Sport Ancelotti bei Arsenal im Gespräch

16:51  12 januar  2018
16:51  12 januar  2018 Quelle:   sport1.de

Gerücht: Carlo Ancelotti soll Arsene Wenger beim FC Arsenal beerben

  Gerücht: Carlo Ancelotti soll Arsene Wenger beim FC Arsenal beerben Obwohl Trainer Arsene Wenger erst im Sommer seinen Vertrag beim englischen Spitzenverein FC Arsenal bis 2019 verlängerte, spekuliert man in England über einen möglichen Rücktritt des Franzosen nach dieser Saison Laut Evening Standard planen die Gunners in einem solchen Falle eine Neuausrichtung in der sportlichen Leitung und haben dabei offenbar ein Auge auf Ex-Bayern-Coach Carlo Ancelotti geworfen.

Ancelotti zeigt Interesse. 6 Trainer-Kandidaten bei Arsenal – Vieira „geschmeichelt aber glücklich“ in NY. Der 47-Jährige ist seit seinem Abgang bei Barca vereinslos und soll auch bei Paris Saint-Germain im Gespräch gewesen sein, wo allerdings bereits Thomas Tuchel laut „Sportbuzzer“ einen

Nach 22 Jahren hört Arsène Wenger im Sommer an der Seitenlinie des FC Arsenal auf. Der Nachfolger muss im Norden Londons in von einem professionellen Standpunkt her zufrieden", bringt sich Ex-Bayern-Trainer Ancelotti bei den Gunners gegenüber englischen Medien selbst ins Gespräch .

Ex-Bayern-Trainer Carlo Ancelotti könnte Arsene Wenger beim FC Arsenal ablösen. Das berichtete die italienische Sporttageszeitung Corriere dello Sport.

Demnach soll sich der frühere Coach des deutschen Fußball-Rekordmeisters mit den Londonern auf eine Zusammenarbeit ab Sommer verständigt haben. Nach fast 22 Jahren würde bei den Gunners damit die Ära Wenger (68) zu Ende gehen.

Wie der Corriere schreibt, habe sich Ancelotti (58) mit dem Klub der deutschen Weltmeister Mesut Özil, Shkodran Mustafi und Per Mertesacker auf einen Vertrag über vier Jahre verständigt, der mit 40 Millionen Euro dotiert sein soll.

Arsenal stockt das ursprüngliche Angebot für Aubameyang leicht auf

  Arsenal stockt das ursprüngliche Angebot für Aubameyang leicht auf ​Pierre-Emerick Aubameyang scheint zwar derzeit von Borussia Dortmund losgelöst zu sein, doch ein Transfer zum FC Arsenal ist weiterhin weit entfernt. Ein zweites Angebot der 'Gunners' sieht lediglich nach einer Vorlage für eine finale Offerte aus. Wie die Times und Bild berichten, hat Arsenal das ursprünglich unterbreitete Angebot in Höhe von 55 Millionen auf 58 Millionen Euro erhöht. Von der 70-Millionen-Euro-Ablöseforderung ist man demnach immer noch weit entfernt.

Arteta bei Arsenal im Gespräch . Der FC Arsenal sucht nach einem Nachfolger für Arsène Wenger, der bekanntlich im Sommer aufhören wird. Laut englischen Medien, soll Mikel Arteta ein Kandidat für die Nachfolge sein.

Die Londoner Klubs FC Chelsea und FC Arsenal sind im Gespräch . Neben Ancelotti steht unter anderem auch Venturas Vorgänger Antonio Conte im Gespräch . Nach dem Titelgewinn mit dem FC Chelsea geriet der Italiener zuletzt ein wenig in die Kritik.

Wenger in der Kritik

Ancelotti war Ende September beim FC Bayern entlassen worden und hatte danach gesagt, in dieser Saison kein neues Engagement eingehen zu wollen.

Wenger steht seit geraumer Zeit in der Kritik, schon die Vertragsverlängerung im Mai vergangenen Jahres bis 2019 kam überraschend. Den letzten Meistertitel holte Wenger 2004, in der laufenden Spielzeit liegen die Kanoniere schon wieder aussichtslos im Hintertreffen. Das erneute Verpassen der Champions League ist ein denkbares Szenario.

Für Ancelotti wäre es die zweite Station in England, zwischen 2009 und 2011 hatte er den FC Chelsea trainiert und war mit den Blues 2010 Meister geworden. Dem Vernehmen nach soll sich der Italiener beim FC Arsenal nur auf den Trainerjob konzentrieren. Wenger arbeitet, wie in England üblich, in Personalunion als Trainer und Manager.

34 Millionen Euro? City unternimmt nächsten Anlauf bei Sanchez

  34 Millionen Euro? City unternimmt nächsten Anlauf bei Sanchez Es ist die letzte Gelegenheit für Arsenal, mit Alexis Sanchez doch noch Geld zu verdienen. Geben die Gunners den Chilenen an City ab?Diese Summe wäre etwa die Hälfte derer, die City Berichten zufolge noch im August geboten hatte. Am letzten Tag der Transferperiode scheiterte der Wechsel aber, weil Arsenal keinen entsprechenden Ersatz fand.

Ancelotti stünde Arsenal -Angebot offen gegenüber. Carlo Ancelotti gilt als einer der Top-Kandidaten auf den Trainerposten bei Arsenal , weiß aber auch, dass es nicht allein in seiner Hand liegt.

Als aussichtsreichster Kandidat gelten die Red Devils mit Star-Coach Jose Mourinho. Dass die Spurs Son an Stadtrivale Arsenal verkaufen, ist dagegen eher unwahrscheinlich - und auch Liverpools Interesse ist (noch) nicht konkret.

Die Premier League LIVE auf DAZN - jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Mehr auf MSN

Als Nächstes anschauen
  • Medien: Schürrle vor Leihe zu Inter Mailand

    Medien: Schürrle vor Leihe zu Inter Mailand

    SID-Logo
    SID
    0:30
  • Bayerns Trainersuche: Kahn wünscht sich Eigengewächs

    Bayerns Trainersuche: Kahn wünscht sich Eigengewächs

    SID-Logo
    SID
    1:08
  • Bayern mit schwacher Generalprobe:

    Bayern mit schwacher Generalprobe: "Das muss besser werden"

    SID-Logo
    SID
    1:10
  • Horn glaubt ans Wunder:

    Horn glaubt ans Wunder: "Wir haben nichts mehr zu verlieren"

    SID-Logo
    SID
    1:11
  • Herrlichs Schwalbe: 12.000 Euro Strafe

    Herrlichs Schwalbe: 12.000 Euro Strafe

    SID-Logo
    SID
    0:36
  • Perfekt: Uth ab Sommer Schalker

    Perfekt: Uth ab Sommer Schalker

    SID-Logo
    SID
    0:23
  • Kalou auf Heimatbesuch: Hertha-Torjäger kümmert sich um Kinder

    Kalou auf Heimatbesuch: Hertha-Torjäger kümmert sich um Kinder

    SID-Logo
    SID
    1:26
  • Rekordmann Coutinho vorgestellt: 160 Millionen

    Rekordmann Coutinho vorgestellt: 160 Millionen "eine große Ehre"

    SID-Logo
    SID
    0:46
  • Naki-Attentat:

    Naki-Attentat: "Verdacht auf versuchtes Tötungsdelikt"

    SID-Logo
    SID
    0:55
  • DHB-Vize Hanning:

    DHB-Vize Hanning: "Eine deutsche Mannschaft muss immer liefern"

    SID-Logo
    SID
    1:19
  • Schüsse auf Deniz Naki - Staatsanwaltschaft ermittelt

    Schüsse auf Deniz Naki - Staatsanwaltschaft ermittelt

    SID-Logo
    SID
    0:41
  • BVB-Attentat: Sergej W. legt Geständnis ab

    BVB-Attentat: Sergej W. legt Geständnis ab

    SID-Logo
    SID
    0:32
  • Bundesliga-Rückrunde:

    Bundesliga-Rückrunde: "Immer Bayern, das ist langweilig"

    SID-Logo
    SID
    2:05
  • Handball-EM:

    Handball-EM: "Haben die Qualität für die Titelverteidigung"

    SID-Logo
    SID
    0:48
  • Brinkmann im Dschungel:

    Brinkmann im Dschungel: "Das wird unterhaltsam"

    SID-Logo
    SID
    0:59
  • Handballer gewinnen EM-Generalprobe:

    Handballer gewinnen EM-Generalprobe: "Wir brennen auf den Start"

    SID-Logo
    SID
    1:07
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Jannik Vestergaard zum FC Arsenal? Gladbach-Manager Max Eberl dementiert .
Der FC Arsenal hat wohl ein Auge auf Jannik Vestergaard von Borussia Mönchengladbach geworfen. Deren Manager Max Eberl stellt sich einem Transfer aber in den Weg. "Es gibt für uns kei­nen Grund, Jan­nik ab­zu­ge­ben", wird Eberl in der Bild zitiert, nachdem erste Gerüchte rund um einen Abschied Vestergaards aufgekeimt waren. Der dänische Nationalspieler steht bei den Fohlen noch bis 2021 unter Vertrag, wird aber wohl von einigen Klubs beobachtet.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!