Sport Nach dem 1:1 gegen den FSV Zwickau: Viktoria Köln sieht sich als Verlierer

17:40  26 november  2020
17:40  26 november  2020 Quelle:   ksta.de

Viktoria Köln: Selbstbewusst ins Spitzenspiel

  Viktoria Köln: Selbstbewusst ins Spitzenspiel Viktoria Köln trifft am Freitag im Spitzenspiel auf Tabellenführer Saarbrücken. Der Sieg gegen Duisburg gab den Rheinländern Selbstbewusstsein. Kapitän Mike Wunderlich wird wahrscheinlich weiterhin fehlen. © imago images Gegen Duisburg durfte die Viktoria jubeln. Gelingt das auch gegen Spitzenreiter Saarbrücken? Nach zwei Niederlagen in Folge setzte Viktoria Köln gegen den MSV Duisburg wieder ein Ausrufezeichen. 3:1 hieß es am Ende für die Rheinländer, die damit wieder in der Tabelle nach oben sprangen. Für Trainer Pavel Dotchev war es "schon eine große Erleichterung, dass wir gewonnen haben".

© Herbert Bucco Viktoria und Zwickau trennen sich nach dramatischer Schlussphase 1 : 1 . Den Rekord als Trainer mit den meisten Drittliga-Spielen an der Seitenlinie hält Pavel Dotchev bereits. Zunächst schien es auch so, dass ihm sein Team ein Geschenk zum Jubiläum machen wollte: Die Gastgeber

Köln (dpa/lnw) - Fußball-Drittligist Viktoria Köln hat den möglichen Sprung auf den vierten Tabellenplatz verpasst. Minute schien der Sieg zum Greifen nahe. Doch ein weiterer Elfmeterpfiff des Schiedsrichters bescherte den Gästen in einer turbulenten Schlussphase noch den verdienten

Die Protagonisten saßen noch länger beisammen und hatten offenbar auch einiges zu besprechen. Im Schutze der Trainerkabine debattierten Viktorias Trainer Pavel Dotchev, sein Assistent Markus Brzenska und Sportleiter Marcus Steegmann über ein Fußballspiel, das etwa eine halbe Stunde zuvor zu Ende gegangen war.

Kai Klefisch, gegen Zwickau der beste Kölner, ist enttäuscht. © Herbert Bucco Kai Klefisch, gegen Zwickau der beste Kölner, ist enttäuscht.

Aus Sicht des Drittligisten FC Viktoria Köln war es im Finale ein ernüchternder Mittwochabend: Das 1:1 (0:0) gegen den FSV Zwickau hatte nicht unbedingt für Begeisterung gesorgt, schon einmal gar nicht bei Angreifer Timmy Thiele, der nach 87 Minuten einen äußerst fragwürdigen Strafstoß zum vermeintlich erlösenden 1:0 verwandelt hatte: „Das ist brutal enttäuschend und auch frustrierend“, ärgerte sich der 29-Jährige. „Das darf so einfach nicht passieren. Ich nehme nun Trauer und Enttäuschung aus diesem Spiel mit.“

Bears at Titans: Wer stoppt den Abwärtstrend?

  Bears at Titans: Wer stoppt den Abwärtstrend? Am 9. Spieltag sind die Chicago Bears bei den Tennessee Titans zu Gast (Sonntag, ab 19 Uhr im Livestream auf ran.de). Beide Teams kassierten zuletzt zwei Niederlagen und wollen unbedingt eine Fortführung der Pleitenserie verhindern.ran.de blickt auf das Duell der beiden Teams.

Köln (dpa/lnw) - Fußball-Drittligist Viktoria Köln hat den möglichen Sprung auf den vierten Tabellenplatz verpasst. Die Mannschaft von Trainer Pavel Dotchev musste sich am Mittwoch gegen den FSV Zwickau mit einem 1 : 1 (0:0) begnügen.

Damit während der Corona-Zeit keine Journalisten im „engen" Pressekonferenzraum sitzen müssen, haben wir die Fragen heute einfach auf den grünen Rasen

Keeper Weis verursacht Elfmeter

Und das hatte einen guten Grund: In der zweiten Minute der Nachspielzeit trafen die zuvor harmlosen Westsachsen zum Ausgleich, ebenfalls durch einen Foulelfmeter, der von Zwickaus Morris Schröter sicher verwandelt wurde. Augenblicke vorher war der Höhenberger Torwart André Weis zum tragischen Helden an diesem kalten Abend avanciert: Im Eins gegen Eins holte der Keeper Schröter von den Beinen, der Gefoulte selbst ließ es sich nicht nehmen, das 1:1 zu erzielen.

DotchevBrzenska © Herbert Bucco DotchevBrzenska

Entsprechend geknickt war auch Pavel Dotchev nach dem Remis gegen Zwickau: „Wenn man so spät ein solches Geschenk bekommt, muss man das Ergebnis auch über die Zeit bringen“, bemerkte der Trainer anschließend. „Es ist eine gefühlte Niederlage, im Endeffekt stehen wir mit leeren Händen da.“

Kostic, Mateta oder Rashica: Wenn das Tafelsilber weg muss

  Kostic, Mateta oder Rashica: Wenn das Tafelsilber weg muss Filip Kostic, Jean-Philippe Mateta und Milot Rashica sind Stars ihrer Teams. Das Problem für die Klubs: Ihre Hoffnungsträger sind zugleich Tafelsilber. © Bereitgestellt von sport1.de Kostic, Mateta oder Rashica: Wenn das Tafelsilber weg muss Als Werder-Manager Frank Baumann auf die Zukunft von Milot Rashica angesprochen wurde und die Frage beantworten musste, ob der Angreifer seinen Marktwert für den Winter-Transfermarkt steigern solle, kam als Antwort: "Florian Kohfeldt wählt die Aufstellung, die den größtmöglichen Erfolg verspricht.

Dominik Ernst, Spieler des 1 . FC Magdeburg, im Gespräch mit Volksstimme-Sportreporter Manuel Holscher nach dem Spiel gegen Viktoria Köln .

In der 3. Liga kam es am 29. Spieltag zum Match zwischen Gastgeber FC Viktoria Köln und Herausforderer FSV Zwickau . Ort der Austragung: Sportpark Höhenberg.

Nach gefälligen ersten 20 Minuten, in denen sich die Gastgeber durch Mike Wunderlich (3./16.) und den überzeugenden Kai Klefisch (13.) gleich drei gute Möglichkeiten erarbeitet hatten, ließ der FC Viktoria zusehends nach und konnte tief stehende Gäste kaum noch in Bedrängnis bringen.

Dotchev feiert Jubiläum

Diese Ansicht vertrat auch der Kölner Coach, der gegen den FSV zum 50. Mal als verantwortlicher Höhenberger Trainer an der Seitenlinie gestanden hatte: „Mit der Zeit hat sich der Gegner immer besser an unser Spiel angepasst. In der zweiten Halbzeit haben wir kaum noch Chancen kreiert.“

Trotz des Negativtrends – aus den vergangenen sechs Partien holte die Mannschaft nur fünf von 18 möglichen Punkten – schaut Sportvorstand Franz Wunderlich noch zuversichtlich in die nahe Zukunft: „Wir haben keinen Grund, in Panik zu verfallen“, sagt der 57-Jährige beschwichtigend. „Auf der anderen Seite bringen uns Unentschieden aber auch nicht weiter und man hinkt auf der Stelle.“

Bereits am Samstag (14 Uhr) gastiert die Viktoria in Sachsen-Anhalt beim Halleschen FC. Beim Tabellenzwölften werden den Höhenbergern zumindest wieder einige personelle Alternativen zur Verfügung stehen: Die aufgrund von Corona-Infektionen zuletzt pausierenden Sead Hajrovic, René Klingenburg und Maximilian Rossmann kehren wohl ebenso zurück wie Keeper Sebastian Mielitz, der nach abgesessener Rotsperre wieder das Tor hüten wird.

3. Liga: Tabelle: Ergebnisse und Stand am 13. Spieltag .
Aufsteiger SC Verl hat den 13. Spieltag der 3. Liga mit einem Sieg beim KFC Uerdingen eröffnet und hält den Anschluss zur Spitzengruppe. Am Samstag wollen 1860 München und Viktoria Köln wieder oben angreifen, die Topteams aus Saarbrücken und Dresden sind am Sonntag dran. © Bereitgestellt von SPOX Die Tabelle der 3. Liga. Die Ergebnisse und Tabelle zum 13. Spieltag der 3. Liga im Überblick.3. Liga: Ergebnisse und Spielplan des 13. SpieltagsDatumHeimErgebnisGast27.11.19:00KFC Uerdingen 051:2SC Verl28.11.14:00FC Hansa Rostock-:-Bayern München II28.11.14:00Hallescher FC-:-FC Viktoria Köln28.11.14:00FSV Zwickau-:-Magdeburg28.11.

usr: 0
Das ist interessant!