Sport Mario Gomez über Rückkehr zum VfB Stuttgart: "Brauchte diesen Reiz nochmal"

17:52  04 januar  2018
17:52  04 januar  2018 Quelle:   goal.com

Spektakulärer Wechsel: Mario Gomez verlässt Wolfsburg und kehrt nach Stuttgart zurück

  Spektakulärer Wechsel: Mario Gomez verlässt Wolfsburg und kehrt nach Stuttgart zurück Spektakulärer Winter-Wechsel in der Bundesliga: Nationalstürmer Mario Gomez verlässt den VfL Wolfsburg und kehrt zum VfB Stuttgart zurück. Spektakulärer Winter-Wechsel in der Bundesliga: Nationalstürmer Mario Gomez verlässt den VfL Wolfsburg und kehrt zum VfB Stuttgart zurück. Das bestätigten beide Klubs am Freitag. Gomez unterschreibt einen Vertrag bis 2020, nach SID-Informationen beträgt die Ablöse für den 32-Jährigen mehr als drei Millionen Euro. Beim VfB hatte Gomez seine Profikarriere begonnen, 2007 wurde er mit den Schwaben deutscher Meister.

In der Winterpause wechselte Mario Gomez überraschend von Wolfsburg nach Stuttgart. Nun hat sich der Angreifer zu seiner Entscheidung geäußert.Stuttgarts Sportvorstand Michael Reschke bezeichnete den Transfer als "Quantensprung" und Gomez als "Wunschlösung". Der 32-Jährige sei ein "absoluter

  Mario Gomez über Rückkehr zum VfB Stuttgart: © Bereitgestellt von Goal.com Mittelstürmer Mario Gomez hat die Rückkehr zum VfB Stuttgart vor allem wegen der sportlichen Herausforderung vollzogen. "Diesen Reiz brauchte ich nochmal", sagte der Torjäger bei seiner ersten Pressekonferenz im VfB-Trainingslager in La Manga. Er fügte an: "Solange ich spiele, will ich ein entscheidender Spieler sein. Ich hatte in Wolfsburg zu viele Schulterklopfer und das Gefühl, ich brauche diese Veränderung."

Stuttgarts Sportvorstand Michael Reschke bezeichnete den Transfer als "Quantensprung" und Gomez als "Wunschlösung". Der 32-Jährige sei ein "absoluter Mentalitätsspieler", der nicht wegen seiner VfB-Vergangenheit verpflichtet worden sei, "sondern weil er ein Top-Stürmer ist, der unsere Mannschaft entscheidend besser machen wird." Gomez hat sich vorgenommen, den VfB mit Toren zum Klassenverbleib zu schießen und auch den Sprung ins WM-Aufgebot für Russland zu schaffen. "Ich bin nicht gekommen um den Gute-Laune-Bär zu spielen oder um Fritzle zwei (VfB-Maskottchen/Anm.d.Red.) zu machen. Ich habe den sportlichen Ehrgeiz, ich will noch und ich kann noch", sagte Gomez, der mit Stuttgart 2007 deutscher Meister geworden war und den Verein 2009 in Richtung Bayern München verlassen hatte.

"Wunsch immer stärker geworden" - Gómez spricht über VfB-Rückkehr

  ​Es ist die erste große Überraschung des Winter-Transferfensters: Mario Gómez verlässt den VfL Wolfsburg und kehrt mit sofortiger Wirkung zu seinem Jugendverein VfB Stuttgart zurück. Nun hat sich der 32-Jährige zu seinem Wechsel geäußert.Die Bild zitiert den Mittelstürmer, der den VfB 2007 zur Meisterschaft geschossen hatte, mit diesen Worten: "In den letzten Wochen ist in mir der Wunsch immer stärker geworden, zurück in meine Heimat zu gehen und die sich bietende Möglichkeit schon jetzt im Winter zu nutzen. Ich danke daher den Verantwortlichen beim VfL, die mir keine Steine in den Weg gelegt haben.

Die Qualität, um sich in der Bundesliga zu halten, habe die Mannschaft von Trainer Hannes Wolf allemal. "Ich bin ja nicht komplett wahnsinnig. Wenn ich gesehen hätte, die Mannschaft hat keinen Stich, dann hätte ich es nicht gemacht. Das Paket ist da, den Nichtabstieg zu schaffen", sagte Gomez, der einen wichtigen Teil beitragen soll. "Mario wird seine Tore schießen, davon sind wir überzeugt", meinte Reschke.

Mehr auf MSN

Als Nächstes anschauen
  • Rund 400 Menschen bei Schweigemarsch in Kandel

    Rund 400 Menschen bei Schweigemarsch in Kandel

    0:44
  • Justin Timberlake kündigt neues Album an

    Justin Timberlake kündigt neues Album an

    1:04
  • Trump droht Nordkorea mit eigenem Atomwaffenknopf

    Trump droht Nordkorea mit eigenem Atomwaffenknopf

    0:41
  • Orkanböen im Westen Deutschlands behindern Verkehr

    Orkanböen im Westen Deutschlands behindern Verkehr

    0:51
  • Neue GroKo? Parteispitzen treffen sich

    Neue GroKo? Parteispitzen treffen sich

    1:09
  • Heynckes lobt möglichen Bayern-Zugang Goretzka

    Heynckes lobt möglichen Bayern-Zugang Goretzka

    0:49
  • #TimesUp: Hollywood mit Aktion gegen sexuelle Belästigung

    #TimesUp: Hollywood mit Aktion gegen sexuelle Belästigung

    0:56
  • Proteste im Iran weiten sich aus: mehrere Menschen getötet

    Proteste im Iran weiten sich aus: mehrere Menschen getötet

    0:56
  • Hund und Katze immer Dicker

    Hund und Katze immer Dicker

    1:02
  • Einsatz von Götze bei Dortmunds Rückrundenstart ungewiss

    Einsatz von Götze bei Dortmunds Rückrundenstart ungewiss

    0:43
  • Jessica Alba bringt Söhnchen zur Welt

    Jessica Alba bringt Söhnchen zur Welt

    0:48
  • Südkorea schlägt Nordkorea Gespräche vor

    Südkorea schlägt Nordkorea Gespräche vor

    0:56
  • Was bringt 2018 für Deutschlands Politiklandschaft?

    Was bringt 2018 für Deutschlands Politiklandschaft?

    1:38
  • Das sind die Promi-Hochzeiten des Jahres 2018

    Das sind die Promi-Hochzeiten des Jahres 2018

    1:48
  • Kinostarts der Woche

    Kinostarts der Woche

    2:09
  • Wieder zwei Gefangene aus Berliner JVA entkommen

    Wieder zwei Gefangene aus Berliner JVA entkommen

    1:05
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Mario Gomez entschuldigt sich beim VfL Wolfsburg .
Der Stürmer hatte mit seinen Aussagen für Wirbel gesorgt. Nach den Diskussionen wendet er sich nun an seinen Ex-Verein."Eine Aussage, die ich nie hätte machen dürfen, weil ich weiß, dass die Medien ein Spiel daraus spielen", sagte Gomez nun. Die Sätze des 32-Jährigen waren als Nachtreten gewertet worden, doch dies sei aus Sicht des Neu-Stuttgarters nie seine Intention gewesen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!