Sport 34 Millionen Euro? City unternimmt nächsten Anlauf bei Sanchez

13:42  09 januar  2018
13:42  09 januar  2018 Quelle:   goal.com

Sanchez' Geniestreiche retten wackliges Arsenal

  Sanchez' Geniestreiche retten wackliges Arsenal Der FC Arsenal bleibt dank Offensivstar Alexis Sanchez in Schlagdistanz zu den Champions-League-Plätzen. Der Chilene führte die Nord-Londoner zum Abschluss des 20. Spieltags in der Premier League beim Stadtrivalen Crystal Palace mit einem Doppelpack zu einem 3:2 (1:0)-Erfolg.

Es ist die letzte Gelegenheit für Arsenal, mit Alexis Sanchez doch noch Geld zu verdienen. Geben die Gunners den Chilenen an City ab?

Nächster Jackpot. 90 MILLIONEN . Der Jackpot der nächsten Ziehung am Dienstag, 14.08.2018 wird bei 90 Millionen Euro liegen.

  34 Millionen Euro? City unternimmt nächsten Anlauf bei Sanchez © Bereitgestellt von Goal.com

Nach dem gescheiterten Wechsel im Sommer will Manchester City Alexis Sanchez vom FC Arsenal offenbar in der Wintertransferphase verpflichten. Laut dem englischen Guardian bereitet City ein Angebot in Höhe von umgerechnet 34 Millionen Euro vor.

Diese Summe wäre etwa die Hälfte derer, die City Berichten zufolge noch im August geboten hatte. Am letzten Tag der Transferperiode scheiterte der Wechsel aber, weil Arsenal keinen entsprechenden Ersatz fand.

City-Trainer Pep Guardiola will Offensive verstärken

Sanchez steht bei Arsenal noch bis zum kommenden Sommer unter Vertrag. Eine Verlängerung des Kontrakts erscheint äußerst unwahrscheinlich.

Nach der Knieverletzung von Stürmer Gabriel Jesus hat City-Trainer Pep Guardiola mit Sergio Agüero aktuell nur einen klassischen Angreifer zur Verfügung. Jesus wird wohl rund zwei Monate ausfallen.

Jürgen Klopp nach FC Liverpool-Blamage gegen Swansea City "frustriert" .
Jürgen Klopp war sichtlich verärgert. Die Raumaufteilung, die Chancenverwertung, die Einstellung - die Mängelliste bei der peinlichen 0:1 (0:1)-Pleite des FC Liverpool beim Premier-League-Schlusslicht Swansea City war lang. "Die Leistung war frustrierend. Wir waren einfach nicht gut genug, besonders in der ersten Halbzeit", sagte der deutsche Teammanager. Erst in der Vorwoche hatten die Reds einen 4:3-Triumph gegen den zuvor ungeschlagenen Tabellenführer Manchester City gefeiert, nun folgte im Kampf um die Champions-League-Plätze der unerwartete Rückschlag. 18 Pflichtspiele hatte Liverpool zuvor nicht mehr verloren.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!