Sport VfB-Sportdirektor Mislintat mahnt zur Geduld

13:30  30 oktober  2020
13:30  30 oktober  2020 Quelle:   msn.com

Sven Mislintat: «Bin mit Haut und Haaren beim VfB»

  Sven Mislintat: «Bin mit Haut und Haaren beim VfB» Sportdirektor Sven Mislintat wäre einer Vertragsverlängerung beim Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart nicht abgeneigt. «Ich bin mit Haut und Haaren beim VfB. Natürlich kann ich mir eine weitere Zusammenarbeit vorstellen», sagte der 47-Jährige den «Stuttgarter Nachrichten» und der «Stuttgarter Zeitung». Der frühere Chefscout von Borussia Dortmund heuerte im Frühjahr 2019 bei den Schwaben an, sein aktueller Vertrag bei ihnen gilt noch bis Ende Juni 2021.

VfB Stuttgart ( Verein für Bewegungsspiele Stuttgart 1893 e. V.) - Aktuelle Nachrichten, Bilder und Informationen rund um den VfB . Dennoch mahnt der Sportdirektor Sven Mislintat eine weitere Steigerung an.

Verein . VfB Stuttgart. Das Ganze mit einem "Sven Mislintat ist ein Unding und gehört gefeuert" einzuleiten gibt dem Gesamtpost fast schon wieder eine humoresque Note, zeigt es doch, was die Arbeit im VfB -Umfeld immer wieder so spannend und erfüllend macht.

Sportdirektor Sven Mislintat vom VfB Stuttgart mahnt bei der sportlichen und wirtschaftlichen Entwicklung des Fußball-Bundesligisten weiter Geduld an.

Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat vor einem Spiel im Stadion. © Marijan Murat/dpa Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat vor einem Spiel im Stadion.

«Die größte Herausforderung in Clubs wie dem VfB Stuttgart und anderen Traditionsclubs ist, dass oft der zeitliche Rahmen nicht gegeben wird», sagte Mislintat im DAZN-Interview. «Es ist kaum erlaubt, in einer Entwicklung, in der es auch mal einen Schritt zurückgeht, diesen Schritt geräuschlos machen zu dürfen. Der Weg wird sehr, sehr schnell kritisch hinterfragt. Umso wichtiger war es, im ersten Jahr aufzusteigen. Und deswegen ist es wichtig, unser klares Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Das bringt einem die Zeit, sich weiterzuentwickeln und weiter bauen zu dürfen.»

Mislintat: Keine Kritik an Abstellungspflicht

  Mislintat: Keine Kritik an Abstellungspflicht In der Debatte um die Abstellungspflicht für Nationalspieler hat Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat für gegenseitiges Verständnis geworben. «Ganz ehrlich: Ich finde, wir müssen es einfach so nehmen, wie es kommt. Wir können jetzt nicht jede Woche darüber diskutieren, wenn es uns betrifft, dass ein Nationalspieler mal zwei oder drei Spiele machen muss», sagte der 47-Jährige am Sonntagmorgen. Vom VfB werde es kein Gejammer geben. Zuvor hattenZuvor hatten mehrere Fußball-Bundesligisten wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie teils deutliche Kritik an der Abstellungspflicht geäußert.

VfB -Vorstandschef Thomas Hitzlsperger möchte den Vertrag von Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat gerne zeitnah verlängern. Mislintat arbeitet seit April 2019 für den schwäbischen Fußball-Bundesligisten. Mit der aktuellen Kaderzusammenstellung der Stuttgarter durch Mislintat sowie der

Sportdirektor Sven Mislintat sieht es auch als Verantwortung des VfB Stuttgart an, in der Coronavirus-Krise wieder zum Spielbetrieb anzutreten. Will mit dem Restart im Fußball auch ein Zeichen gesetzt sehen: VfB Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat . Foto: David Inderlied/dpa.


Video: S04-Torhüter Rönnow: "Team braucht Selbstbewusstsein" (SID)

Von den Erfolgen des Clubs in der Vergangenheit dürfe man sich nicht blenden lassen, erklärte Mislintat vor dem Bundesliga-Spiel beim FC Schalke 04 am (heutigen) Freitag (20.30 Uhr). «Wir können nicht sagen, dass der VfB Stuttgart mit seiner Wahrnehmung eigentlich immer unter die ersten Sechs muss. Du musst schon auch die wirtschaftlichen Möglichkeiten dafür schaffen, und die sind nicht da zurzeit», sagte der 47-Jährige. «Das liegt daran, dass wir in den Jahren zuvor nicht erfolgreich gearbeitet haben. Das hat Geld gekostet. Das räumen wir gerade auf. Aber das geht nicht von heute auf morgen.»

Warum der VfB Spieler mag, "die auch mal die Schule geschwänzt haben" .
Sven Mislintat hat sich zuletzt zum VfB Stuttgart bekannt. Der Sportdirektor erklärt, wie das Gesicht des Klubs aussehen soll. © imago images/picture alliance "Ein VfB Stuttgart, der nicht erfolgreich ist, wird eigentlich nicht akzeptiert": Sven Mislintat (r.). Im Sommer läuft Sven Mislintats Vertrag beim VfB Stuttgart aus. Erste Gespräche über eine Verlängerung sind bereits geführt und sollen bald fortgesetzt werden. Und der Sportdirektor verheimlicht nicht, dass "der VfB auf der Pole Position" liegt. "Ich bin nicht der Typ, der einen Klub wie ein Hemd wechseln kann.

usr: 0
Das ist interessant!