Sport Gescheiterter Bayern-Youngster Gaudino rechnet ab: "Für junge Spieler ist es schwer"

20:20  02 januar  2018
20:20  02 januar  2018 Quelle:   90min.in

Weltmeister Augenthaler kritisiert die Bundesliga

  Weltmeister Augenthaler kritisiert die Bundesliga Der frühere Nationalspieler und Bayern-Kapitän Klaus Augenthaler hat die Klubs der Fußball-Bundesliga für ihren Umgang mit dem Nachwuchs kritisiert.Bei seinem langjährigen Arbeitgeber Bayern München hält Augenthaler ein weiteres Jahr mit Trainer Jupp Heynckes für möglich - unter einer Bedingung: "Es wäre in meinen Augen sinnvoll, wenn der Wunschkandidat beispielsweise erst ab 2019 zu haben wäre. Dieses Modell könne er sich "zum Beispiel mit Jürgen Klopp vorstellen. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass er der beste Kandidat wäre. Er hat die Erfahrung, die einem Julian Nagelsmann vielleicht noch fehlt. Auch international.

Für die Umwelt ist es in der Regel besser, Recyclingmaterialien einzusetzen, weil das unterm Strich Rohstoffe und Treibhausgase einspart. Das ist interessant! Lindner: FDP schließt Zusammenarbeit mit AfD aus. Gescheiterter Bayern - Youngster Gaudino rechnet ab : " Für junge Spieler ist es

Bayern München verzichtet im Achtelfinal-Kracher des DFB-Pokals gegen Titelverteidiger Borussia Dortmund am Mittwoch auf Arjen Robben. Gescheiterter Bayern - Youngster Gaudino rechnet ab : " Für junge Spieler ist es schwer ". Neymar verrät: Diese Nationen will Brasilien bei der WM

a man holding a football ball: Bayern Munich v FC Valencia © Lintao Zhang/GettyImages Bayern Munich v FC Valencia

​Zehn Jahre lang durchlief Gianluca Gaudino die Nachwuchsmannschaften des FC Bayern München, ehe er im Juli 2014 in den Profikader aufrückte. Der große Durchbruch blieb dem Mittelfeldspieler allerdings verwehrt. Nach einer eineinhalbjährigen Leihe verließ der 21-Jährige den deutschen Rekordmeister im vergangenen Sommer endgültig und wechselte zum italienischen Erstligisten Chievo Verona.

In der Vorbereitung auf die Saison 2014/15 zog der damalige Cheftrainer Pep Guardiola das Eigengewächs zu den Profis hoch. "Er hatte 2014 in der Vorbereitung kaum Profis, die waren wegen der WM alle noch im Urlaub. Ich habe gut trainiert, durfte dann mit auf die USA-Reise", gab Gaudino in einem Interview mit dem kicker zu Protokoll. "Was ich gezeigt habe, hat dem Trainer wohl ganz gut gefallen, also durfte ich im Supercup in Dortmund und zum Bundesligastart gegen Wolfsburg spielen."

Capello wirft Bayern-Stars Revolte gegen Ancelotti vor

  Capello wirft Bayern-Stars Revolte gegen Ancelotti vor Die Bilanz von Jupp Heynckes ist beeindruckend. 14 Siege in 15 Spielen, seitdem er wieder bei Bayern auf der Bank sitzt. Der frühere italienische Star-Coach mag nicht so recht an ein Heynckes-Wunder glauben. Bei Sky sagte er: "Heynckes ist zurück auf der Trainerbank und alle fragen sich, wie er es geschafft hat, die Mannschaft sofort in den Griff zu kriegen. Ich glaube, dass es die Spieler gewesen sein werden, die alles in die Hand genommen haben.

Am Ende der Spielzeit hatte der Sohn des ehemaligen Bundesliga-Profis Maurizio Gaudino elf Pflichtspiele auf dem Konto. In der folgenden Saison spielte der 21-Jährige in den Planungen von Guardiola jedoch keine Rolle mehr und kam nur noch in der U23 zum Einsatz. "Das Feedback war spärlich, das ist aber normal. Es geht um Titel, Titel, Titel, man muss funktionieren. Klappt das nicht, muss man sich wieder hinten anstellen", betonte der Youngster.

FC Bayern Audi China Summer Tour 2015 - Day 2 © Alexander Hassenstein/GettyImages FC Bayern Audi China Summer Tour 2015 - Day 2

Pep Guardiola (l.) klatscht Gianluca Gaudino ab

"Für junge Spieler ist es bei Bayern schwer, sich sofort zu etablieren. Damals habe ich 60 Kilo gewogen, heute sind es 74", erklärte der Rechtsfuß. Bei ihm sei die körperliche Entwicklung langsamer vorangegangen als bei anderen. Im Januar 2016 wechselte Gaudino auf Leihbasis zum Schweizer Erstligisten FC St. Gallen. "Dort habe ich einen ganz anderen Fußball gelernt: weniger Ballbesitz, mehr Zweikämpfe, lange Bälle, Konter", sagte der Mittelfeldspieler. Im vergangenen Sommer sicherte sich Chievo Verona die Dienste des 21-Jährigen.

Beim italienischen Erstligisten kam das Münchner Eigengewächs bislang nur zu zwei Kurzeinsätzen. Dennoch sei der Wechsel die richtige Entscheidung gewesen. "Ich bin glücklich, dass ich die Chance bekommen habe. Ich sehe mich noch nicht als gestandenen Erstligaprofi", stellte der Youngster klar. "Ich habe viel gelernt und wertvolle Erfahrungen gesammelt." In Verona ist der Ex-Münchner vertraglich noch bis 2021 gebunden.

Bayern-Trainer Jupp Heynckes: "Für De Bruyne würde ich mein letztes Hemd geben" .
Jupp Heynckes adelt ManCity-Spielmacher Kevin De Bruyne. Gleichzeitig meint der Coach, dass der FC Bayern München seinen eigenen Weg gehen müsse."Er hat im vorigen Jahr zwar nicht so gut gespielt, aber für ihn würde ich mein letztes Hemd geben. Auf dieser Position musst du einen solchen Spieler haben. De Bruyne ist im Moment klar der herausragende Spieler in Europa", schwärmte der 72-Jährige im Interview mit dem kicker.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!