Sport Sagan gewinnt zweite Tour-Etappe - Kittel mit Defekt

07:50  09 juli  2018
07:50  09 juli  2018 Quelle:   msn.com

Tour 2018: Groenewegen gewinnt siebte Etappe - Degenkolb Sechster

  Tour 2018: Groenewegen gewinnt siebte Etappe - Degenkolb Sechster Tour 2018: Groenewegen gewinnt siebte Etappe - Degenkolb SechsterDas könnte Sie auch interessieren:

Slowake Sagan gewinnt zweite Tour - Etappe - Defekt bei Kittel . La Roche-sur-Yon - Am Vortag stoppte Marcel Kittel ein Tour-Neuling, am Sonntag in La Roche-sur-Yon eine Reifenpanne im Finale: Im Ziel der zweiten Etappe der 105.

Radsport Sagan gewinnt zweite Etappe der Tour de France. Der dritte Platz am Samstag kam als Mutmacher gerade recht - auch wenn Kittel am Sonntag kurz vor dem Ziel einen Defekt erlitt und nicht in den Sprint eingreifen konnte.

Etappensieg für Peter Sagan (l.) © Bereitgestellt von AFP Etappensieg für Peter Sagan (l.)

Die deutschen Radprofis haben auch auf der zweiten Etappe der 105. Tour de France den Sieg verpasst. Beim Sieg des slowakischen Weltmeisters Peter Sagan (Bora-hansgrohe), der dadurch auch das Gelbe Trikot übernahm, nach 182,5 km in La Roche-sur-Yon belegte Andre Greipel (Rostock/Lotto-Soudal) als bester Deutscher den vierten Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Turbulenter Tour-Start: Froome stürzt - Kittel auf dem Podest

Neunter wurde John Degenkolb (Gera/Trek-Segafredo), der sich aber im Sprintfinale durch Sagan behindert sah. "Ich wollte um den Sieg mitfahren und hatte gute Beine", sagte Degenkolb. Sein Team habe auch Protest eingelegt.

Kittel nach Kritik enttäuscht: "Sitzt in den Knochen"

  Kittel nach Kritik enttäuscht: Kittel nach Kritik enttäuscht: "Sitzt in den Knochen"Das könnte Sie auch interessieren

Sagan gewinnt zweite Tour - Etappe - Kittel mit Defekt . Groenewegen gewinnt siebte Tour - Etappe . 13.07. 2018 | 18:16. Die 7. Etappe der Tour de France führte von Fougeres nach Chartres.

00:05 15 juli 2018 Quelle: sport1.de. Sagan gewinnt zweite Tour - Etappe - Kittel mit Defekt . Turbulenter Tour-Start: Froome stürzt - Kittel auf dem PodestDer 23 Jahre alte Kolumbianer vom Team Quickstep setzte sich auf dem 201 km langen Teilstück von Noirmoutier-en-l'Ile nach

"Wenn man Vierter wird, muss man sich nicht verstecken", sagte Greipel: "Ich habe mich etwas verpokert, aber das Team hat hervorragende Arbeit geleistet." Zweiter wurde der Italiener Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) vor dem Franzosen Arnaud Demare (Groupama-FDJ).

Topsprinter Marcel Kittel (Arnstadt/Katusha-Alpecin), am Vortag Dritter, war nach einem Defekt nur sieben Kilometer vor Schluss chancenlos und kam mit rund vier Minuten Rückstand ins Ziel.

Ein heftiger Sturz zwei Kilometer vor dem Ziel, dem unter anderem Vortagessieger und Gelb-Träger Fernando Gaviria (Kolumbien/Quick-Step Floors) zum Opfer fiel, hatte das Feld gesprengt.

Mehr auf MSN

Schneller informiert mit der neuen Microsoft Nachrichten App


Martin kritisiert Tour-Organisatoren .
Martin kritisiert Tour-OrganisatorenDas könnte Sie auch interessieren: 

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!