Sport Frodeno gewinnt EM-Titel: «Happy und ganz schön kaputt»

19:05  08 juli  2018
19:05  08 juli  2018 Quelle:   msn.com

Deutschland-Gruppe: Bei einem Szenario muss sogar das Los entscheiden

  Deutschland-Gruppe: Bei einem Szenario muss sogar das Los entscheiden Deutschland-Gruppe: Bei einem Szenario muss sogar das Los entscheidenWas lange Zeit wie ein böser Alptraum namens WM-Aus schien, bekam am Schluss ein Happy-End. Denn es ist wieder alles drin für die DFB-Elf. Sie hat ihr Weiterkommen in der eigenen Hand.

schön kaputt »«Ich bin happy , aber auch ganz schön kaputt », sagte der 36 Jahre alte Weltmeister von 2016 und 2015 nach seinem zweiten Sieg bei der Sonntag steht der Nachfolger fest. Der Weg zum Titel führt über einen langen, ruhigen Fluss. Eine rostige Fähre schiebt sich rumpelnd und

Im Februar ist mir leider ein Bandscheibenvorfall dazwischengekommen", erklärte die Tirolerin. Frodeno gewinnt EM - Titel : « Happy und schön kaputt »«Ich bin happy, aber auch ganz schön kaputt », sagte der 36 Jahre alte Weltmeister von 2016 und 2015 nach seinem zweiten Sieg bei der

Jubelt im Ziel: Ironman-Sieger Jan Frodeno aus Deutschland. © Foto: Arne Dedert Jubelt im Ziel: Ironman-Sieger Jan Frodeno aus Deutschland.

Erleichtert reckte Jan Frodeno die Arme in die Höhe, ging langsam über die Ziellinie und brüllte seine Freude heraus.

«Ich bin happy, aber auch ganz schön kaputt», sagte der 36 Jahre alte Weltmeister von 2016 und 2015 nach seinem zweiten Sieg bei der Ironman-Europameisterschaft in Frankfurt.

Für den Ausnahme-Triathleten war es ein besonderer Erfolg: Zwei Wochen nach einem schweren Sturz im Radtraining gewann er zudem das lange spannende Duell mit dem amtierenden Weltmeister Patrick Lange, der am Ende hinter dem Schweden Patrik Nilsson Dritter wurde. Mitfavorit Andreas Böcherer (Freiburg) gab beim Radfahren wegen eines Defekts am Rennanzug nach 28 Kilometern auf.

Hamilton scherzt: England würde Fußball-WM-Titel nicht verkraften

  Hamilton scherzt: England würde Fußball-WM-Titel nicht verkraften Hamilton scherzt: England würde Fußball-WM-Titel nicht verkraftenIn sportlicher Hinsicht war es ein guter Sonntag für England: Lewis Hamilton siegte beim Formel-1-Rennen in Le Castellet und die Fußball-Nationalmannschaft triumphierte mit 6:1 gegen Panama und qualifizierte sich damit vorzeitig für das Achtelfinale der Weltmeisterschaft in Russland. Hamilton selbst konnte das Spiel um 14:00 Uhr nicht sehen, weil er da bereits mitten in der Rennvorbereitung steckte.

und ganz schön kaputt »«Ich bin happy , aber auch ganz schön kaputt », sagte der 36 Jahre alte Weltmeister von 2016 und 2015 nach seinem zweiten Sieg bei der Bei Zuschlag für EM 2024: Lahm wird OK-Chef. Ein Land sucht nach Schuldigen. Laudas Ehefrau setzt auf Weisheit in schweren Zeiten.

Frodeno gewinnt EM - Titel : « Happy und ganz schön kaputt ». Frankfurt/Main (dpa) vor 2 Minuten. Ex-Weltmeister Jan Frodeno hat zum zweiten Mal nach 2015 die Ironman-EM in Frankfurt gewonnen .

Nach 3,8 Kilometern Schwimmen und 185 Kilometern Radfahren ging das deutsche Duo hinter dem Australier Joshua Amberger im Abstand von nur 20 Sekunden in den Marathon, in dem Frodeno stark auftrumpfte. Am Ende kam der Olympiasieger von 2008 in 8:00:58 Stunden vor Nilsson (8:08:15 Stunden) und Lange (8:09:26) ins Ziel.

«Es war mir klar, dass ich gut laufen kann», meinte Frodeno. «Es hat mich genervt, dass ich als zweitrangiger Läufer abgetan wurde.» Dieser Stolz habe ihn motiviert, es dem als laufstark geltenden Lange über 42,195 Kilometer bei 28 Grad Celsius zu zeigen.

Allerdings musste Frodeno nach dem schweren Radunfall etwas zittern, überhaupt diese Strapaze zu überstehen. Schließlich entschied er erst vier Tage vor der EM, an den Start zu gehen. Neben Hautabschürfungen und Wunden hatte er sich einen leichten Riss der Bizepssehne im Oberschenkel zugezogen. Mit Blick auf die WM am 13. Oktober auf Hawaii wollte er den Zweikampf mit seinem Rivalen Lange aber nicht ausfallen lassen. Zuletzt hatte Frodeno ihn beim Ironman 70.3 Kraichgau Anfang Juni über die halbe Distanz bezwungen.

«Nach hinten raus ist immer eine schwere Nummer», sagte Lange. Der Darmstädter hatte sich fix und fertig mit letzter Kraft ins Ziel geschleppt. Der 31-jährige Darmstädter war aber nicht völlig unzufrieden. «Ich habe gezeigt, dass ich mit Frodeno mithalten kann», meinte Lange. Bis zum großen Showdown auf Hawaii will er sich nun noch mal richtig ins Training stürzen. «Da ist noch einiges an Arbeit zu tun.» Auch in seiner Paradedisziplin, dem Laufen» habe er nach der Erfahrung am Main «Nachholbedarf.»

Bei den Frauen gab es einen überragenden Start-Ziel-Sieg von Daniela Ryf (31). Die dreimalige Weltmeisterin aus der Schweiz gewann in 8:38:44 Stunden.

Tour 2018: Groenewegen gewinnt siebte Etappe - Degenkolb Sechster .
Tour 2018: Groenewegen gewinnt siebte Etappe - Degenkolb SechsterDas könnte Sie auch interessieren:

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!