Sport Spaniens Ex-Nationalcoach äußert sich zum Rauswurf

22:00  13 juni  2018
22:00  13 juni  2018 Quelle:   sport1.de

Spaniens Ex-Ministerpräsident Rajoy zieht sich ganz aus Politik zurück

  Spaniens Ex-Ministerpräsident Rajoy zieht sich ganz aus Politik zurück Spaniens Ex-Ministerpräsident Rajoy zieht sich ganz aus Politik zurückDas könnte Sie auch interessieren:

Auch Spaniens WM-Kapitän Sergio Ramos äußerte sich zum aktuellen Chaos. Spanien -Coach nach Rauswurf "Traurigster Tag seit dem Tod meiner Mutter". Gestern noch WM-Trainer, heute neuer Coach von Real Madrid: Bei seiner Vorstellung zeigte sich Julen Lopetegui emotional.

Spaniens Ex - Nationalcoach äußert sich zum Rauswurf . Spaniens Ex - Nationalcoach äußert sich zum RauswurfDie sofortige Trennung von dem 51-Jährigen, der zur kommenden Saison Trainer von Real Madrid wird, gab der nationale Verband RFEF am Mittwoch bekannt.

Julen Lopetegui ist nicht mehr länger Trainer der spanischen Nationalmannschaft © Getty Images Julen Lopetegui ist nicht mehr länger Trainer der spanischen Nationalmannschaft

Paukenschlag! Titelanwärter Spanien hat unmittelbar vor dem Auftakt der WM seinen Trainer Julen Lopetegui entlassen.

Die sofortige Trennung von dem 51-Jährigen, der zur kommenden Saison Trainer von Real Madrid wird, gab der nationale Verband RFEF am Mittwoch bekannt.

Wenig später wurde der bisherige Sportdirektor Fernando Hierro zumindest für die WM zu Lopeteguis Nachfolger ernannt. Die Real-Legende hat bislang keine Erstliga-Erfahrung als Trainer, war bisher in Madrid Assistent von Carlo Ancelotti und coachte den Zweitligisten Real Oviedo.

Migranten im Mittelmeer: Spanien nimmt mehr als 600 Flüchtlinge auf

  Migranten im Mittelmeer: Spanien nimmt mehr als 600 Flüchtlinge auf Migranten im Mittelmeer: Spanien nimmt mehr als 600 Flüchtlinge aufDas könnte Sie auch interessieren:

Alarmstufe Rot bei Spanien kurz vor WM-Start – so kam es zum Rauswurf des Nati-Trainers. Es ist Julen Lopetegui, Spaniens derzeitiger Nationalcoach . Rubiales reiste erst gestern Dienstag nach Russland, wollte sich bei seiner Ankunft jedoch noch nicht offiziell zur aktuellen Lage äussern .

Spaniens Ex - Nationalcoach äußert sich zum Rauswurf . Ronaldo und Spanien trennen sich nach Fußball-Spektakel 3:3. Nationalcoach Julen Lopetegui : Kurz vor Fußball-WM: Spanien wirft Trainer raus . Der spanische Fußballverband hat sich zwei Tage vor dem ersten WM-Spiel gegen Portugal

Das könnte Sie auch interessieren:

UEFA stellt Ermittlungen gegen PSG vorerst ein

Lopetegui verärgert Rubiales mit Real-Wechsel

"Wir danken Julen für alles, was er getan hat, denn er ist einer der großen Menschen, die dafür verantwortlich sind, dass wir in Russland sind, aber wir müssen ihn entlassen", hatte Spaniens Verbandspräsident Luis Rubiales zuvor erklärt.

Es sei eine klare Botschaft vonseiten des Verbandes vonnöten gewesen. Lopetegui hatte Rubiales erst fünf Minuten vor der Bekanntgabe seines Wechsels zu Real informiert - und damit sichtlich verärgert.

Ex-Nationaltrainer Lopetegui drückt Spanien bei der WM dennoch die Daumen. "Ich bin sehr traurig, aber wir ich hoffe, wir spielen eine tolle WM und gewinnen. Wir haben ein großartiges Team und gewinnen hoffentlich die WM", wird Lopetegui in der Marca zitiert.

Fussball-WM 2026 findet in den USA, Mexiko und Kanada statt

  Fussball-WM 2026 findet in den USA, Mexiko und Kanada statt Fussball-WM 2026 findet in den USA, Mexiko und Kanada stattDas könnte Sie auch interessieren

Nach Rauswurf als Nationalcoach | Maradona: „Ich fühle mich belogen und betrogen“. Trotz des Scheiterns Argentiniens im WM-Viertelfinale Maradona: „Das war so, als ob er mir gesagt hätte, ich solle gehen. Wer so etwas vorschlägt, muss gedacht haben, ich würde meine Mitarbeiter verraten.

Spaniens Ex - Nationalcoach äußert sich zum Rauswurf . WM-Start: Fan-Liebling Island hat jetzt schon einen Rekord sicher. “Viele wären glücklich”Timo Werner hat sich über den Neustart im DFB-Team und ein mögliches Comeback von Mesut Özil nach dessen Rücktritt geäußert .

Hierro sammelte Erfahrung bei Ancelotti

Sein Nachfolger Hierro spielte von 1989 bis 2003 für Real Madrid und absolvierte für die spanische Nationalmannschaft 89 Länderspiele (29 Tore). Mit Real wurde der ehemalige Defensivspezialist unter anderem drei Mal Champions-League-Sieger, zwei Mal Weltpokalsieger und fünf Mal Meister.

Auf der Trainerbank sammelte der 50-Jährige bisher in der Saison 2014/15 Erfahrung als Assistent bei den Königlichen unter Ancelotti, in der Saison 2016/17 trainierte er zudem Oviedo in der zweiten spanischen Liga.

Seit November 2017 war Hierro Sportdirektor des spanischen Verbandes, nun soll er die Mannschaft trotz der unruhigen Vorbereitung bei der WM in Russland zum Erfolg führen. Die Spanier starten am Freitagabend (ab 19.30 Uhr im LIVETICKER) gegen Europameister Portugal ins Turnier.

SPORT1 hat die vorherige Pressekonferenz mit Verbandsboss Rubiales zur Entlassung von Lopetegui zum Nachlesen:

"Spanien ist aus Eisen, aber Ronaldo aus Stahl"

  "Spanien ist aus Eisen, aber Ronaldo aus Stahl"Marca: "Spanien ist aus Eisen (Hierro), aber Cristiano ist aus Stahl. Ein Dreierpack Ronaldos stoppt Spaniens Reaktion. Ein bestialischer Freistoß von Cristiano verhindert Spaniens Sieg. Das Spiel hatte das Drehbuch eines Dokumentarfilms. Ronaldo ist einfach nur brutal wenn er hungrig ist. De Gea war diesmal im schwarzen Loch. Es war ein Spiel, um eine ganze Tüte Popcorn zu verschlingen.

Kennen Sie schon die neuen Lösungen? Alle wichtigen Steuerprogramme im Vergleich: WISO Software, TAXMAN, SteuerSparErklärung, smartsteuer und mehr! Das könnte Sie auch interessieren

Wegen Real-Wechsel: Spanien -Coach droht der Rauswurf . "Rubiales fühlt sich verraten. Real hat schlecht gehandelt, Lopetegui noch schlechter. Nicht nur daheim in Spanien , sondern auch im Teamlager des Weltmeisters von 2010 in Krasnodar löste der angekündigte Trainer-Transfer große

+++ Rubiales appelliert an alle Spanier +++

"Uns blieb keine andere Wahl. Wir haben auch unsere Werte. Kritik wird es immer geben. Aber ich bitte euch alle, uns zu unterstützen. Wir müssen eine Einheit sein", sagt der 40-Jährige, steht auf und verlässt unter Blitzlichtgewitter den Pressesaal.

+++ Was denken die Spieler? +++

"Ich habe mit allen Spielern geredet", erklärt Rubiales. "Sie haben mir gut zugehört und werden alles Mögliche tun, um mit dem neuen Trainerstab erfolgreich zu sein. Es ist natürlich ein harter Moment. Auch für Julen. Er hat sich von den Spielern verabschiedet. Aber wir mussten diese Entscheidung fällen."

+++ "Gibt Wichtigeres als Gewinnen" +++

"Es ist wichtig, zu gewinnen. Aber es gibt noch wichtigere Dinge im Fußball. Wie man sich verhält. Auch wenn Julen ein Top-Trainer ist, sehen wir uns dazu verpflichtet, zu reagieren."

+++ Spitze gegen die Königlichen +++

Eine kleine Spitze gegen die Madrilenen kann sich Rubiales dann aber doch nicht verkneifen: "Etwas anderes ist das Verhalten derer, die diese Verhandlungen ohne jegliche Kenntnis des Verbandes vorangetrieben haben."

Sarah Lombardi verlobt? Jetzt spricht sie Klartext

  Sarah Lombardi verlobt? Jetzt spricht sie Klartext Ist Sarah Lombardi verlobt? Seit sie ein Foto auf Instagram postete, das sie mit einem Ring am Finger zeigt, wurden derartige Gerüchte um die Sängerin laut. Nun äußert sich Sarah Lombardi auf Instagram. Ist Sarah Lombardi (25) verlobt? Sie ist glücklich mit ihrem neuen Freund Roberto, bei dem nun derartige Gerüchte aufkommen. Der Grund: Sarah teilte ein Bild auf Instagram, auf dem sie die Hand ihres Freundes hält. An Sarahs Hand funkelt allerdings Ist Sarah Lombardi (25) verlobt? Sie ist glücklich mit ihrem neuen Freund Roberto, bei dem nun derartige Gerüchte aufkommen.

Früher als erhofft nimmt Spaniens Ex - Nationalcoach Julen Lopetegui die Arbeit bei Real Madrid auf. Und der 51-Jährige hat klare Ziele vor Augen. Ein kostspieliges Duo hat es dem gebürtigen Basken angetan.

Ja es stimmt ich bin schwanger! – schreibt sie zu ihren sexy inszenierten Babybauch-Pics und auch im Interview mit RTL Explosiv hat sie sich schon zum neuen „Mitbewohner oder der neuen Mitbewohnerin“ geäußert : Die Schwangerschaft sei nicht geplant gewesen, aber traurig

+++ Reals Trainer-Suche "legitim" +++

"Real Madrid hat einen Trainer gesucht. Das ist legitim und ich werde nichts dazu sagen. Aber der Trainer der spanischen Nationalmannschaft kann sich nicht so verhalten. Es war notwendig, so zu handeln. Alles andere wäre unverantwortlich von dem spanischen Fußballverband gewesen."

+++ Wer wird Nachfolger? +++

"Das wissen wir noch nicht. Wir wissen nur, dass wir so wenig wie möglich verändern wollen. Sobald es etwas Neues gibt, werden wir die Öffentlichkeit darüber informieren."

+++ "Man kann sich anders verhalten" +++

Lopetegui hat den Verband erst fünf Minuten vor der Veröffentlichung von Reals Pressemitteilung über seinen Wechsel zu den Königlichen informiert.

"Ich fühle mich nicht verraten. Julen hat großartige Arbeit geleistet. Er ist ein unheimlich fähiger und professioneller Trainer", betont Verbandschef Rubiales. "Aber es kommt auch darauf an, wie man sich verhält. Ich wurde fünf Minuten vor der Bekanntgabe seines Wechsels zu Real Madrid informiert. Ich wusste nichts von den Verhandlungen. Man kann sich anders verhalten."

+++ LOPETEGUI MUSS GEHEN +++

Verbandspräsident Rubiales verkündet das Aus des Trainers. "Es ist eine sehr schwierige Situation für uns. Wir danken Julen für alles, was er getan hat, denn er ist einer der großen Menschen, die dafür verantwortlich sind, dass wir in Russland sind, aber wir müssen ihn entlassen."

Sylvie Meis: Nach Rauswurf bei „Let's Dance“: Damit hätte keiner gerechnet

  Sylvie Meis: Nach Rauswurf bei „Let's Dance“: Damit hätte keiner gerechnet Sylvie Meis: Nach Rauswurf bei „Let's Dance“: Damit hätte keiner gerechnetNach sieben Jahren „Let's Dance“ war für Sylvie Meis (40) im vergangenen November Schluss. RTL hatte ihren Vertrag nicht verlängert und die sympathische Holländerin durch Neu-Moderatorin Victoria Swarovski (24) ersetzt. Ein Schock für Sylvie – und für viele Zuschauer.

Die Lügenpresse fühlt sich ertappt! Eva Herman bei Kerner - Die Einleitung zum " Rauswurf " - Продолжительность: 8:31 CA1965 838 947 просмотров.

Der spanische König Felipe VI. hat sich zu der von Katalonien angestrebten Unabhängigkeit geäußert . Er sagte, das Zusammenleben in Spanien sei nur möglich

+++ Gerüchteküche brodelt +++

Die Meldungen überschlagen sich. Um 11 Uhr berichtete die Sportzeitung Marca noch, dass alles auf eine Trennung hinausläuft. Jetzt vermeldet sie, dass das Team um Kapitän Sergio Ramos die Verantwortlichen doch noch von einer Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Lopetegui überzeugt hat. Es bleibt spannend!

+++ Verbandspräsident wütend +++

Die Entscheidung des Trainers, die unmittelbar vor dem wichtigen WM-Auftaktspiel gegen Nachbar Portugal (Fr., ab 20 Uhr im LIVETICKER) aus heiterem Himmel bekannt wurde, lassen die Gemüter auf der iberischen Halbinsel mächtig hochkochen. 

Schließlich hatte Lopetegui erst Ende Mai bis 2020 beim spanischen Verband verlängert und betont, sich voll und ganz auf die "Seleccion" konzentrieren zu wollen.

Vor allem Verbandspräsident Luis Rubiales ist Medienberichten zufolge enttäuscht und wütend.

-----

Lesen Sie auch:

Hammer! Lopetegui wird neuer Real-Trainer

Ronaldo: Das ist mein WM-Favorit

Helene Fischer äußert sich zu Aviciis Tod .
Helene Fischer äußert sich zu Aviciis TodDas könnte Sie auch interessieren

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!