Sport 1. FC Köln: Modeste und Andersson fehlen im Training

17:40  26 oktober  2020
17:40  26 oktober  2020 Quelle:   msn.com

Flensburg und Rhein-Neckar Löwen feiern dritten Sieg

  Flensburg und Rhein-Neckar Löwen feiern dritten Sieg Die SG Flensburg-Handewitt und die Rhein-Neckar Löwen gewinnen jeweils ihre dritten Spiele der Bundesliga-Saison. Die Füchse Berlin kommen bislang nicht auf Touren. © Bereitgestellt von sport1.de Flensburg und Rhein-Neckar Löwen feiern dritten Sieg Der dreimalige deutsche Handballmeister SG Flensburg-Handewitt und der zweimalige Champion Rhein-Neckar Löwen haben auch ihre dritten Spiele der Bundesliga-Saison gewonnen. Flensburg besiegte GWD Minden mit 29:24 (15:12), die Löwen setzten sich 33:27 (16:15) gegen Aufsteiger TuSEM Essen durch.

Nach einem freien Sonntag hat die Mannschaft des 1. FC Köln am Montag die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den FC Bayern (Samstag, 15.30 Uhr) aufgenommen. Trainer Markus Gisdol musste auf zwei Mittelstürmer verzichten. Sebastian Andersson hatte sich zu einer weiteren Bestandsaufnahme nach Unterhaching begeben, um sich in der Praxis von Biostatiker Ralph Frank behandeln zu lassen. Am Nachmittag absolvierte der Schwede eine individuelle Einheit. Schon in der Länderspielpause hatte sich Andersson nach München begeben und die Ursachen seiner Knieprobleme behandeln lassen.

Das mit dem Jubel klappt schonmal: Der FC hat die Vorbereitung auf das Spiel gegen die Bayern aufgenommen. © Eduard Bopp Das mit dem Jubel klappt schonmal: Der FC hat die Vorbereitung auf das Spiel gegen die Bayern aufgenommen.

Im Sommer hatte sich bereits Stürmerkollege Anthony Modeste in der Praxis „Moterium“ vorgestellt und war anschließend in den Trainingsbetrieb zurückgekehrt. Modeste, der am Freitagabend beim 1:1 in Stuttgart in der 70. Minute für Andersson eingewechselt worden war, pausierte am Montag wegen muskulärer Probleme. Tolu Arokodare war damit einziger Mittelstürmer im Training am Montag, der 19-jährige Nigerianer hatte zuletzt jedoch nicht zum Spieltagskader gehört.

Modeste: "Das Geld ist verloren"

  Modeste: Anthony Modeste ist seit 2018 wieder in Deutschland. Im Interview blickt er auf seine Zeit in China und sein verlorenes Millionengehalt zurück. © Bereitgestellt von sport1.de Modeste: "Das Geld ist verloren" Angreifer Anthony Modeste (32) vom 1. FC Köln hat zugegeben, dass ihn das missglückte Gastspiel in der chinesischen Super League bei Tianjin Quanjian eine Stange Geld gekostet hat."Den Verein gibt es ja nicht mehr. Mir war klar, dass ich Geld verliere, wenn ich da weggehe. Und das war nicht wenig", sagte der Franzose im Bild-Interview.

Noch kein Profispiel hat Robert Voloder absolviert, und daran wird sich zunächst nichts ändern. Der Verteidiger war wegen eines Corona-Falls in seinem Umfeld zuletzt in häuslicher Quarantäne. Um in den Trainingsbetrieb zurückkehren zu können, benötigte der 19-Jährige nun zwei negative Corona-Tests. Dabei wurde er jedoch positiv getestet und musste sich erneut in Quarantäne begeben.

Hector fehlt weiter

Jonas Hector konnte auch vier Wochen nach seinem Crash im Spiel bei Arminia Bielefeld nicht am Teamtraining teilnehmen. Der Kölner Kapitän leidet unter den Folgen eines Schleudertraumas. In Bielefeld hatte er Anderson Lucoqui gefoult und war dabei vom Fuß des Verteidigers seitlich am Kopf getroffen worden. Zwar hatte Hector noch eine halbe Stunde weitergespielt, war dann aber wegen Schwindels und Übelkeit nicht aus der Kabine zurückgekehrt.

Kölner Sieglos-Serie setzt sich fort .
Kölner Sieglos-Serie setzt sich fort Das Team von Trainer Markus Gisdol zeigte beim VfB Stuttgart zwar eine verbesserte Leistung, zum ersten Dreier reichte es aber nicht. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker).Nach dem zweiten Unentschieden wartet Köln seit dem 6. März und nunmehr 15 Ligaspielen warten sie auf einen Sieg. Mit zwei Punkten steckt der "FC" zwar weiter im Tabellenkeller, Trainer Gisdol dürfte jedoch etwas positiver in die Zukunft blicken. (Service: Tabelle der Bundesliga).

usr: 0
Das ist interessant!