Sport Darum liegt Niki Lauda schon seit zwei Wochen im Krankenhaus

11:05  02 august  2018
11:05  02 august  2018 Quelle:   kleinezeitung.at

Niki Lauda: Arzt zeigt sich nach Lungenoperation zuversichtlich

  Niki Lauda: Arzt zeigt sich nach Lungenoperation zuversichtlich Niki Lauda: Arzt zeigt sich nach Lungenoperation zuversichtlichNiki Lauda hat sich aufgrund einer schweren Lungenerkrankung einer Lungentransplantation unterziehen müssen. Der dreimalige Formel-1-Weltmeister befindet sich im Wiener AKH in einem äußerst ernsten Zustand.

Juli, zwei Tage vor dem Formel 1 Grand Prix von Hockenheim, befindet sich die Motorsport-Legende Niki Lauda im Wiener AKH. Als das Fieber höher und der Husten schlimmer wurde, musste er mit seinem Privatjet ins Allgemeine Krankenhaus in Wien transportiert werden.

Juli, zwei Tage vor dem Formel 1 Grand Prix von Hockenheim, befindet sich die Motorsport-Legende Niki Lauda im Wiener AKH. Als das Fieber höher und der Husten schlimmer wurde, musste er mit seinem Privatjet ins Allgemeine Krankenhaus in Wien transportiert werden.

Bild: AP © Bild: AP Bild: AP

Alarmierend: Bereits seit 20. Juli, zwei Tage vor dem Formel 1 Grand Prix von Hockenheim, befindet sich die Motorsport-Legende Niki Lauda im Wiener AKH.

Bei seinem Urlaub auf Ibiza hat er eine Sommergrippe ausgefasst und diese als kleine Erkältung unterschätzt. Als das Fieber höher und der Husten schlimmer wurde, musste er mit seinem Privatjet ins Allgemeine Krankenhaus in Wien transportiert werden.

Doch die verschleppte Grippe entwickelte sich zu einem in diesen Tagen weit verbreitetes Virus, was das Immunsystem des Körpers massiv angreift. Dass damit nicht zu spaßen ist, musste Lauda am eigenen Leib erfahren: Er musste einige Tage auf der Intensivstation behandelt werden, konnte mittlerweile aber wieder in ein "normales Zimmer" verlegt werden. An ein Verlassen des Krankenhauses ist jedoch noch nicht zu denken.

Laudas Ehefrau setzt auf Weisheit in schweren Zeiten .
Laudas Ehefrau setzt auf Weisheit in schweren Zeiten«Art is the highest form of hope», postete die 39-jährige Birgit Lauda, die eine Kunstgalerie in Wien betreibt. Bei dem Titel über die Kunst als höchste Form der Hoffnung handelt es sich um ein 2016 erschienenes Buch mit Lebensweisheiten auch in schwierigen Situationen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!