Sport Rhein fehlt: Rostock fast in Bestbesetzung gegen Magdeburg

15:25  08 april  2021
15:25  08 april  2021 Quelle:   msn.com

Ex-Klub als Lieblingsgegner? "Kein ganz normales Spiel" für Härtel

  Ex-Klub als Lieblingsgegner? Hansa Rostock und der 1. FC Magdeburg haben derzeit einen Lauf. Das direkte Aufeinandertreffen beider Teams ist für Hansa-Trainer Jens Härtel aber natürlich nicht nur deshalb ein spezielles. © imago images Trifft am Samstag auf seinen Ex-Klub: Rostocks Trainer Jens Härtel. Jens Härtel und der 1. FC Magdeburg, das war lange Zeit eine Erfolgsgeschichte. Über vier Jahre lang war der heute 51-Jährige Coach des FCM, stieg in dieser Zeit gleich zweimal auf und führte die Mannschaft von der Regionalliga Nordost in die 2. Bundesliga.

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock kann das Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg am Samstag (14.00 Uhr/NDR Fernsehen) nahezu in Bestbesetzung bestreiten. Dem Tabellenzweiten fehlt lediglich Mittelfeldspieler Simon Rhein, der wegen der fünften Gelben Karte für eine Partie gesperrt ist. «Ein paar Jungs hatten nach dem Dresden-Spiel kleinere Probleme. Mittlerweile sind aber alle wieder im Training», berichtete Trainer Jens Härtel am Donnerstag.

Rostocks Simon Rhein spielt den Ball. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild Rostocks Simon Rhein spielt den Ball.

Für Rhein könnte Björn Rother in die Startelf rücken, der dem Duell mit seinem ehemaligen Arbeitgeber mit besonderen Erwartungen entgegen sieht. «Die größte Parallele zur Magdeburg-Zeit ist, dass wir alle ein gutes Herz haben und die Mannschaft charakterlich perfekt zueinander passt», sagte der 24-Jährige. Geschenke verteilen will der Defensivmann allerdings nicht. «Es gibt aktuell keine größere Motivation als die Tabelle», meinte er.

Ex-Klub als Lieblingsgegner? "Kein ganz normales Spiel" für Härtel

  Ex-Klub als Lieblingsgegner? Der BVB hat in den letzten Transferperioden Wechsel wichtiger Leistungsträger mit eigenen Deadlines verhindert. Dafür sieht Sportdirektor Michael Zorc dieses Jahr keine Notwendigkeit.

Wie Rother haben auch fünf weitere Hansa-Spieler und Trainer Jens Härtel eine Magdeburger Vergangenheit. «Es ist kein ganz normales Spiel, wenn man so lange dort gearbeitet hat. Aber mein Fokus liegt nicht auf der Vergangenheit in Magdeburg, sondern auf Hansa», versicherte der 51-Jährige. Härtel hatte den Europapokalsieger von 1974 vor drei Jahren in die 2. Bundesliga geführt.

Von einem Duell eines Aufstiegsaspiranten gegen einen Abstiegskandidaten will Härtel jedenfalls nichts wissen. «Magdeburg ist formstark. Wenn man die letzten fünf Spiele betrachtet, treffen die beiden besten Mannschaften aufeinander», sagte der Hansa-Trainer.

Fußball in Rhein-Erft: Einige Teams bereiten sich schon auf die kommende Saison vor .
Einige Teams nutzen die Saison-Pause für Vertragsverhandlungen. Andere warten lieber.In der Staffel 1 nutzt das Team aus der Bacharena, der SC Germania Geyen, bereits seit drei Wochen die eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten. Streng nach den Vorgaben und Absprachen mit den zuständigen Stellen. Das Hygienekonzept wird penibel eingehalten. „Am Anfang wurde noch individuell trainiert, strickt nach Anweisung mit anschließender Auswertung. Inzwischen arbeiten wir in Kleingruppen. Es ist etwa so wie bei der Feuerwehr. Wir sind in Alarmbereitschaft. Sportlich gesehen sitzen wir auf einem wackligem Ast.

usr: 0
Das ist interessant!