Sport Was Svensson in Mainz Matarazzo in Stuttgart voraushat

14:50  27 januar  2021
14:50  27 januar  2021 Quelle:   kicker.de

Svensson bangt um St. Juste und Kilian

  Svensson bangt um St. Juste und Kilian Ausgerechnet vor der Auswärtsreise zu Borussia Dortmund droht Mainz 05 der Ausfall von Stamm-Innenverteidiger Jeremiah St. Juste. Zudem hat Ersatzmann Luca Kilian nach einer Erkrankung Trainingsrückstand. Schlägt bei den Nullfünfern nun die Stunde von Stefan Bell, der noch mit Trainer Bo Svensson zusammengespielt hat? © imago images Hat sich im Training verletzt: Jeremiah St. Juste. Mit 31 geschossenen Toren hat Dortmund die zweitbeste Offensive der Liga, Mainz mit 33 Gegentoren die zweitschlechteste Defensive. Nachdem sich Jeremiah St.

Im zweiten Heimspiel als Mainzer Cheftrainer gelang Bo Svensson der erste Sieg. Beim nächsten Gegner VfB Stuttgart wartet Kollege Pellegrino Matarazzo seit acht Spielen auf ein derartiges Erfolgserlebnis. Ein wesentlicher Faktor beim 3:2 der Nullfünfer gegen Leipzig waren zwei Standardtore.

Der Mainzer Trainer Bo Svensson durfte seinen ersten Heimsieg bejubeln. © imago images Der Mainzer Trainer Bo Svensson durfte seinen ersten Heimsieg bejubeln.

Bis zum vergangenen Samstag gehörte Mainz zu den Mannschaften, die durch die Harmlosigkeit ihrer Standards auffielen. Dann trat Danny Latza einen Freistoß und eine Ecke so gut, dass daraus das 1:1 und das 2:2 entstanden, mit denen der Rückstand zweimal schnell egalisiert wurde. "Wir sind durch zwei Standards zurückgekommen", stellte Trainer Bo Svensson nach dem Doppelpack von Moussa Niakhaté fest.

Heidel über Klopp: "Telefonieren fast jede Woche miteinander"

  Heidel über Klopp: Mr. Mainz ist wieder da. Im SPORT1-Interview erklärt Christian Heidel wie er wieder Mainzer Geist schaffen will und warum er mit einer 91-Jährigen per WhatsApp schreibt. © Bereitgestellt von sport1.de Heidel über Klopp: "Telefonieren fast jede Woche miteinander" Mr. Mainz ist wieder da.Nach seinem letztlich trotz einer Vizemeisterschaft misslungenen Abstecher zum FC Schalke 04 ist Christian Heidel zurück bei seinem FSV Mainz 05. Als starker Mann soll er den kriselnden Klub wieder in die Spur bringen und in der Bundesliga halten - unter anderem auch gegen seinen ebenfalls akut abstiegsbedrohten Ex-Verein.

Erstes Tor überhaupt nach einer Ecke

Für Mainz waren es die Standardtore Nummer vier und fünf. Damit ließ der FSV im Liga-Ranking Schalke 04 (4) und den FC Augsburg (3) hinter sich, das Schlusslicht bleibt Arminia Bielefeld (2). In der Hinrunde waren für Mainz lediglich zwei Foulelfmeter (Daniel Brosinski und Jean-Philippe Mateta) und ein Tor nach einer Freistoßflanke (Alexander Hack) notiert worden. Nach einer Ecke hatte das Team bis dato noch überhaupt nicht getroffen.

Bei der Ausführung fiel gegen Leipzig auf, dass die eigentlichen Standardschützen derzeit nicht auf dem Platz stehen. Daniel Brosinski fehlte wegen einer Knieverletzung, Kevin Stöger saß auf der Bank. Er war im Oktober unter anderem wegen seiner Standardqualitäten geholt worden, kommt aber bisher nur auf drei Startelfeinsätze.

Defensiv hat Mainz bei Standards Nachholbedarf

Luft nach oben hat Mainz auch bei den Defensivstandards, auch gegen Leipzig resultierte ein Gegentor aus einer Ecke. Es war bereits das vierte Gegentor, das sich die Rheinhessen auf diese Weise einfingen. Insgesamt werden zwölf FSV-Gegentore nach ruhenden Bällen notiert - eine schlechtere Bilanz weisen in der Liga nur noch Hertha BSC und Borussia Dortmund (je 13), der 1. FC Köln (14) und Schalke 04 (19) auf.

Matarazzo: "Der nächste Schritt ist, mehr Killer zu werden" .
Nach dem Pokal-Aus gegen Borussia Mönchengladbach trifft der VfB Stuttgart am Samstag in Leverkusen auf das nächste Spitzenteam. Um Gegner dieses Kalibers zu schlagen, müsse sein Team mehr Killerinstinkt entwickeln, findet Trainer Pellegrino Matarazzo. © Getty Images Will, dass seine Schützlinge noch mehr gewinnen wollen: Aufstiegstrainer Pellegrino Matarazzo. Die Enttäuschung, die der VfB-Coach nach dem 1:2 gegen Gladbach in der Kabine spürte, wertet er als positives Zeichen: "Das spricht für unseren Ehrgeiz und Anspruch. Es war das Gefühl da, dass mehr drin war.

usr: 0
Das ist interessant!