zu holen, muss man dabei wissen, welche Mechanismen man zur Maximierung des Drucks verwenden

Den Crash nimmt Nakagami ganz allein auf seine Kappe: "Vor dem Rennen habe ich zum ersten Mal unglaublichen Druck von außen gespürt, und ich bin damit nicht zurechtgekommen. Das ist also der Grund, warum ich einen dummen Fehler gemacht habe, und das war's. Daraus muss ich für die Zukunft lernen."

Zu viel gewollt: Rennsturz "ein dummer Fehler"

Am Start hatte der LCR-Pilot seine Führung von der Pole noch erfolgreich gegen den späteren Rennsieger Franco Morbidelli (Petronas-Yamaha) verteidigen können. "Ich wusste, dass Franco hinter mir war und deshalb musste ich die Tür in Kurve 1 schließen, und in allen Kurven habe ich versucht, die Position zu halten."

"Beim Anbremsen auf Kurve 5 war ich dann etwas außen und bremste zu scharf, woraufhin das Vorderrad blockierte und ich gestürzt bin. Es war ein so dummer Fehler, und ich weiß nicht, warum ich das in diesem Moment gemacht habe", ärgert sich Nakagami.

Takaaki Nakagami: Vertrag für 2021 zu 99,9 Prozent erledigt

  Takaaki Nakagami: Vertrag für 2021 zu 99,9 Prozent erledigt Warum dauert das eigentlich so lange? Noch immer hat Takaaki Nakagami nicht fix bei LCR-Honda für 2021 unterschrieben - So erklärt der Japaner der Vertragslage Takaaki Nakagami ist in dieser MotoGP-Saison der einzige Fahrer, der bisher in allen Rennen punkten konnte und sogar unter die Top 10 gefahren ist. Beim Grand Prix von Aragon am vergangenen Wochenende erzielte er als Fünfter sein zweitbestes Saisonergebnis und belegt nunmehr auch in der WM Rang fünf.Dort ist der Japaner weiterhin bester Honda-Pilot, auch wenn Alex Marquez mit seinen Podestplätzen in Le Mans und Aragon zuletzt ordentlich aufholen konnte.

Getrennt wegen zu großer Mutterliebe. Von Peking an die Spree. Berlin schlägt alle Rekorde. Außerdem wollen immer mehr Leute in großen Städten wohnen. Mit einem Hochhaus kann man vielen Menschen auf wenig Raum eine Wohnung bieten!

@RyoFehu @1und1 warum gibt's grade so große Internet Probleme? Ich versuche seit 2 Tagen ein Spiel ans Laufen zu kriegen und wenn nicht grade mit dem Spiel irgendwas spinnt macht meine Internetleitung komplett schlapp. Hätte gerne eine Erklärung dann wäre ich vielleicht nicht so wütend.

"Es kam für mich etwas überraschend, dass ich in dieser Kurve einen Sturz hatte, denn beim ganzen Training hatte ich nie dieses Gefühl. Aber im Rennen war ich vielleicht zu nervös", erzählt er weiter. "Ich versuchte einfach nur, einen guten Start zu machen und in allen Kurven stark zu sein, um so schnell wie möglich wegzufahren. Das war das Einzige, was mir durch den Kopf ging."

Positive Erkenntnisse aus Aragon überwiegen

Dass er dabei übers Ziel hinausschoss, sieht der Japaner jetzt ein: "Ich kann nur eines sagen: Ich war zu schnell, und ich konnte die Geschwindigkeit nicht kontrollieren, auch den Bremsdruck nicht. Ich war außer Kontrolle", gesteht er sich selbst ein.

Etwas Positives kann Nakagami aber trotz seines frühen Rennsturzes aus dem Wochenende mitnehmen. "Es war ein schönes Gefühl, auf der Pole-Position zu stehen", schwärmt er. Seit Makoto Tamada in Valencia 2004 war das in der Königsklasse keinem Japaner mehr gelungen.

MotoGP Aragon 2 FT2: Nakagami toppt den Freitag, Ducati komplett verloren

  MotoGP Aragon 2 FT2: Nakagami toppt den Freitag, Ducati komplett verloren LCR-Honda-Pilot Takaaki Nakagami lässt die MotoGP-Konkurrenz am Freitag hinter sich - Fabio Quartararo und Joan Mir dicht beieinander - Ducatis weit zurückBei den Reifen waren am Nachmittag deutlich mehr Medium-Vorderreifen zu sehen als in der ersten Trainingssession. Vielen gelang damit eine frühe Steigerung, die FT1-Bestzeit von Alex Marquez blieb aber zunächst stehen, auch wenn Nakagami den Rückstand im Vergleich zum Vormittag bereits deutlich reduzieren konnte.

Endlich taucht der orangenfarbene Bus in der Ferne auf. Wie gewohnt rollt er durch die Siedlung auf den großen Platz neben den Sportanlagen und Der Bus kommt hierher, wo ich in der Nähe wohne“. Die meisten Leser sind Kinder und Jugendliche. Entsprechend groß ist das Angebot für die jungen

Übersetzung im Kontext von „Ausführung und Kontrolle “ in Deutsch-Portugiesisch von Reverso Context: Ausführung und Kontrolle in Bezug auf Unionsmittel.

"Es war so ein tolles Gefühl, aber es war auch ein unglaublicher Druck. Zum ersten Mal stand ich auf der Pole, zum ersten Mal führte ich ein Rennen an, wenn auch nur für zehn Sekunden. Jetzt kann ich sagen, es war ein wirklich schönes Gefühl, und ich muss aus diesem Fehler lernen, und ich denke, das ist der Kernpunkt für meine Zukunft."

Nakagami: "Können noch viele Rennen gewinnen"

"Wenn ich aus dem Fehler lerne, glaube ich, dass unsere Zukunft rosig ist", sagt Nakagami. "Wenn ich andererseits den gleichen Fehler wieder mache, wird es eine Katastrophe sein. Das ist für mich der springende Punkt. Ich versuche, stark und positiv zu sein."

Deshalb will sich der LCR-Pilot, dass nächste Mal, wenn er auf der Pole-Position steht, an sein Gefühl in Aragon und den Fehler in der ersten Runde erinnern, um mit dem Druck besser umzugehen. "Hier konnte ich ihn leider nicht kontrollieren, aber wenn mir das gelingt, werden wir in Zukunft viele Rennen gewinnen können."

In der WM ist Nakagami durch seinen Nuller auf Platz sieben abgerutscht und hat jetzt 45 Punkte Rückstand. "Die Meisterschaft ist mir egal", sagt er vor den letzten drei Rennen im Kalender. "Es interessiert mich auch nicht, wer die Meisterschaft gewinnt. Ich will das jetzt einfach nur noch für mich selbst genießen."

Nakagami: Ohne Manager neuen HRC-Vertrag für 2021er-Honda ausgehandelt .
Takaaki Nakagami erhält in der MotoGP-Saison 2021 identisches Material wie die drei anderen Honda-Fahrer - Er und LCR-Teamchef Lucio Cecchinello geben Einblick Wenn Takaaki Nakagami in Zukunft an das zweite Aragon-Wochenende der MotoGP-Saison 2020 zurückdenkt, werden ihm zweieinhalb positive und ein negativer Aspekt einfallen.Negativ ist, dass der Japaner am Sonntag direkt in der ersten Runde in Führung liegend gestürzt ist und damit ausgerechnet bei dem Rennen, bei dem er bislang am konkurrenzfähigsten war, seine erste Nullnummer des Jahres verbucht hat.

usr: 1
Das ist interessant!