Sport Trotz ungeklärter Bayern-Zukunft: Keine Sorgen bei Robben

09:52  14 januar  2018
09:52  14 januar  2018 Quelle:   sport1.de

Bayern beschäftigen sich mit Hasenhüttl

  Bayern beschäftigen sich mit Hasenhüttl Der FC Bayern ist immer noch auf der Suche nach einem neuen Trainer. Zwar ließ FCB-Präsident Uli Hoeneß bereits mehrfach durchblicken, dass er den aktuellen Coach Jupp Heynckes am liebsten zum Bleiben überreden würde. Zwar ließ FCB-Präsident Uli Hoeneß bereits mehrfach durchblicken, dass er den aktuellen Coach Jupp Heynckes am liebsten zum Bleiben überreden würde. Doch Heynckes stellte immer wieder klar: Nach der laufenden Saison ist Schluss für ihn. Dann will der 72-Jährige zurück in den Ruhestand.

Arjen Robben äußert sich über seine ungeklärte Zukunft beim FC Bayern und gibt zu, dass er über seine Lage nicht gerade glücklich ist. beschäftigen im Saisonendspurt ungewöhnlich viele Baustellen, eine davon ist die offene Zukunft der alternden Flügelzange Franck Ribéry und Arjen Robben .

FC Bayern : Robben und Ribéry vor Vertrags-Verlängerung. Noch ist die Zukunft von Franck Ribéry und Arjen Robben nicht geklärt. Tabellenführer Bayern München ist souverän ins neue Jahr gestartet. Im Spiel bei der Werkself wurde es ein Arbeitssieg – für das Highlight sorgte ein Neuzugang.

Arjen Robben spielt seit 2009 beim FC Bayern München © Getty Images Arjen Robben spielt seit 2009 beim FC Bayern München

Superstar Arjen Robben macht sich keine Sorgen um seine Zukunft als Fußballprofi, auch wenn es zurzeit in den Gesprächen mit Arbeitgeber Bayern München stockt.

"Ich habe keinen Bock, jede Woche darüber zu reden. Für mich ist die Sache ganz einfach. Ich bin entspannt. Ob der Verein will oder nicht, das muss er selbst entscheiden", sagte der fast 34 Jahre alte niederländische Ex-Nationalspieler dem kicker.

Am Freitag hatte Robben beim 3:1 zum Rückrundenauftakt in Leverkusen sein Comeback nach dreimonatiger Verletzungspause gegeben.

Auch eine Entscheidung des FC Bayern gegen seine Person, sei kein Problem. Robben: "Wenn man anders entscheidet, bin ich auch frei am Ende dieser Saison. Und wenn ich fit bin und in Normalform, dann muss ich mir keine Sorgen machen. Da gibt es schon ein paar Optionen."

Wagner: WM-Chancen trotz Bankplatz "viel besser" .
Nationalspieler Sandro Wagner sieht seine WM-Chancen durch seinen Wechsel zum FC Bayern München trotz geringerer Einsatzmöglichkeiten "viel besser, da ich beim besten deutschen Verein spiele". Bundestrainer Joachim Löw habe ihm gesagt, "dass es kein Problem ist, wenn ich mal zwei, drei Wochen nicht spiele", sagte Wagner der Sport Bild.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!