Sport Verlängerung des Teil-Lockdowns auch für den Sport: Weiter Geisterspiele für Profis und Stillstand im Breitensport

11:20  26 november  2020
11:20  26 november  2020 Quelle:   msn.com

Dehoga erwartet bei Lockdown-Verlängerung weitere Hilfen der Bundesregierung

  Dehoga erwartet bei Lockdown-Verlängerung weitere Hilfen der Bundesregierung Das Gastgewerbe setzt im Fall einer Verlängerung des Teil-Lockdowns im Dezember auf ein weiteres staatliches Hilfspaket für die Branche. Die Ungewissheit über das Dezembergeschäft drücke die Stimmung der Branche. Zugleich signalisierte Hartges Verständnis für die Politik. "Es war richtig und konsequent, dass im Kontext mit dem Schließungsbeschluss hier die Novemberhilfe zugesagt wurde für den Ausgleich der finanziellen Schäden", sagte sie. Dies sei "elementar wichtig" gewesen. Das schaffe Zuversicht. "Aber jetzt brauchen wir möglichst schnell Klarheit, was wann kommt.

Profi - Sport weiter ohne Zusschauer. Die Profi -Ligen dürfen in diesem Jahr somit nicht mehr auf die Für Millionen Sportler bedeutet dies einen weitgehenden Stillstand bis ins nächste Jahr hinein. Das Land Berlin hatte bereits nach dem ersten Lockdown für den Sport eine Ausnahmeregelung

Mitgliederschwund, Frust im Ehrenamt, Einnahmeausfälle - die Sorgen des Sports im Teil - Lockdown wachsen. Die Hoffnungen auf ein Entgegenkommen der "Wenn dein Verein ins Schwimmen gerät, zeigst du ihm das rettende Ufer", ruft eine Franziska van Almsick der von Corona fast zum Stillstand

Mindestens bis Weihnachten, wahrscheinlich auch länger: Sport bleibt etwas für Profis, die aber weiter unter sich bleiben müssen.

Wenigstens der Rasen bleibt schön grün. © Foto: dpa Wenigstens der Rasen bleibt schön grün.

Der Sport bleibt wie erwartet mindestens bis Weihnachten im Teil-Lockdown und darf auch nach den Feiertagen nicht auf schnelle Lockerungen der Corona-Regelungen hoffen. „Die Lage erlaubt es nicht, die Maßnahmen aufzuheben“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwochabend nach der über siebenstündigen Video-Konferenz mit den Länder-Chefs. „Sie werden zunächst bis zum 20. Dezember fortgeführt. Wir brauchen noch einmal eine Kraftanstrengung. Geduld, Solidarität und Disziplin werden auf eine harte Probe gestellt.“

Modelle mit Sicherheitsfeatures für Familien - Marktübersicht: Familien-Wohnmobile (2021)

  Modelle mit Sicherheitsfeatures für Familien - Marktübersicht: Familien-Wohnmobile (2021) promobil hat sich familiengeeignete Modelle der großen Hersteller genauer angesehen. Welche Modelle haben besondere Features, wie Isofix oder ein Sicherheitsnetz am Bett? Wichtige Modelle im Überblick.Wer auf der Suche nach so einem Zuhause auf vier Rädern ist, stellt fest, dass nicht jedes Wohnmobil mit ein paar Betten sich gleichgut für Familien eignet. Manche Modelle sind nicht so ideal ausgestattet, während Fahrzeuge anderer Hersteller beim genauen Hinsehen etwas mehr für Kinder und Eltern auf Reisen mitbringen.

Der Sport darf vorerst nicht auf Lockerungen der Corona-Regelungen hoffen. Für den Profisport würde das konkret bedeuten, dass der Ligen-Betrieb nur mit Geisterspielen fortgesetzt werden Im Eishockey sind die Vereine ohnehin schon einen Schritt weiter . Für die gesamte DEL-Saison haben

Der deutsche Sport bleibt wie erwartet mindestens bis Weihnachten im Teil - Lockdown und darf auch nach den Der Amateur- und Breitensport bleibt weiter mit wenigen Ausnahmen untersagt. Für Millionen Sportler bedeutet dies einen weitgehenden Stillstand bis ins nächste Jahr hinein.

Die Profi-Ligen dürfen in diesem Jahr somit nicht mehr auf die Rückkehr von Zuschauern in die Stadien und Hallen hoffen, ihren Spielbetrieb mit Geisterspielen aber zumindest fortsetzen. Der Amateur- und Breitensport bleibt weiter mit wenigen Ausnahmen untersagt.

Für Millionen Sportler bedeutet dies einen weitgehenden Stillstand bis ins nächste Jahr hinein. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) sieht deshalb „die Gefahr von massiven und teilweise irreparablen Schäden an unserem Sportsystem“. DOSB-Chef Alfons Hörmann (60) hatte aus diesem Grund zuletzt verstärkt für flexiblere Lösungen je nach Region und Sportart geworben - vergebens, obwohl der steile Anstieg der Corona-Fallzahlen in Deutschland vorerst gestoppt wurde.

Politiker Lauterbach: Zuschauer in Stadien «realitätsfremd»

  Politiker Lauterbach: Zuschauer in Stadien «realitätsfremd» Schon wieder ein Corona-Gipfel - und es drohen neue Einschränkungen. Vor den Beratungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten blickt der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach auch auf den Sport. «Es wird ein schwerer Tag», sagt er der dpa.Sollten sich die Fallzahlen nicht gut entwickeln, «dann könnte ich mir gut vorstellen, dass wir den Freizeitsport und auch den Profisport, zumindest den Hallensport, komplett verbieten», sagte der 57 Jahre alte Bundestagsabgeordnete im Interview der Deutschen Presse-Agentur vor den Beratungen von Bundesregierung und Ministerpräsidenten am Mittwoch. «Selbst beim Profi-Fußball bin ich nicht sicher, wie lange wir das noch durchhalten», meinte Lauterbach.

Der Amateur- und Breitensport bleibt weiter mit wenigen Ausnahmen untersagt. Die Einschränkungen des Teil - Lockdowns sollen nach Angaben von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) bis Anfang Januar verlängert werden. Verlängerung Teil - Lockdown .

TEIL - LOCKDOWN : Die Schließung von Kneipen, Restaurants, Kultur- und Freizeiteinrichtungen soll bis mindestes 20. Dezember verlängert werden. Der Groß- und Einzelhandel bleibt geöffnet, allerdings mit Maskenpflicht nun auch vor Einzelhandelsgeschäften und auf Parkplätzen.

„Die Lage ist weiter sehr, sehr ernst“, betonte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Und Merkel stellte klar: „Wir können uns mit dem Teilerfolg auf keinen Fall begnügen.“ Die Zahl der gemeldeten Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden war nach Angaben des Robert Koch-Instituts vom Mittwochmorgen auf den Höchststand von 410 gestiegen. Die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden lag bei 18 633.

[Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Pandemie live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können]

Die Frage ist nun, wie die Maßnahmen im verlängerten Teil-Lockdown in den Ländern konkret umgesetzt werden. Zuletzt hatte es einige Ausnahmen zumindest für Kinder und Jugendliche gegeben, die in Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin ihr Training in den Vereinen fortsetzen durften. Die stundenlangen, teils kontroversen Beratungen in der Video-Schalte von Kanzlerin und Länderchefs deuteten darauf hin, dass es womöglich weiter regionale Abweichungen von einer einheitlichen Linie geben könnte.

Für die Profiklubs vor allem im Basketball, Handball und Eishockey bieten die wirtschaftlichen Corona-Hilfen zumindest finanziell etwas Linderung in der aktuellen Krise. Die Verantwortlichen hatten bereits auf eine Verlängerung der Antragsfristen gedrängt. Bis zu 800 000 Euro pro Club konnten bisher fließen. Aus DOSB-Sicht werden die Probleme der Vereine im kommenden Jahr wohl weitreichender werden. „Daher werben wir sowohl für eine Verlängerung als auch eine Erhöhung und Erweiterung der Corona-Hilfen für den Profisport für 2021“, sagte Verbandschef Hörmann. (dpa)

DBS schlägt nach Lockdown-Verlängerung Alarm: "Große Gefahren für den Sport" .
Diego Maradonas letzte Station in Europa war der FC Sevilla. Dort wurde die argentinische Legende ausgerechnet gegen den FC Bayern München offiziell den Fans vorgestellt.

usr: 0
Das ist interessant!