Sport Mario Gomez entschuldigt sich beim VfL Wolfsburg

18:45  08 januar  2018
18:45  08 januar  2018 Quelle:   goal.com

Transfergerücht: VfB Stuttgart beschäftigt sich mit Andre Schürrle vom BVB

  Transfergerücht: VfB Stuttgart beschäftigt sich mit Andre Schürrle vom BVB Verstärkt Bundesligist VfB Stuttgart seine Offensive im Wintertransferfenster mit einem Weltmeister? Offenbar haben die Schwaben ein Auge auf Andre Schürrle von Borussia Dortmund geworfen. Wie Ruhrnachrichten.de schreibt soll der VfB aber nur eine Leihe anstreben, da eine feste Verpflichtung für die Cannstatter nach dem Transfer von Mario Gomez nicht durchführbar wäre.

Der VfL Wolfsburg muss für unbestimmte Zeit auf seinen Kapitän Mario Gomez verzichten. AUCH INTERESSANT Nach 0:5-Klatsche: Klopp entschuldigt sich bei Liverpool-Fans "Der Ausfall von Mario wiegt schwer, aber die Mannschaft ist stark genug, dies zu kompensieren."

Mario Gomez ist zurück in der Bundesliga und wechselt zum VfL Wolfsburg . Seine ersten Worte im VfL -Dress seht ihr hier im SPORT1-Interview. Die SPORT1-News

  Mario Gomez entschuldigt sich beim VfL Wolfsburg © Bereitgestellt von Goal.com Mario Gomez vom VfB Stuttgart hat auf der Internetseite des VfL Wolfsburg zu seinen umstrittenen Aussagen Stellung genommen und bei den Niedersachsen um Entschuldigung gebeten. Nach seinem Transfer vom VfL zum VfB hatte sich der Stürmer über "zu viele Schulterklopfer" in Wolfsburg beklagt, die nicht kritisch genug mit seiner Leistung umgegangen seien.

"Eine Aussage, die ich nie hätte machen dürfen, weil ich weiß, dass die Medien ein Spiel daraus spielen", sagte Gomez nun. Die Sätze des 32-Jährigen waren als Nachtreten gewertet worden, doch dies sei aus Sicht des Neu-Stuttgarters nie seine Intention gewesen.

Mario Gomez: "Wollte niemandem zu nahe treten"

"Es war nullkommanull meine Absicht, irgendjemanden im Verein zu enttäuschen", stellte Gomez klar. "Ich wollte niemandem zu nahe treten", fügte er hinzu.

Nach anderthalb Jahren in Wolfsburg war der 71-fache deutsche Nationalspieler in der Winterpause für drei Millionen Euro zu seinem Jugendklub VfB Stuttgart zurückgewechselt.

Mehr auf MSN

Stuttgart schlägt Hertha dank Slapstick-Eigentor – Leipzig bodigt Schalke .
Stuttgart schlägt Hertha dank Slapstick-Eigentor – Leipzig bodigt SchalkeStuttgart mit Mario Gomez schlägt Hertha BSC nach einem Slapstick-Eigentor von Hertha-Verteidiger Niklas Stark mit 1:0.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!