Sport BVB-Sportdirektor Michael Zorc äußert sich zur Stürmersuche

09:05  06 juli  2018
09:05  06 juli  2018 Quelle:   spox.com

Helene Fischer äußert sich zu Aviciis Tod

  Helene Fischer äußert sich zu Aviciis Tod Helene Fischer äußert sich zu Aviciis TodDas könnte Sie auch interessieren

BVB - Sportdirektor Michael Zorc bittet bei der andauernden Stürmersuche des Bundesligisten um Geduld und betont, dass es bei dem Spieler passen müsse.

BVB - Sportdirektor Michael Zorc bittet bei der andauernden Stürmersuche des Bundesligisten um Geduld und betont, dass es bei dem Spieler passen müsse.

Michael Zorc © getty Michael Zorc

Sportdirektor Michael Zorc hat sich zur Stürmersuche bei Borussia Dortmund geäußert. Nach dem Abgang des vom FC Chelsea ausgeliehenen Michy Batshuayi verfügt der BVB aktuell über kein Mittelstürmer von internationalem Format.

"Wir werden keine verrückten Sachen machen. Einen Stürmer einfach nur um des Verpflichtens Willen zu verpflichten - davon bin ich kein Freund", sagte Zorc Reviersport. Bis jetzt sei kein potentieller Spieler entdeckt worden, der "sportlich komplett überzeugt".

Mehr: PSG wohl unmittelbar vor Transfer von Buffon | BVB leiht wohl Hakimi aus: Wachablösung mit Ablaufdatum | BVB: Zorc erwartet Weigl "in der Vorbereitung"

BVB-Sportdirektor Zorc über Neuzugänge: Alvaro Morata? "Auch jetzt zu teuer"

  BVB-Sportdirektor Zorc über Neuzugänge: Alvaro Morata? BVB-Sportdirektor Zorc über Neuzugänge: Alvaro Morata? "Auch jetzt zu teuer"

Zorc bezieht Stellung zur Stürmersuche beim BVB . Für Sportdirektor Michael Zorc kein Grund, hektisch zu werden: "Wir werden nur etwas machen, wenn wir davon total überzeugt sind", zitiert der "kicker" den 55-Jährigen.

BVB - Sportdirektor Michael Zorc bittet bei der andauernden Stürmersuche des Bundesligisten um Geduld und betont, dass es bei dem Spieler passen müsse.

Sollte kein neuer Stürmer kommen, könnte der etatmäßige Flügelstürmer Maximilian Philipp im Zentrum zum Einsatz kommen. Für Trainer Lucien Favre wäre es nicht das erste Mal, dass er auf einen echten Stürmer verzichtet. Auch bei Borussia Mönchengladbach zeigte er sich flexibel in der Besetzung seiner Offensive und agierte lange Zeit ohne einen Spieler mit dem Profil eines echten Mittelstürmers.

Der einzige Spieler im aktuellen Kader, der dies verkörpert, ist der erst 18-jährige Schwede Alexander Isak. Er kam in der vergangenen Saison auf 12 Einsätze, erzielte dabei allerdings nur ein einziges Tor. Seit Januar 2018 kam er für die Profis Borussia Dortmunds nichts mehr zum Einsatz.

Mehr auf MSN:

"Werden Zeit brauchen": Favre beim BVB vorgestellt .
"Werden Zeit brauchen": Favre beim BVB vorgestelltDas könnte Sie auch interessieren:

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!