Sport Federer und Nadal in Wimbledon mühelos im Viertelfinale

23:05  09 juli  2018
23:05  09 juli  2018 Quelle:   msn.com

Halle: Federer verliert Finale und die Nummer 1

  Halle: Federer verliert Finale und die Nummer 1 Halle: Federer verliert Finale und die Nummer 1Der Halle-Rekordsieger hatte zuvor 20 Rasenmatches in Serie gewonnen und verpasste es, erstmals in seiner Karriere ein Turnier zehnmal für sich zu entscheiden. In Wimbledon (ab 2. Juli) peilt Federer seinen neunten Titel an.

Wimbledon -Sieger Rafael Nadal fehlte nach dem 6:4 Federer unterlag 6:7 (6:8), 6:4, 6:7 (5:7) gegen den Kroaten Ivo Karlovic, der im Viertelfinale Gegner von Philipp Kohlschreiber war. © Foto: Tim Ireland/AP Roger Federer jubelt über seinen Sieg.

Roger Federer hat sein viertes Match in Wimbledon ohne Satzverlust gewonnen. Der Rekord-Champion schlug Adrian Mannarino aus Frankreich Im Viertelfinale bekommt es Federer nun mit Kevin Anderson zu tun. Mit Rafael Nadal steht auch die Nummer zwei der Setzliste in der Runde der

Roger Federer jubelt über seinen Sieg. Der Schweizer hat sich mühelos gegen den Franzosen Adrian Mannarino. © Foto: Tim Ireland/AP Roger Federer jubelt über seinen Sieg. Der Schweizer hat sich mühelos gegen den Franzosen Adrian Mannarino.

Top-Favorit Roger Federer und French-Open-Gewinner Rafael Nadal sind dem Tennis-Endspiel von Wimbledon einen Schritt näher gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Roger Federer ohne Probleme gegen Adrian Mannarino

Titelverteidiger Federer zog mit einem problemlosen 6:0, 7:5, 6:4 gegen den Franzosen Adrian Mannarino bei seiner 20. Teilnahme am Rasenklassiker in London zum 16. Mal ins Viertelfinale des Rasen-Turniers in London ein. Dort trifft der 36 Jahre alte Schweizer am Mittwoch auf Kevin Anderson aus Südafrika.

Wimbledon: Sieben Deutsche und Federer legen los

  Wimbledon: Sieben Deutsche und Federer legen los Wimbledon: Sieben Deutsche und Federer legen los Mit Wimbledonsteigt in London das dritte Grand-Slam-Turnier des Jahres. Vom 2. bis 15. Juli treten die Spieler beim bedeutendsten und ältesten Tennis-Turnier der Welt an.Bereits seit 1877 spielen die besten Tennisprofis der Welt auf dem "heiligen Rasen", in diesem Jahr geht es dabei um nicht weniger als 2,574 Millionen Euro Preisgeld für die Sieger im Herren- und Damen-Einzel. Insgesamt ist das Turnier mit 38,65 Millionen Euro dotiert.Topfavorit ist auch in diesem Jahr wieder Roger Federer.

Federer hat mit acht Titeln so oft in Wimbledon gewonnen wie kein anderer bei den Männern, nur Martina Navratilova triumphierte bei den Frauen mit Auch der an Nummer zwei gesetzte Spanier Rafael Nadal erreichte das Viertelfinale . Der French-Open-Sieger setzte sich gegen den Tschechen

Laura Siegemund hat beim WTA-Turnier in Bukarest mühelos das Viertelfinale erreicht . Die Nummer 43 der Welt setzte sich gegen die Japanerin Misa Eguchi Laura Siegemund hat beim WTA-Turnier in Bukarest das Viertelfinale erreicht. Das könnte Sie auch interessieren: Zverev scheitert im Achtelfinale.

Rekord-Grand-Slam-Sieger Federer hat mit acht Titeln so oft Wimbledon gewonnen wie kein anderer bei den Herren, nur Martina Navratilova triumphierte bei den Damen mit neun Siegen öfter.

Erstmals seit sieben Jahren steht der spanische Sandplatz-Spezialist Nadal in der Runde der besten Acht. Der Weltranglisten-Erste bezwang den Tschechen Jiri Vesely ungefährdet 6:3, 6:3, 6:4 und bleibt wie Federer im gesamten Turnier ohne Satzverlust. Ein Jahr nach seiner überraschenden Achtelfinal-Niederlage in Wimbledon spielt der Sieger von 2008 und 2010 jetzt gegen den Argentinier Juan Martin del Potro oder den Franzosen Gilles Simon.

In einem weiteren Viertelfinale spielen der Kanadier Milos Raonic und John Isner aus den USA um einen Platz im Halbfinale. Der Japaner Kei Nishikori beendete mit dem 4:6, 7:6 (7:5), 7:6 (12:10), 6:1 das Grand-Slam-Turnier für den Qualifikanten Ernests Gulbis. Der Lette hatte am Samstag in der dritten Runde Deutschlands besten Tennisspieler Alexander Zverev bezwungen.

Federer meistert Auftakthürde ohne Probleme

  Federer meistert Auftakthürde ohne Probleme Federer meistert Auftakthürde ohne ProblemeDer 36-jährige Schweizer, der in diesem Jahr mit neuem Sponsor seinen neunten Triumph im Rasen-Mekka in London anstrebt, setzte sich gegen den Serben Dusan Lajovic in nur 79 Minuten mit 6:1, 6:3, 6:4 durch. "Ich habe den Fokus früh gefunden und bin gut ins Match gekommen. Ich bin froh, dass ich durch bin, es ist immer Druck da", sagte der Maestro.

Roger Federer hat sein Viertelfinale gegen Kevin Anderson völlig überraschend trotz 2:0-Satzführung verloren. Im zweiten Semifinale fordert Novak Djokovic, der Kei Nishikori ohne Probleme bezwang, Rafael Nadal . Wimbledon 2018: Herren, Viertelfinale (alle Matches).

Der spanische Weltranglistenerste Rafael Nadal hat in Wimbledon mehrere Stunden nach der überraschenden Niederlage von Titelverteidiger Roger Federer ein eigenes Viertelfinal-Aus knapp verhindert.

Im Damen-Feld steht nach dem zahlreichen Scheitern der Topspielerinnen Serena Williams erstmals nach ihrer Babypause in einem Grand-Slam-Viertelfinale. Die 36-Jährige entschied das Achtelfinal-Duell zweier Mütter gegen die Russin Jewgenija Rodina ohne Mühe mit 6:2, 6:2 für sich und trifft am Dienstag auf die Italienerin Camila Giorgi.

Schneller informiert mit der neuen Microsoft Nachrichten App


Djokovic nach Sieg gegen Nadal im Wimbledon-Finale .
Djokovic nach Sieg gegen Nadal im Wimbledon-FinaleDas könnte Sie auch interessieren: Anderson zieht nach mehr als sechs Stunden ins Wimbledon-Finale ein

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!