Sport «Bild»: BVB trennt sich zum Saisonende von Trainer Stöger

07:25  17 april  2018
07:25  17 april  2018 Quelle:   dpa.de

Dortmund will nach 0:6-Pleite auftrumpfen

  Dortmund will nach 0:6-Pleite auftrumpfen Dortmund will nach 0:6-Pleite auftrumpfen«Wir werden die Spiele so angehen, dass wir die Zielsetzung erreichen», sagte Stöger vor dem Heimspiel am Sonntag (15.30 Uhr) gegen den VfB Stuttgart. In den verbleibenden sechs Saisonpartien soll die Teilnahme an der Champions League perfekt gemacht werden. «Wir haben wichtige Spiele ordentlich hingekriegt. Das werden wir am Sonntag auch schaffen», meinte der Coach.

Dortmund trennt sich von Stöger . Sollte Stöger bis zum Saisonende Trainer bleiben, wäre er mit 203 Tagen immerhin länger im Amt als 17 seiner BVB -VorgängerFoto BILD erfuhr: Für Stöger ist in vier Spielen sicher Schicht beim BVB . Dortmund trennt sich vom Ösi. Der Blutleer-Auftritt im Pott-Gipfel

Stöger : "Das heißt nicht, dass es nicht weitergehen könnte"Im Anschluss an das erste Training nach dem verlorenen Revierderby sprach BVB -Coach Peter Stöger über Stöger : Der stille Genießer . Noch immer lassen sich die Verantwortlichen von Borussia Dortmund nicht in die Karten schauen

Dortmunds Trainer Peter Stöger.: Peter Stöger wird sich wohl nach einem neuen Job umschauen müssen. © Bereitgestellt von dpa-infocom Peter Stöger wird sich wohl nach einem neuen Job umschauen müssen.

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund wird sich nach einem Bericht der «Bild» zum Saisonende von Trainer Peter Stöger trennen. Die Niederlage im Bundesliga-Derby gegen den FC Schalke 04 am Sonntag sei der ausschlaggebende Grund für die Entscheidung gewesen, schreibt das Blatt. Der Österreicher Stöger müsse auch dann gehen, wenn er die Zielvorgabe, die Qualifikation für die Champions League, erreichen sollte. Der BVB ist momentan Tabellen-Vierter.

Der 52-Jährige, dessen Vertrag nur bis Sommer läuft, hatte nach der 0:2-Niederlage gegen Schalke wohl selbst nicht mehr mit einem Verbleib gerechnet. «Mein Dienstverhältnis geht bis zum 30. Juni - und das ist gut so», sagte er dem WDR.

Dortmund bezwingt Stuttgart deutlich und rückt an Schalke heran

  Dortmund bezwingt Stuttgart deutlich und rückt an Schalke heran Dortmund bezwingt Stuttgart deutlich und rückt an Schalke heranTrotz schwacher Anfangsphase gelang dem BVB damit die Wiedergutmachung für das 0:6-Debakel bei Bayern München. Eine verunglückte Flanke des US-Nationalspielers Pulisic (38.) erwies sich als Dosenöffner. Batshuayi legte mit seinem siebten Saisontor nach (48.), Maximilian Philipp (59.) sorgte für die Entscheidung.

„Ich finde es falsch, dass er so kritisiert wird und es wäre ein Fehler, sich voreilig von ihm zu trennen . Ich verfolge die Berichte und bin erstaunt, wie er immer wieder infrage gestellt wird. Laut Medienberichten ist die Trennung von Stöger am Saisonende beim BVB bereits beschlossene Sache.

Der BVB hatte sich am Sonntag von Bosz getrennt und den früheren Kölner Trainer Peter Stöger als Nachfolger bis zum Saisonende präsentiert. Nach Informationen der BILD soll Hoffenheims Julian Nagelsmann dann übernehmen. Die Verhandlungen mit dem 30-Jährigen seien bereits weit

Top-Kandidat als Nachfolger ist Lucien Favre. Der ehemalige Trainer von Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC hat eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag mit dem französischen Erstligisten OSC Nizza. Auch RB Salzburgs Marco Rose (41) wird als Kandidat gehandelt. Der gebürtige Leipziger, der unter Jürgen Klopp 150 Liga-Spiele für den FSV Mainz 05 bestritt, steht mit Salzburg im Europa-League-Halbfinale. Rose hat allerdings noch einen Vertrag bis 2019.

Vor dem Spiel auf Schalke hatte BVB-Sportdirektor Michael Zorc eine weitere Zusammenarbeit mit Stöger in einem Interview der «Bild am Sonntag» nicht ausgeschlossen: «Wir haben immer gesagt, dass auch eine längere Zusammenarbeit mit Peter möglich ist. Wir sind ihm extrem dankbar.» Stöger hatte den BVB nach der Trennung vom Niederländer Peter Bosz im Dezember 2017 übernommen.

Zorc erklärt Stögers resoluten Personal-Kurs .
Zorc erklärt Stögers resoluten Personal-KursWie Marcel Schmelzer, den BVB-Trainer Peter Stöger nach dem 0:2 auf Schalke rasierte, erging es zwei Wochen zuvor auch Gonzalo Castro. Für seine Horrorleistung beim 0:6 in München zahlte er einen hohen Preis: Castro stand seitdem keine Minute mehr auf dem Platz. Der auf die Bank verbannte Mario Götze wurde immerhin gegen Bayer Leverkusen begnadigt und zahlte dafür mit einer äußerst sehenswerten Leistung zurück.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!