Sport JAPANS MIZUHO FACES $ 90 Mio. US-Dollar

14:16  01 april  2021
14:16  01 april  2021 Quelle:   dailymail.co.uk

NFL: Free Agency LIVE: Cardinals verpflichten Rodney Hudson und A.J. Green

  NFL: Free Agency LIVE: Cardinals verpflichten Rodney Hudson und A.J. Green Das Verhandlungsfenster ist offen, mehrere Hochkaräter gingen bereits am Montag über die Ladentheke - doch mehrere Top-Free-Agents sind noch zu haben. Bei SPOX verpasst ihr keinen großen Deal, keinen Trade und keine Entlassung. Der Liveticker versorgt euch auch heute mit allen Infos, um 21 Uhr beginnt dann offiziell das neue Ligajahr. Ihr könnt die Free Agency parallel auch im NFL Network verfolgen, live auf DAZN ! © Bereitgestellt von SPOX SPOX begleitet für euch die erste Woche der Free Agency im täglichen Liveticker. Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

a person standing in front of a subway station: Japanese bank Mizuho declined to confirm or deny the report about losses © Behrouz Mehri Japanische Bank Mizuho lehnte den Bericht über den Bericht über die Verluste zurück, die den Bericht, der keine Quellen ergab, nach den Financial Times ging, sagte, dass Mizuho eine mögliche Exposition gegenüber dem Verkauf untersuchte.

Ein Feuerverkauf Ende letzten Monats von Archegos Capital Management, das sich um das Fortune der Geschäftsmann Bill Hwang kümmert, hat globale Banken von Japans Nomura bis zur Credit Suisse von Japan in die Credit Suisse der Schweiz hinterlassen.

Unter den verkauften Unternehmen waren top chinesische Namen wie Baidu Inc, Tencent Music Entertainment Group und VIPSHOP Holdings - alle unter Druck zu Hause als Peking-Zügel im Tech-Sektor - sowie US-Riesen wie ViaCommcbs und Discovery.

NFL: Free Agency LIVE: Broncos entlassen Running Back Phillip Lindsay

  NFL: Free Agency LIVE: Broncos entlassen Running Back Phillip Lindsay BVB-Coach Edin Terzic über deutsche Trainer in der Champions League. (Videolänge: 20 Sekunden)


Video: Bankanteile Taumel nach Hedge Fund Default (Reuters)

Ihr Browser unterstützt nicht, dass das Video von

Kontakt von AFP, Mizuho, ​​lehnte es ab, den Bericht zu bestätigen oder abzulehnen, mit einem offiziellen Sprichwort "Wir kommentieren nicht zu einzelnen Angeboten".

NF-SAH / AXN

"Risikovorsorge" aufgelöst: 30 Millionen Euro mehr für die 36 Profiklubs .
Gute Nachrichten für die 36 Profiklubs: Die DFL hat die "Risikovorsorge" aufgelöst, wodurch nun 30 Millionen Euro mehr ausgeschüttet werden. © imago images Die DFL hat die "Risikovorsorge" aufgelöst, wodurch nun 30 Millionen E Vor Beginn dieser Saison hatte die DFL auf Empfehlung ihrer Finanz-Kommission beschlossen, "für unterjährig eintretende Entwicklungen eine Risikovorsorge zu bilden", da gegebenenfalls "weitere Kosten für eventuell notwendige Konzepte (wie das Hygienekonzept) zur Sicherung des Spielbetriebs für Bundesliga und 2.

usr: 0
Das ist interessant!