Sport Warum Pep Guardiola bei Manchester City geblieben ist - und wieso das Erfolgsrezept der Skyblues das viele Geld ist

15:40  27 februar  2021
15:40  27 februar  2021 Quelle:   90min.com

Guardiola setzt auf "außergewöhnlichen" Klopp, um sich zu erholen

 Guardiola setzt auf Manchester City-Manager Pep Guardiola bot Liverpools Amtskollegen Jürgen Klopp seine Unterstützung an, nachdem der Formverlust der Roten zu Gerüchten führte, dass der Deutsche vom Premier League-Meister abweichen könnte.

Pep Guardiola hat die Gründe für seine Vertragsverlängerung bei Manchester City genannt - und seine Aussage nach dem 2:0-Sieg in der Champions League über Borussia Mönchengladbach erläutert.

Hat bei Manchester City noch lange nicht fertig: Pep Guardiola | Shaun Botterill/Getty Images © Bereitgestellt von 90min Hat bei Manchester City noch lange nicht fertig: Pep Guardiola | Shaun Botterill/Getty Images

Egal wo Pep Guardiola ist, der Katalane hat Erfolg. Mit dem FC Barcelona gewann er gleich in seinem ersten Jahr das Sextuple, bis zu seinem Rücktritt im Sommer 2012 feierte er zwei weitere Meisterschaften, drei Superpokalsiege und je einen Triumph in der Copa del Rey, der Champions League und der Klub-WM. Als Trainer des FC Bayern gewann er anschließend dreimal die Meisterschaft, zweimal das Double und wurde erneut Klub-Weltmeister, mit Manchester City wurde er zweimal Meister, dreimal Ligapokalsieger, einmal Pokalsieger und zweimal Superpokalsieger.

Guardiola beeindruckt von der Geduld von Man City, als Everton auseinander genommen wird

 Guardiola beeindruckt von der Geduld von Man City, als Everton auseinander genommen wird Pep Guardiola verdankt Manchester City seine Geduld im Angriff, als sie einen 3: 1-Sieg gegen Everton für 10 Punkte Vorsprung an der Spitze der Premier League forderten. © Jay Barratt - AMA / Getty Images Pep Guardiola, Manager von Manchester City Phil Fodens abgefälschter Treffer brachte City im Goodison Park in Führung, aber das Spiel war zur Halbzeit ausgeglichen, nachdem Richarlison einen Treffer von Lucas Digne erzielte, der vom Pfosten zurückkam.

Einzig die Champions League hat der 50-Jährige seit nunmehr fast zehn Jahren nicht mehr gewonnen - doch der Henkelpott ist nicht der ausschlaggebende Grund dafür, warum er seinen Vertrag bei den Skyblues bis 2023 verlängert hat. "Wenn ich nicht das Gefühl hätte, dass wir uns verbessern können, hätte ich meinen Vertrag nicht verlängert", sagte Guardiola auf einer Pressekonferenz. Er sei "nach England gekommen, um auf eine spezielle Art zu spielen" - dieses Ziel habe er zwar erreicht, aber "ich habe noch immer das Gefühl, dass wir es besser machen können, dass wir mehr gewinnen können und unsere Fans stolz machen können", betonte Guardiola.

Guardiola: "Ich habe nichts erfunden"

Darüber hinaus erläuterte er seine Aussage aus der Pressekonferenz nach dem Achtelfinal-Hinspiel in der Königsklasse gegen Borussia Mönchengladbach. Angesprochen auf das Erfolgsgeheimnis seiner Mannschaft, die in Budapest den 19. Pflichtspielsieg in Folge gefeiert hat, sagte Guardiola (zitiert via Goal): "Wir haben viel Geld, um eine Menge unglaublicher Spieler zu kaufen".

Zwar rechne er sich an, dass die Mannschaft sein System spielt und seinen Anweisungen Folge leistet, um die oben aufgelisteten Erfolge zu erreichen, brauche es allerdings "gutes Talent, Top-Spieler", so Guardiola. "Und Top-Spieler kosten viel Geld. United gibt Geld aus, Chelsea auch, Barcelona, Madrid - jeder Verein in dieser Position. Den Unterschied machen die Spieler. Ich habe nichts erfunden."

Guardiolas Rasenkampf, als der Chef von Manchester City zugibt, dass Rivalen perfekt sind .
Pep Guardiola hat zugegeben, dass Manchester City ein besorgniserregendes Pitch-Problem hat, als sie versuchen, in dieser Saison ein beispielloses Vierfach zu landen. © Getty Images Manchester City-Manager Pep Guardiola Der City-Manager war beeindruckt von den Spielflächen in den Stadien, die sein Team kürzlich besucht hat, und wies auf Arsenal, Liverpool und Manchester United als Vereine mit makellosem Gras hin.

usr: 1
Das ist interessant!