Sport Alonso-Kontroverse: Racing-Point-Beschwerde wäre "starkes Stück"

13:00  05 dezember  2020
13:00  05 dezember  2020 Quelle:   motorsport-total.com

Es fehlte Routine und Gelassenheit - Deshalb hat Red Bull verloren

  Es fehlte Routine und Gelassenheit - Deshalb hat Red Bull verloren Red Bull hätte den Grand Prix der Türkei gewinnen können, vielleicht sogar müssen. Am Ende ist der WM-Zweite über individuelle Fehler, zu wenig Routine und Gelassenheit gestolpert. Sportchef Helmut Marko blickt auf einen hergeschenkten Sieg zurück.Sportchef Helmut Marko spart bei seinem Rückblick nicht mit Selbstkritik. Nach der Analyse, was alles schiefgelaufen ist, kam der Grazer zum dem Schluss: "Uns fehlte Routine und Gelassenheit." Fangen wir mit der Qualifikation an. Bis zur Halbzeit im Q3 wäre alles andere als die Pole Position für Verstappen eine Überraschung gewesen. Doch dann ließen sich Team und Fahrer zu einem Wechsel von Regenreifen auf Intermediates verleiten.

Racing Point hat sich beim RP20 stark vom Mercedes W10 inspirieren lassen - Wir erklären, warum das legal ist und unter welchen Bedingungen es das nicht wäre. Deshalb betont Racing Point , man habe den Mercedes W10 lediglich anhand von eigenen Fotos "nachgebaut".

Welcome to the official Instagram of BWT Racing Point F1 Team! www.racingpointf1.com/news/feature-own-your-piece-of-the- racing - point -era-bwt- racing - point -f1-team.

Die Ausnahmegenehmigung für Fernando Alonso sorgt weiter für Wirbel © Renault Die Ausnahmegenehmigung für Fernando Alonso sorgt weiter für Wirbel

Er ist noch gar nicht ins Cockpit zurückgekehrt, wirbelt aber schon jede Menge Staub auf: Dass Fernando Alonso beim "Young-Driver-Test" in Abu Dhabi fahren darf, stößt mehreren Teams sauer auf, darunter Racing Point. Renault-Boss Cyril Abiteboul schickt eine vergiftete Antwort nach Silverstone auf Klagen von Racing-Point-Teamchef Otmar Szafnauer.

"Wenn Otmar eine Beschwerde gegen die FIA einlegen möchte, wäre das ein starkes Stück. Die fahren mit einem illegalen Auto und wir haben es akzeptiert, die Angelegenheit beizulegen. Aber wenn sie jetzt gegen die FIA vorgehen wollen, wäre das ziemliche Ironie."

"Zeit abgelaufen" - Ex-Ferrari-Star prangert Vettel an

  Felipe Massa fuhr mit Michael Schumacher bei der Ferrari. Sowas wie die aktuelle Saison hat er bei der Scuderia nie erlebt. Die Trennung von Sebastian Vettel begrüßt er. © Bereitgestellt von sport1.de "Zeit abgelaufen" - Ex-Ferrari-Star prangert Vettel an Deutliche Worte eines Ex-Ferrari-Stars!Sebastian Vettels Reise bei der Scuderia Ferrari ist am Ende der Saison beendet. Der viermalige Weltmeister sollte den Italienern den langersehnten ersten Fahrertitel seit Kimi Räikkönen (2007) bringen.

Sollte Racing Point dann tatsächlich an der Spitze des Mittelfeldes liegen, wäre ein Protest wahrscheinlich. Die Teams, die komplett ihr eigenes Die andere Seite, zu der neben Racing Point auch AlphaTauri und Haas gehören, bewertet das Thema ganz anders: "Vielleicht müssen wir den

Daher haben wir eine Beschwerde natürlicherweise sofort vor Ort gestellt, aber die Hotelleitung uns mitgeteilt hat, dass dies nicht ihre Verantwortung war und wir uns beim Veranstalter beschweren müssten. Am 18.09.2019 gegen 11 Uhr haben wir mit Ihrem Gästeführer kontaktiert.

Szafnauer ließ am Freitag auf diplomatischem Wege durchblicken, dass man sich überlege, gegen die Entscheidung der FIA vorzugehen. Diese hat die Erlaubnis erteilt, dass der 39-jährige Alonso an den Testfahrten teilnehmen darf, die eigentlich für Nachwuchsfahrer bestimmt sind - wie es heißt, mit persönlicher Billigung durch FIA-Chef Jean Todt.

"Ich muss erst einmal die Regeln genau verstehen", sagt er. "Ich war überrascht, dass es Fernando erlaubt wird, den Test zu bestreiten. Das müssen wir mit der FIA besprechen. Meines Erachtens sind die Regeln ziemlich eindeutig - es ist ein 'Young-Driver-Test'. Und ein zweimaliger Weltmeister, der fast die 40 erreicht hat, ist für mich kein junger Fahrer."

Nachwuchsfahrer im zweiten Renault

Hülkenberg zu Red Bull? "Bin extrem heiß drauf"

  Hülkenberg zu Red Bull? Nico Hülkenberg hat in dieser Saison Eigenwerbung betrieben und ist nun auch bei Red Bull im Gespräch. Im SPORT1-Interview spricht er über das verrückte Jahr. © Bereitgestellt von sport1.de Hülkenberg zu Red Bull? "Bin extrem heiß drauf" Obwohl Nico Hülkenberg noch bei keinem Rennstall unter Vertrag steht, war der 33-Jährige in den vergangenen Wochen fast omnipräsent in der Formel 1.Nachdem er gleich dreimal als Feuerwehrmann eingesprungen war, hat er sich mit seinen teils spektakulären Leistungen für einige Cockpits der kommenden Saison ins Gespräch gebracht.

Nicht eindeutige Regelungen, zu hoher Verwaltungsaufwand - Arbeitgeber, Wirtschaftsverbände und Vereine schlagen kurz nach Inkrafttreten des

Brandgefahr durch Sonnenkollektoren mit Holzrahmen | Kontrovers | BR24 - Продолжительность: 7:32 BR24 99 041 просмотр.

Abiteboul hält dagegen: "Es gibt eine Andeutung bezüglich junger Fahrer - plus alle, denen die FIA ihre Erlaubnis erteilt." Eine Auslegung der Formulierung "außer, die FIA entscheidet anderweitig" bei den Voraussetzungen für Teilnehmer des "Young-Driver-Tests". Neben Alonso dürfen außerdem Sebastien Buemi (Red Bull) und Robert Kubica (Alfa Romeo) testen.


Video: Technik erklärt: Formel-1-Cockpitschutz Halo im Detail (glomex)

Racing Point, McLaren und Ferrari laufen Sturm gegen diese Entscheidung. Letztere versuchen nun, Carlos Sainz in Abu Dhabi in ihr Auto zu bekommen. McLaren und Racing Point haben schon vor Monaten erklärt, nicht am Test teilnehmen zu wollen.

Abiteboul versteht die Aufregung nicht und verweist darauf, dass sein Team im zweiten Auto neben Alonso seinen Junior Guanyu Zhou einsetzen wird. Außerdem täte Renault ohnehin wesentlich mehr als die meisten anderen Hersteller für den Nachwuchs.

„Halo hat sein Leben gerettet“ - Stimmen zum Grosjean-Unfall

  „Halo hat sein Leben gerettet“ - Stimmen zum Grosjean-Unfall Romain Grosjean hatte bei seinem Horror-Unfall in Bahrain einen Schutzengel im Auto. Der Franzose kam mit einem großen Schreck und Verbrennungen davon. Die Formel 1-Gemeinde war sich einig. Der Halo rettete ihm das Leben.Seine Irrfahrt endete nur wenige Meter später in der Leitplanke. Der Haas traf die Stahl-Mauer zuerst mit dem rechten Vorderrad, drehte sich ein, bevor ein Stahlpfosten auf der Hinterseite das Auto in zwei Stücke schlug. Der hintere Teil des Autos samt Hinterachse, Heckflügel, Motorabdeckung, Motor und Getriebe landete vor der Streckenbegrenzung. Das Monocoque bohrte sich tief in die Leitplanke.

Подтвержденный. Williams Racing. Подписаться. renaultf1team. fernandoalo_oficial. Подтвержденный. Fernando Alonso . racingpointf1. Подтвержденный. BWT Racing Point F1 Team.

Zu beachten ist auch, inwieweit evtl. kurzfristig stärkere Marketingaktivitäten ein Produkt oder eine Produktgruppe zusätzlich belastet haben. Werden derartige kurzfristige Effekte nicht beachtet, könnten Fehlentscheidungen die Folge sein.

"Man kann uns sicher nicht vorwerfen, nichts für junge Fahrer zu tun. Andere Hersteller investieren nicht einmal die Hälfte von uns in den Nachwuchs. Wir unterstützen unsere Academy-Fahrer finanziell und investieren seit 50 Jahren in den Formel-Renault-Eurocup, aus dem mehr als die Hälfte der Fahrer in der heutigen Formel 1 stammt."

Gegner sollen Situation akzeptieren

Bei den Motiven für den Test redet der Franzose nicht um den heißen Brei: "Wir machen das mit Fernando nicht für kommerzielle Zwecke. Es geht uns um den Sport, unsere eigene Konkurrenzfähigkeit. Und das gilt für jedes einzelne Team hier. Wir sind auch in den Gesprächen mit der FIA über unsere Motive ganz ehrlich gewesen. Wir wollen die bestmögliche Plattform schaffen, auf der wir nächstes Jahr aufbauen können."

"Es gibt ohnehin Grenzen. Ehrlich gesagt geht es nur darum, dass Fernando sich ein bisschen akklimatisieren kann. Er war im zwei Jahre alten Fahrzeug unglaublich. Wir haben vier Tage damit verbracht. Jetzt bekommt er einen weiteren Tag." Aber eben im aktuellen Fahrzeug, was den Gegnern nicht gefällt, die dadurch einen Wettbewerbsvorteil für Renault befürchten.

"Beim Wintertest werden wir lediglich drei Tage haben, die wir zwischen zwei Fahrern aufteilen müssen", so der 43-Jährige weiter. "Natürlich ist das für jeden gleich. Aber auch das ist ein Grund, warum wir bei der FIA angefragt haben."

"Es geht hier hauptsächlich um Alonso und nicht die Weiterentwicklung unseres Autos. Die FIA hat jedes Recht, eine solche Erlaubnis zu erteilen. Und sie haben die Erlaubnis erteilt, das müssen die anderen akzeptieren."

Ein Grand Prix mit zwei Siegern - Rennanalyse GP Sakhir 2020 .
Die Bayern zeigte sich auch im Topspiel torhungrig, die Krisenstimmung auf Schalke wächst und Leverkusen bleibt unbesiegt auf einem Höhenflug - alle wichtigen Zahlen und Fakten zum 10. Spieltag in der Bundesliga.

usr: 1
Das ist interessant!