Sport Flick und die schwere Entscheidung rechts hinten

18:30  02 märz  2021
18:30  02 märz  2021 Quelle:   kicker.de

„Kritik nehme ich sportlich“: Lauterbach geht auf Gesprächsangebot von Flick ein

  „Kritik nehme ich sportlich“: Lauterbach geht auf Gesprächsangebot von Flick ein Flick hatte den SPD-Gesundheitsexperten kritisiert und einen Shitstorm provoziert.Lauterbach ging am Dienstagvormittag auf die Gesprächseinladung ein und twitterte, er nehme die Kritik sportlich. „Verständlicherweise liegen bei vielen derzeit Nerven blank“, so Lauterbach weiter.

Läuft alles glatt, erhöht Benjamin Pavard nach überstandener Corona-Erkrankung in dieser Woche die Optionen für Hansi Flick vor dem Klassiker gegen Borussia Dortmund. Gut möglich allerdings, dass der Trainer hinten rechts erst einmal weiter auf Niklas Süle vertraut.

Wer startet beim Klassiker gegen Borussia Dortmund rechts hinten: Benjamin Pavard (li.) oder Niklas Süle (re.)? © Getty Images Wer startet beim Klassiker gegen Borussia Dortmund rechts hinten: Benjamin Pavard (li.) oder Niklas Süle (re.)?

Seinen bislang letzten Einsatz hatte Benjamin Pavard beim Finale der Klub-WM am 11. Februar gegen Tigres UANL aus Mexiko. Der französische Weltmeister traf zum entscheidenden 1:0 und bestätigte nach einer weitgehend schwachen Saison seinen zarten Aufwärtstrend in den Partien davor. Vier Tage später saß Pavard beim 3:3 gegen Arminia Bielefeld auf der Bank, tags darauf musste er wegen eines positiven COVID-19-Tests in Quarantäne als vierter Bayernspieler innerhalb kurzer Zeit nach Javi Martinez, Leon Goretzka und Thomas Müller.

FC Bayern München, News und Gerüchte heute: Süle spielt wohl auf Bewährung, Flick bewundert Wenger

  FC Bayern München, News und Gerüchte heute: Süle spielt wohl auf Bewährung, Flick bewundert Wenger Ob Niklas Süle dem FC Bayern erhalten bleibt, sollen die nächsten Wochen zeigen. Hansi Flick schwärmt von Arsene Wenger. Alle News und Gerüchte. Bundesliga-Rekordmeister FC Bayern München am Donnerstag. Hier gibt es die wichtigsten News, Informationen und Gerüchte zum FCB vom Tage. FC Bayern, alles Wissenswerte: In separaten Artikeln könnt Ihr Euch über alles informieren, was in den vergangenen Tagen passiert ist.

Nun könnte Pavard in den Kader zurückkehren. Doch darf er auch sofort wieder spielen? Gegen Bielefeld ersetzte Bouna Sarr den etatmäßigen Rechtsverteidiger nicht ansatzweise, in den jüngsten drei Partien entschied sich Flick für den gelernten Innenverteidiger Niklas Süle als Rechtsverteidiger. Der Nationalspieler patzte zwar beim 1:2 in Frankfurt in der ersten Spielhälfte, machte seine Sache aber bei Lazio Rom (4:1) und gegen den 1. FC Köln (5:1) zuletzt ordentlich. Immer wieder schob Süle in der Offensive mit an, was bei einem Hünen wie ihm zwar etwas ungelenk wirkt, dennoch alles andere als schlecht war.

Mittelfristig dürfte Pavard auf seinen Posten zurückkehren, schließlich schenkte ihm Flick auch in schwachen Phasen das Vertrauen, ließ ihn nie fallen. Warum aber sollte er ausgerechnet gegen den alten Rivalen aus Dortmund etwas an der zuletzt erfolgreichen Abwehrformation ändern? Zumal abzuwarten bleibt, in welcher Verfassung Pavard aus der Zwangspause zurückkehrt.

Jetzt muss Bayern wirklich um Flick zittern! .
Hansi Flick wird mit vielen Fragen zu seiner Zukunft konfrontiert, verzichtet aber auf eine klare Absage in Richtung des DFB. Beim FC Bayern wird man sich Gedanken machen müssen. © Bereitgestellt von sport1.de Jetzt muss Bayern wirklich um Flick zittern! Hansi Flick hat gewusst, was ihm am Freitag auf der Abschlusskonferenz vor dem Auswärtsspiel in Bremen blüht: Etliche Fragen zur Bundestrainer-Nachfolge, da Joachim Löw nach der EM aufhören wird. Also nahm Flick das Ruder selbst in die Hand und sagte zu Beginn: "Ich hatte eine sehr, sehr schöne und erfolgreiche Zeit beim DFB.

usr: 0
Das ist interessant!