Sport Leichtathletik-EM: Siebenkämpferinnen Grauvogel und Arndt in Autounfall verwickelt

00:00  11 august  2018
00:00  11 august  2018 Quelle:   berliner-zeitung.de

Nach Unfall mit Todesfolge: Schalke-Profi zu Bewährungs-Strafe verurteilt

  Nach Unfall mit Todesfolge: Schalke-Profi zu Bewährungs-Strafe verurteilt Nach Unfall mit Todesfolge: Schalke-Profi zu Bewährungs-Strafe verurteiltDas berichten marokkanische Medien. Zudem muss der 21-Jährige eine Geldstrafe von 8600 Dirham, umgerechnet 780 Euro, zahlen.

Die deutschen Siebenkämpferinnen Louisa Grauvogel und Mareike Arndt sind bei der Leichtathletik - EM in Berlin in einen Autounfall verwickelt gewesen. Leichtathletik - EM : Vier Medaillen für Deutschland – Röhler holt Speer-Gold. Unfall während Rückfahrt ins Mannschaftshotel.

Die Siebenkämpferinnen Louisa Grauvogel und Mareike Arndt sind am Freitag in einen Autounfall verwickelt worden und konnten bei der EM in Berlin nicht am abschließenden 800-m-Lauf teilnehmen. Die beiden Sportlerinnen wurden zur Beobachtung in eine Berliner Klinik gebracht, Grauvogel konnte

Grauvogel: dpa © dpa dpa

Die deutschen Siebenkämpferinnen Louisa Grauvogel und Mareike Arndt sind bei der Leichtathletik-EM in Berlin in einen Autounfall verwickelt gewesen. Die beiden seien in ein Krankenhaus in der Hauptstadt eingeliefert worden, sagte Clemens Prokop, Präsident des EM-Organisationskomitees, am Freitag.

Das könnte Sie auch interessieren

Leichtathletik-EM: Vier Medaillen für Deutschland – Röhler holt Speer-Gold

Unfall während Rückfahrt ins Mannschaftshotel

Der Unfall habe sich auf der Rückfahrt vom Olympiastadion ins Mannschaftshotel nach der Vormittagssession am zweiten Tag des Mehrkampfes ereignet. Über die Schwere der möglichen Verletzungen wurde zunächst nichts bekannt.

Leichtathletik-EM in Berlin: Gina Lückenkemper und David Storl holen erste deutsche Medaillen

  Leichtathletik-EM in Berlin: Gina Lückenkemper und David Storl holen erste deutsche Medaillen Leichtathletik-EM in Berlin: Gina Lückenkemper und David Storl holen erste deutsche MedaillenDeutschlands Top-Sprinterin Gina Lückenkemper hat bei der Leichtathletik-EM in Berlin Silber über 100 Meter und damit die erste Medaille für das deutsche Team geholt. Die 21-Jährige aus Leverkusen musste sich am Dienstagabend in 10,98 Sekunden nur der Britin Dina Asher-Smith geschlagen geben.

Die Siebenkämpferinnen Louisa Grauvogel und Mareike Arndt müssen bei der Leichtathletik - EM in Berlin nach einem Autounfall ins Krankenhaus. Damit ereignete sich bereits der zweite Autounfall in kurzer Zeit, in den eine deutsche Leichtathletin verwickelt ist.

Siebenkampf Schäfer holt EM -Bronze - Teamkolleginnen in Autounfall verwickelt . Vor dem Abschluss im Siebenkampf müssen die DLV-Athletinnen einen Schock verkraften. Schäfers Teamkolleginnen Louisa Grauvogel und Mareike Arndt konnten den Wettkampf nach einem Autounfall nicht beenden.

Die 21 Jahre alte Grauvogel von der LG Saar lag nach sechs Disziplinen auf Rang sieben, die Leverkusenerin Mareike Arndt (26) war mit 5207 Zählern vorerst Zwölfte. Am Freitagabend stand noch der abschließende 800-Meter-Lauf (20.20 Uhr) auf dem Programm. (dpa)

Mehr auf MSN

Hohe Erwartungen an Para-Leichtathletik-EM in Berlin .
Hohe Erwartungen an Para-Leichtathletik-EM in BerlinIm Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark gehen rund 600 Athleten an den Start, davon 400 aus Deutschland. Zu den Medaillenanwärtern zählt der zweimalige Paralympics-Sieger Heinrich Popow (34/Leverkusen), der seine Karriere mit dem Wettkampf im Weitsprung am Dienstag beendet. Eine Medaillenvorgabe gibt es seitens des Deutschen Behindertensportverbands nicht. Präsident Friedhelm Julius Beucher betonte aber: «Wir gehören zu den führenden Parasport-Nationen auf der Welt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!