Sport Review | 2:2 - Last-Minute-Treffer rettet Arsenal gegen Chelsea einen Punkt

02:06  04 januar  2018
02:06  04 januar  2018 Quelle:   90min.in

Spektakel in London: Arsenal und Liverpool trennen sich 3:3

  Spektakel in London: Arsenal und Liverpool trennen sich 3:3 Die englischen Fußball-Spitzenklubs FC Arsenal und FC Liverpool haben sich in der Premier League einen spektakulären Schlagabtausch geliefert. Im Verfolgerduell trennten sich die Londoner und die von Jürgen Klopp trainierten Reds 3:3 (0:1) - damit verpassten es beide Teams, den Abstand zur Tabellenspitze zu reduzieren. Liverpool (35) liegt als Vierter knapp vor Arsenal (34). Spitzenreiter Manchester City (52) ist bereits weit entfernt. Philippe Coutinho (26.) und Mohamed Salah (52.) brachten Liverpool zunächst mit 2:0 in Führung, ehe Arsenal innerhalb von nur fünf Minuten das Spiel drehte. Alexis Sanchez (53.), Granit Xhaka (56.) und Weltmeister Mesut Özil (58.

Better Call Saul Review : Staffel 1, Folge 1 des Breaking Bad Spin-Offs. Marek Bang 1. Better Call Saul Staffel 3: Stream, Episodenliste, Trailer & Gast-Stars.

Technology Review . Technology Review . c't Fotografie.

Alvaro Negredo holding a football ball: Arsenal v Chelsea - Premier League © Shaun Botterill/GettyImages Arsenal v Chelsea - Premier League

​Am Mittwochabend trennten sich der FC Arsenal und der FC Chelsea in einem irren Spiel mit 2:2-Unentschieden. In der ersten Halbzeit ließen beide Teams noch reihenweise Chancen liegen. In der zweiten Halbzeit fielen dann doch die längst überfälligen Tore - nach der 1:0-Führung von Arsenal drehte Chelsea die Partie, ehe Arsenal sich in der Nachspielzeit mit dem 2:2-Schlusstreffer für eine starke Leistung belohnte.

FC Arsenal - FC Chelsea 2:2 (0:0)

Tore: 1:0 Wilshere (63.), 1:1 Hazard (67., FE), 1:2 Alonso (84.), 2:2 Bellerin (90. +2)

Bei den Gunners kehrte Mesut Özil nach überstandenen Knieproblemen wieder in die Startelf zurück. In der Dreier-Abwehrkette sollte Rob Holding den verletzten Abwehrchef Laurent Koscielny ersetzen.

Tor-Spektakel! Arsenal und Liverpool teilen Punkte

  Tor-Spektakel! Arsenal und Liverpool teilen Punkte Ein hochklassiges Spiel, aber kein Sieger! Der FC Liverpool und der FC Arsenal trennen sich kurz vor Weihnachten unentschieden.Liverpool (35) liegt als Vierter knapp vor Arsenal (34). Spitzenreiter Manchester City (52) ist bereits weit entfernt.

c't. iX. Technology Review . c't Fotografie.

c't. iX. Technology Review . c't Fotografie.

Die Blues liefen in einem 3-4-3-System auf. Der deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger musste sich mit einem Platz auf der Ersatzbank zufriedengeben. In der Offensive sollte Sturmspitze Alvaro Morata von Cesc Fabregas und Eden Hazard unterstützt werden.

In den Anfangsminuten tasteten sich beide Mannschaften ab und suchten nach Lücken in den Reihen des Gegners. Die Gastgeber hatten dabei etwas mehr Ballbesitz. Beide Defensivreihen zeigten sich stabil.

Mitten in eine Drangphase der Gunners hinein hatte Alvaro Morata den Führungstreffer für die Gäste auf dem Fuß. Bei einem langen Ball passte die Abstimmung in der Abwehrkette von Arsenal überhaupt nicht, aber der Spanier hatte freistehend vor Petr Cech seine Nerven nicht im Griff und legte das Leder am Tor vorbei.

Transfergerücht: FC Arsenal will Bayer Leverkusens Leon Bailey im Winter verpflichten

  Transfergerücht: FC Arsenal will Bayer Leverkusens Leon Bailey im Winter verpflichten Der englische Spitzenklub FC Arsenal zeigt angeblich Interesse an Angreifer Leon Bailey von Bayer Leverkusen. Dies berichtet der Mirror. Demnach planten die Gunners, den Flügelflitzer bereits im Winter in die Premier League zu holen. In dem Bericht heißt es, Scouts der Londoner hätten Bailey mehrfach in der Bundesliga beobachtet. Arsenal wolle nach dessen ansprechenden Leistungen 34 Millionen Euro Ablöse bieten. Baileys Vertrag bei der Werkself läuft allerdings noch bis zum Sommer 2022.

Technology Review . Technology Review . c't Fotografie.

Technology Review . Technology Review . c't Fotografie.

In der 17. Spielminute fehlten auch beim FC Arsenal nur wenige Zentimeter zum 1:0. Im Strafraum zog Alexis Sanchez ab, der Ball landete jedoch nach einer starken Parade von Thibaut Courtois am linken Innenpfosten und sprang, nachdem er auch noch den rechten Pfosten touchierte, in die Arme des Chelsea-Schlussmanns.

a parrot in a cage: FBL-ENG-PR-ARSENAL-CHELSEA © ADRIAN DENNIS/GettyImages FBL-ENG-PR-ARSENAL-CHELSEA

Das Spiel gewann immer mehr an Tempo und beiden Mannschaften war anzusehen, dass sie das Jahr 2018 unbedingt mit einem Sieg einläuten wollten. Mesut Özil ließ sich immer wieder weit nach hinten fallen und leitete viele gefährliche Angriffe ein. Bei Chelsea war Eden Hazard an nahezu allen aussichtsreichen Offensivaktionen beteiligt. Bei beiden Teams fehlte oftmals jedoch das letzte Quäntchen Präzision und wenn ihre Abschlüsse doch einmal den Weg in Richtung Tor fanden, zeigten sich beide Schlussmänner in absoluter Topform.

Fußball-Wahnsinn auf der Insel: So lief der „Boxing Day“ für Kloppo, Mourinho & Co.

  Fußball-Wahnsinn auf der Insel: So lief der „Boxing Day“ für Kloppo, Mourinho & Co. Am zweiten Weihnachtsfeiertag rollt in der Premier League traditionell der Ball.Liverpool-Trainer Jürgen Klopp (50) beschenkte die 54.

c't. iX. Technology Review . c't Fotografie.

Technology Review . Technology Review . c't Fotografie.

Nach dem Pausentee kamen die Blues mit etwas mehr Entschlossenheit aus der Kabine und fünf Minuten nach Wiederanpfiff kam der amtierende Meister durch Hazard und Marcos Alonso zu einer Doppelchance. Cech war jedoch zunächst beim Schuss des Belgiers mit einer Fußabwehr zur Stelle und lenkte im Anschluss auch den Nachschuss von Alonso mit einer sehenswerten Parade über den Querbalken.

Arsenals Antwort ließ nicht lange auf sich warten, doch Alexandre Lacazette scheiterte freistehend vor dem Gehäuse der Gäste aus knapp acht Metern erneut an Courtois. Einfach irre, wie viele Großchancen beide Teams liegen ließen.

In der 63. Spielminute belohnten sich die Gunners dann endlich doch und erzielten durch Jack Wilshere das in der Summe verdiente 1:0. Özil setzte sich auf der linken Seite zum wiederholten Male durch und über Umwege landete der Ball bei Wilshere, der die Pille mit voller Wucht aus spitzem Winkel am chancenlosen Courtois vorbei in die Maschen prügelte.

Doch die Freude der Gastgeber war nur von kurzer Dauer. Nur kurz darauf wurde Hazard im Strafraum der Gunners von Bellerin leicht am Fuß getroffen. Schiedsrichter Anthony Taylor reichte der Kontakt. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Spielmacher der Blues selbst und glich damit die Partie in der 67. Spielminute wieder aus.

Sanchez' Geniestreiche retten wackliges Arsenal

  Sanchez' Geniestreiche retten wackliges Arsenal Der FC Arsenal bleibt dank Offensivstar Alexis Sanchez in Schlagdistanz zu den Champions-League-Plätzen. Der Chilene führte die Nord-Londoner zum Abschluss des 20. Spieltags in der Premier League beim Stadtrivalen Crystal Palace mit einem Doppelpack zu einem 3:2 (1:0)-Erfolg.

c't. iX. Technology Review . c't Fotografie.

c't. iX. Technology Review . c't Fotografie.

a group of football players on a field: Arsenal v Chelsea - Premier League © Shaun Botterill/GettyImages Arsenal v Chelsea - Premier League

Beide Mannschaften hatten auch in der Folge mehrmals den Führungstreffer auf dem Fuß. Beide Teams spielten weiterhin voll auf Sieg. Als fast jeder dachte, das Derby würde schiedlich, friedlich mit 1:1 enden, schlug Chelsea nochmals eiskalt zu. In der 84. Spielminute setzte sich der eingewechselte Zappacosta auf der Außenbahn durch und brachte den Ball in die Mitte. Alonso war vor Mustafi zur Stelle und drückte den Ball aus wenigen Metern über die Linie.

Doch damit war noch lange nicht Schluss. In der zweiten Minute der Nachspielzeit hatte das fantastische Fußballspiel noch eine letzte Pointe parat. Hector Bellerin zog auf Höhe des Sechzehners einfach mal ab und jagte den Ball sehenswert ins Tor. Im Gegenzug scheiterte Zappacosta dann nochmals an der Latte, bevor der Referee dem bunten Treiben mit dem Schlusspfiff ein Ende setze. Was ein Derby! Einen Verlierer hätte dieses Partie wirklich nicht verdient gehabt.

Gerücht: Carlo Ancelotti soll Arsene Wenger beim FC Arsenal beerben .
Obwohl Trainer Arsene Wenger erst im Sommer seinen Vertrag beim englischen Spitzenverein FC Arsenal bis 2019 verlängerte, spekuliert man in England über einen möglichen Rücktritt des Franzosen nach dieser Saison Laut Evening Standard planen die Gunners in einem solchen Falle eine Neuausrichtung in der sportlichen Leitung und haben dabei offenbar ein Auge auf Ex-Bayern-Coach Carlo Ancelotti geworfen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!