Sport Tragödie um WM-Keeper: Weitere Details

11:18  27 februar  2021
11:18  27 februar  2021 Quelle:   sport1.de

Würzburg-Coach Trares: «Hat doch keinen Sinn mehr»

  Würzburg-Coach Trares: «Hat doch keinen Sinn mehr» Bernhard Trares war nach der unglücklichen 0:1 (0:0)-Niederlage der Würzburger Kickers bei Holstein Kiel außer sich. «Das hat doch keinen Sinn mehr. Ich habe das Gefühl, ich bin hier falsch. Wenn das ein Elfmeter ist, dann ist das nicht mehr meine Zeit. Dann können wir Tischtennis spielen», sagte der verärgerte Coach dem TV-Sender Sky. Alexander Mühling nutzte die Chance vom Punkt und schoss Holstein an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga. Würzburg bleibt Letzter und beschwerte sich einmal mehr über eine krasse Fehlentscheidung.

Tragödie um WM - Keeper : Weitere Details . Sneaker-Fan: Katie Holmes setzt auf das Retro-Modell von New Balance. Interaktiver Podcast: Die neue Clubhouse-App - Was Nutzer erwarten können.

Tragödie nach dem WM -Qualifikationsspiel. Geschrieben am 8. September 2017 in Nachrichten. Kolonie Neuland: Er kam aus dem Chaco um über das Fußballspiel zwischen Uruguay und Paraguay zu berichten. Nun liegt der Reporter Gabriel Melgarejo schwer verletzt im Krankenhaus und kämpft um das Überleben. Heute beraten die Ärzte wie die Behandlung fortgesetzt wird. Wer dem Sportreporter Spenden zukommen will kann die Rufnummer 0982 / 690 226 kontaktieren und dort weitere Informationen erhalten.

Handball-Torhüter Alfredo Quintana verstirbt wenige Wochen nach der WM im Alter von gerade einmal 32 Jahren. Teamkollege Manuel Späth trauert.

Tragödie um WM-Keeper: Weitere Details © Bereitgestellt von sport1.de Tragödie um WM-Keeper: Weitere Details

Der portugiesische Handball-Nationaltorhüter Alfredo Quintana ist im Alter von nur 32 Jahren verstorben.

Der Profi des FC Porto hatte im Training einen Herzinfarkt erlitten und war am Montag ins Krankenhaus gebracht worden. Am Freitag gab der Klub den Tod des Keepers bekannt.

Quintana - in Porto Teamkollege des früheren Göppinger Bundesliga-Kreisläufers Manuel Späth - war bei der kürzlich abgehaltenen Weltmeisterschaft in Ägypten noch im Einsatz gewesen, in der heimischen Liga stand er am vergangenen Sonntag noch im Kasten. Am Tag darauf war Quintana plötzlich kollabiert.

Ron Johnson sagte nur, dass der 6. Januar kein "bewaffneter Aufstand" sei.

 Ron Johnson sagte nur, dass der 6. Januar kein Hin und wieder sagt ein Mitglied des Kongresses etwas, das Ihre Augen aus Ihrem Kopf verbannen lässt. © Toni Sandys / Pool / Getty Images in Washington DC Das Komitee hielt eine Anhörung zum Thema "Überwachung des Personaleinsatzes des DHS bei jüngsten Protesten" ab. (Foto von Toni Sandys / Pool / Getty Images) Heutzutage ist diese Person meistens der republikanische Senator von Wisconsin, Ron Johnson. Hier ist Johnson über das Wochenende, der über den Aufstand am 6.

Weitere Kritikpunkte: Die Auswahl der Testspielgegner in der Vorbereitung: Österreich und Saudi-Arabien hätten überhaupt nicht die Stärken der beiden schwierigsten Gruppengegner Schweden und Mexiko widergespiegelt. Die Hybris Bierhoffs bei der Quartierswahl: Bierhoff habe den "Spielplan von hinten gedacht" und Watutinki vor allem deshalb ausgewählt, weil die Wege beim Halbfinale und Finale dann kürzer gewesen wären.

Die Kleeblatt- Keeper kicken nach dem Training noch eine Runde mit Keita-Ruel, Leweling - und natürlich mit Edelfan Yannic im Winter-Trainingslager.

Mitspieler Manuel Späth: "Alfredo war kerngesund"

"Wir absolvierten ein lockeres Fußballspiel ohne Belastung, als das Unglück passierte", berichtete Späth danach der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten. Die anwesenden Physiotherapeuten hätten den Torwart beatmet, der Notarzt sei schnell gekommen, Quintana in eine Klinik eingeliefert worden.

Nachdem Quintana in ein künstliches Koma versetz worden war, gab es zwischenzeitlich Zeichen der Hoffnung: "Sein Herz schlägt wieder von selbst, er zeigt gewisse Reaktionen", sagte Späth vergangene Woche und ergänzte: "Alfredo war kerngesund, hatte kein Gramm Fett am Körper."

Nach Quintanas Tod bekundete Späth bei Instagram sein Beileid: "Du wirst mir immer als ein lebensfroher Mensch, großartiger Sportler und Teamkollege in Erinnerung bleiben.

Tragödie in der MotoGP: Simoncellis Boss ist tot

  Tragödie in der MotoGP: Simoncellis Boss ist tot Fausto Gresini, zweimaliger Motorrad-Weltmeister und als Teamchef unter anderem Boss des tödlich verunglückten Marco Simoncelli, ist an Corona verstorben. © Bereitgestellt von sport1.de Tragödie in der MotoGP: Simoncellis Boss ist tot Der zweimalige Motorrad-Weltmeister und MotoGP-Teamchef Fausto Gresini ist tot.Der Italiener starb am Dienstag nach wochenlangem Kampf gegen eine Corona-Erkrankung im Alter von 60 Jahren in einem Krankenhaus in Bologna. Das gab der Gresini-Rennstall bekannt.

Следующее. Graveyard Keeper #10 - Hexe oder Prinzessin? Graveyard Keeper #12 - Der geheime Schlüssel (Gameplay Deutsch German) - Продолжительность: 1:04:26 Bruugar 6 120 просмотров.

Nach dem erneuten WM -Triumph ist für Handball-Dänemark klar, bei wem sich das Land am meisten zu bedanken hat: Torhüter Niklas Landin. Dänemark feiert überragenden Keeper Landin. 01.02.2021, 11:04 Uhr | dpa. Sieggarant beim erneuten WM -Sieg von Dänemarks Handballern: Niklas Landin.

Ruhe in Frieden, Alfredo!"

"Er wird als Sportler vermisst, vor allem aber als Mensch, der immer Freude, Enthusiasmus und Leben versprüht hat", sagte Nationaltrainer Paulo Pereira. Der portugiesische Verband FPA kündigte einen Trauermonat für Quintana an, sämtliche Handball-Spiele und -Aktivitäten bis zum 31. März sollen in seinem Zeichen stehen.

FC Porto trauert um Nationaltorwart Quintana

"Die Nachricht, die wir niemals mitteilen wollten: Unser lieber Alfredo Quintana hat uns heute verlassen", ließ der FC Porto, Champions-League-Gruppengegner der SG Flensburg-Handewitt, auf Twitter verlauten: "Du wirst für immer als einer von uns in Erinnerung bleiben. Ein wahrer Drache. Ruhe in Frieden, ewiger Quintana!"

Der 2,01 m große Torhüter war in Havanna auf Kuba geboren, hatte 2014 aber die portugiesische Staatsbürgerschaft angenommen.

Quintana war ein großer Rückhalt für die Nationalmannschaft Portugals und ein Hauptgrund für den Aufschwung der Auswahl bei den vergangenen Turnieren. Er hinterlässt eine Ehefrau und eine kleine Tochter.

-----

Mit Sportinformationsdienst (SID)

Kinder verlieren Eltern, als Tausende nach der Explosion von Äquatorialguinea fliehen. .
Von Aaron Ross © Reuters / ASONGA TV Drohnenaufnahmen zeigen beschädigte Gebäude nach Explosionen in Äquatorialguinea (Reuters) gekühlte Versandbehälter. Radio- und Fernsehsender sind mit Anrufen überflutet, die versuchen, die Eltern unbegleiteter Kinder ausfindig zu machen. Tausende sind aufs Land geflohen.

usr: 7
Das ist interessant!