Sport Mercedes vollzieht Neustrukturierung seiner Motorsportbereiche

17:54  18 märz  2021
17:54  18 märz  2021 Quelle:   motorsport-total.com

Offiziell: Winward steigt mit zwei Mercedes und Lucas Auer in DTM ein

  Offiziell: Winward steigt mit zwei Mercedes und Lucas Auer in DTM ein Das deutsch-amerikanische Team Winward bestätigt zwei Mercedes-AMG GT3 für die DTM: Wer der zweite Fahrer ist und wieso das Team nun nicht mehr HTP heißtDie Mannschaft von Christian Hohenadel, der früher selbst für das HTP-Team an den Start ging, bringt, wie man in der Pressemitteilung bestätigt, zwei Mercedes-AMG-GT3-Boliden an den Start, wodurch das Mercedes-Feld in der DTM auf fünf Autos anwächst. Insgesamt sind damit 15 DTM-Autos bestätigt, wenn man das wackelnde 2-Seas-Team nicht mitrechnet.

Die Mercedes-Motorsportprogramme werden für die Saison 2021 enger verzahnt © Daimler AG Die Mercedes-Motorsportprogramme werden für die Saison 2021 enger verzahnt

Kurz vor Saisonbeginn der Formel 1 und dem Start zahlreicher GT-Serien stellt Mercedes neue strategische Weichen für seine Motorsportaktivitäten. Fortan werden die unterschiedlichen Engagements auf der Rennstrecke enger miteinander verbunden sein. Für diese übergreifende Schnittstellenaufgabe wird eine neue Position geschaffen.

Christoph Sagemüller, der seit 2011 bei Mercedes tätig ist und in dieser Zeit unter anderem das Marketing für Mercedes-Kundenteams im GT-Sport verantwortete, bekleidet künftig den neuen übergreifenden Posten des Leiters Mercedes-AMG Motorsport.

Valtteri Bottas 'macht einen Nico Rosberg', um Lewis Hamilton bei Mercedes

 Valtteri Bottas 'macht einen Nico Rosberg', um Lewis Hamilton bei Mercedes endgültig zu schlagen Ihr Browser unterstützt dieses Video nicht Mit der Rückkehr der Formel 1 -Saison gleich um die Ecke werden alle Augen auf Valtteri Bottas gerichtet sein In dieser Saison, nachdem er während des Mercedes-Autostarts die ersten Warnschüsse auf Lewis Hamilton abgegeben hatte, versprach er, in dieser Saison ein bisschen egoistischer zu sein. Der Mercedes hat wieder die gleiche Aufstellung wie in den letzten vier Saisons beibehalten.

Mit der Neustrukturierung wachsen das von Stefan Wendl geleitete Kundensportprogramm (Mercedes-AMG Customer Racing) und das von Toto Wolff geleitete Formel-1-Team (Mercedes-AMG Petronas F1 Team) enger zusammen. Die internen Strukturen des Formel-1-Teams bleiben unberührt. Am Standort Affalterbach aber werden die Aktivitäten vor allem im Bereich Marketing erweitert.

Christoph Sagemüller © Daimler AG Christoph Sagemüller

Einbindung von Simracing und Rennstreckentrainings

"Die Neustrukturierung der Motorsportaktivitäten von Mercedes-AMG ist in mehrfacher Hinsicht ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft", erklärt Sagemüller und geht ins Detail: "Zum einen werden die einzelnen Abteilungen künftig noch enger strategisch und operativ zusammenarbeiten, was Synergieeffekte freisetzt und unsere einheitliche Markenpräsenz stärkt. Zum anderen werden unter dem Dach von Mercedes-AMG Motorsport auch zukunftsweisende Bereiche wie beispielsweise der E-Sport-Sektor verstärkt eingebunden."

Mercedes-Offensive in DTM: Nächster AMG GT3 durch GetSpeed-Team?

  Mercedes-Offensive in DTM: Nächster AMG GT3 durch GetSpeed-Team? Wieso GetSpeed das sechste Mercedes-Team in der DTM werden könnte, warum man keine Werksunterstützung erhält und wie man das Projekt dennoch stemmen könnteUnd mit der Nordschleifen-Truppe GetSpeed kommt nun sogar ein weiteres Mercedes-Team für einen DTM-Einstieg infrage. Wie 'Motorsport-Total.com' erfahren hat, arbeitet man in der Gottlieb-Daimler-Straße in Meuspath beim Nürburgring aktuell neben den Vorbereitungen für das 24-Stunden-Rennen an einem DTM-Projekt.

Das E-Sport-Engagement von Mercedes wird im Zuge der engeren Verzahnung der Motorsportaktivitäten erweitert. Neben dem seit 2018 existierenden "Mercedes-AMG Petronas Esports Team" fahren zahlreiche Kundenteams die virtuellen Versionen des Mercedes-AMG GT3 und GT4 in diversen Simracing-Meisterschaften. Künftig wird man das Engagement in diesem Bereich noch intensivieren.

Als zweiter Sektor neben E-Sport kommen Rennstreckentrainings mit den realen GT3- und GT4-Versionen des Mercedes-AMG hinzu. Auch hier gibt es künftig eine engere Verzahnung, nämlich mit der sogenannten AMG-Driving-Academy.

Volles Mercedes-Motorsportprogramm 2021

Die Formel-1-Saison beginnt für Mercedes als Titelverteidiger in Fahrer- und Konstrukteurswertung am 28. März mit dem Grand Prix von Bahrain. Bereits einen Tag zuvor steigt auf der Nürburgring-Nordschleife der Saisonauftakt der Nürburgring Langstreckenserie (NLS; vormals VLN), in der zahlreiche Mercedes-Kundenteams antreten.

Am 18. April beginnt in Monza die neue Saison der GT-World-Challenge Europa (GTWC), in der Mercedes ebenfalls mit Kundenteams am Start ist. Gleiches gilt für das ADAC GT Masters, dessen Saison 2021 am 15./16. Mai in Oschersleben beginnt.

Für den 20. Juni ist wiederum in Monza der Saisonauftakt der DTM angesetzt, die in diesem Jahr erstmals unter GT3-Reglement ausgetragen wird. Hier ist Mercedes mit vier Kundenteams - Haupt, HTP, JP und GruppeM - gemeldet.

Und auch in der Intercontinental-GT-Challenge (IGTC), deren Saisonauftakt 2021 die 24 Stunden von Spa am 30. Juli und 1. August sind, ist das Mercedes-Kundensportprogramm mit mehreren Teams vertreten.

Vollelektrischer Krankentransport - KTW auf Basis Mercedes eSprinter .
Mercedes schickt zusammen mit dem Partner Ambulanz Mobile GmbH & Co. KG aus Schönebeck in Sachsen-Anhalt einen Elektro-Sprinter in den Dienst als Krankentransporter. © Daimler Mit einer Reichweite von bis zu 120 Kilometern und einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 120 km/h ist der elektrische Krankentransportwagen (eKTW) nicht nur in der Stadt, sondern auch im urbanen Umfeld lokal emissionsfrei unterwegs.Trotz der notwendigen Einbauten im Patientenraum überschreitet der elektrisch angetriebene Krankentransporter das Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen nicht.

usr: 1
Das ist interessant!