Sport Formkrise: Valentino Rossi möchte den Michelin-Reifen nicht die Schuld geben

17:00  07 mai  2021
17:00  07 mai  2021 Quelle:   msn.com

Wird Rossi von Yamaha benachteiligt? Schwantz rätselt über Formtief

  Wird Rossi von Yamaha benachteiligt? Schwantz rätselt über Formtief Die schlechten Ergebnisse von Valentino Rossi besorgen Kevin Schwantz: Die US-Ikone kann sich vorstellen, dass Rossi technisch benachteiligt wird Noch nie ist Valentino Rossi so schlecht in eine neue Saison gestartet wie in diesem Jahr. Nach vier Rennen hat der "Doctor" nur magere vier WM-Zähler auf seinem Konto. Bei den vergangenen drei Rennen ging Rossi komplett leer aus. Motorrad-Legende Kevin Schwantz sorgt sich um Rossi und kann sich vorstellen, dass der Italiener von Yamaha benachteiligt wird."Ich bin besorgt über die 46", gesteht Schwantz im Podcast 'Tank Slappers' der englischen Edition von Motorsport.

Valentino Rossi spricht über die Probleme, die ihn in der MotoGP-Saison 2021 einbremsen - Die weichen Michelin-Reifen sind ein Teil des Problems

Vier Punkte aus vier Rennen: Noch nie ist Valentino Rossi so schlecht in eine Saison gestartet. In den vergangenen drei Rennen konnte der neunmalige Weltmeister kein einziges Top-15-Finish einfahren. Doch warum ist Rossi so langsam? Die Michelin-Einheitsreifen sind zweifellos ein Grund für die schwachen Ergebnisse. Rossi bevorzugte in der Vergangenheit eher harte Mischungen. In den vergangenen Jahren wurden die Reifen aber immer weicher.

"Ich möchte nicht sagen, dass die Reifen zu weich sind für mich. Schlussendlich sind die Reifen für alle Fahrer gleich", kommentiert Rossi und versucht, Michelin nicht die Schuld an den enttäuschenden Ergebnissen zu geben. "Die anderen Fahrer kommen damit zurecht. Wenn man in der MotoGP fahren möchte, muss man sich darauf einstellen", bemerkt der Italiener.

"Ein bisschen zu konservativ" - Rossi trauert besserem Startplatz hinterher

  Valentino Rossi steht in Le Mans in Reihe drei: Im Qualifying kann der Yamaha-Pilot einen Rutscher abfangen, doch die Schrecksekunde kostete SelbstvertrauenFür Rossi war durchaus mehr drin. Zu Beginn befand sich der Italiener auf Bestzeitkurs, musste nach einem Hinterrad-Rutscher aber ins Kiesbett ausweichen. Diese Schrecksekunde wirkte sich auf das Selbstvertrauen aus.

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT © Gold and Goose / Motorsport Images Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Gold and Goose / Motorsport Images

"Hat noch nicht alles gezeigt, was in ihm steckt" - Bradl exklusiv über Rossi

  Stefan Bradl kommentiert das aktuelle Formtief von Valentino Rossi und ist noch nicht final überzeugt, dass der MotoGP-Publikumsliebling 2022 nicht mehr fährtEinige Experten und Fans sind überzeugt, dass Valentino Rossi den richtigen Zeitpunkt zum Aufhören verpasst hat. Das sieht Stefan Bradl anders. "Nein, er hat den Absprung nicht verpasst, denn er hat in einigen Jahren noch um den Titel mitgekämpft, konnte Rennen gewinnen und ist aufs Podium fahren. Warum hätte er aufhören sollen?", fragt Bradl im umfangreichen Video-Interview, das Sie auf unserem YouTube-Channel sehen können.

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT © Gold and Goose / Motorsport Images Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Gold and Goose / Motorsport Images

Valentino Rossi: "Das ist der Grund, warum ich noch weiterfahre"

  Valentino Rossi: Real-Trainer Zinedine Zidane hofft nach dem 0:0-Unentschieden gegen Betis auf eine Rückkehr von Toni Kroos. Im kommenden Spiel geht es in der Champions League gegen den FC Chelsea.

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT © Gold and Goose / Motorsport Images Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Gold and Goose / Motorsport Images

London ist geöffnet: Michelin Chef Smyth Hagel Survival of Harnest Year

 London ist geöffnet: Michelin Chef Smyth Hagel Survival of Harnest Year von Kate Holton © Reuters / Dylan Martinez Britanniens neuster Gewinner von drei Michelin-Stars, Clare Smyth bereitet ihr charakteristisches Gericht in London London (Reuters) - berühmter Chefkochclare Smyth ausverkauft drei Monate Buchungen in 20 Minuten, als ihr Kernrestaurant sagte, es würde sich vor dem Sperren wieder öffnen, um ihren Glauben zu unterstreichen, dass London bereit ist, mit einem Knall am 17. Mai bereit zu sein.

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT © Gold and Goose / Motorsport Images Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Gold and Goose / Motorsport Images

Mercedes setzt auf harte Reifen - Das Geheimnis der Reifenwahl

  Mercedes setzt auf harte Reifen - Das Geheimnis der Reifenwahl Ein Teil des Erfolgsgeheimnisses von Mercedes liegt dieses Jahr in der Wahl der Reifen. Schon im Freien Training am Freitag werden die Weichen für eine erfolgreiche Strategie am Sonntag gestellt. Wir blicken hinter die clevere Wochenendplanung des Weltmeisterteams.Es kommt nämlich darauf an wie viele der acht Garnituren Soft, drei Sätzen Medium und zwei Posten harter Reifen sich die einzelnen Teams in welcher Zusammenstellung für das Rennen reservieren. Das bestimmt am Ende, wie flexibel der Kommandostand bei seiner Strategie ist. Für Qualifikation und Rennen bleiben immer sechs Garnituren übrig. Eine der härteren Mischungen ist Pflicht.


Video: Armpump zerstört Quartararos Rennen: MotoGP-Analyse Jerez-GP (glomex)

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT © Gold and Goose / Motorsport Images Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Gold and Goose / Motorsport Images

Giacomo Agostini: "Kann Rossi nicht den Rücktritt nahelegen"

  Giacomo Agostini: Giacomo Agostini gibt zu, dass er nach seinem Rücktritt drei Tage geweint hat - Ihn schmerzt, dass Rossi hinterherfährt, aber er will ihm keinen Ratschlag geben Giacomo Agostini ist in der Geschichte der Motorrad-Weltmeisterschaft der erfolgreichste Fahrer. Der Italiener hat insgesamt 15 WM-Titel und 122 Grands Prix gewonnen. In der Königsklasse kam "Ago" auf acht WM-Titel und 68 Siege. Die restlichen Erfolge feierte er in der 350er-Klasse. Die Karriere von Agostini umspannte von 1964 bis 1977 13 Jahre.Seinen letzten Grand-Prix-Sieg feierte der heute 78-Jährige am 29. August 1976 auf der Nürburgring-Nordschleife.

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT © Gold and Goose / Motorsport Images Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Gold and Goose / Motorsport Images

Valentino Rossi mahnt nach Le Mans: "Flag-to-Flag-Rennen sind gefährlich"

  Valentino Rossi mahnt nach Le Mans: Bei der Wetterlotterie in Le Mans verpasst Valentino Rossi die Top 10 - Die wechselhaften Verhältnisse spielen ihm nicht in die Karten"Die wechselhaften Verhältnisse waren für uns schade, weil ich im komplett nassen Warm-up schnell war. Im Trockenen war meine Pace nicht so schlecht. Ich hätte ein gutes Rennen fahren können. Aber als die Verhältnisse halb halb waren, hatten wir große Mühe", seufzt Rossi.

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT © Gold and Goose / Motorsport Images Valentino Rossi, Petronas Yamaha SRT

Gold and Goose / Motorsport Images

"Ich fühle mich nicht wohl auf dem Motorrad", gesteht Rossi. Zuletzt sprang auf seiner einstigen Paradestrecke in Jerez nur Platz 17 heraus. Aus eigener Kraft konnte Rossi lediglich Pramac-Ersatzpilot Tito Rabat und Aprilia-Pilot Lorenzo Savadori hinter sich lassen.

"Ich bin mit meinem Fahrstil immer ein bisschen zu spät dran. Das kreiert Probleme beim Beschleunigen, weil ich oft mit der Traktion zu kämpfen habe", erklärt Rossi. "Ich kann nicht schnell genug aus den Kurven herausbeschleunigen."

Beim MotoGP-Test am Montag konnte Rossi in Jerez neue Abstimmungen testen, um die Probleme zu beheben. "Wir arbeiteten sehr intensiv mit David (Munoz, Crewchief; Anm. d. Red.) an der Abstimmung der Gabel, aber auch an der Gewichtsverteilung, damit ich besser bremsen und einlenken kann", schildert Rossi.

Valentino Rossi © Bereitgestellt von motorsport.com Valentino Rossi

Hängt Valentino Rossi den Helm am Saisonende an den Nagel?

Foto: Motorsport Images

"Ich muss tiefer in die Kurven bremsen und mit mehr Tempo in die Kurven hineinfahren. Das ist das Ziel. Wir verbesserten uns", erkennt Rossi kleine Lichtblicke. "Alles, was ich probierte, ermöglichte kleine Verbesserungen. Yamaha brachte kleine Verbesserungen, nichts Großes, die mir helfen."

"Ich bin zufrieden damit, denn nach dem Rennen waren wir ziemlich enttäuscht, weil wir so stark zu kämpfen hatten. Das Gefühl war auf jeden Fall besser", kommentiert er den Test in Jerez. In der Meisterschaft liegt Rossi nach vier Rennen auf der 21. Position.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Valentino Rossi mahnt nach Le Mans: "Flag-to-Flag-Rennen sind gefährlich" .
Bei der Wetterlotterie in Le Mans verpasst Valentino Rossi die Top 10 - Die wechselhaften Verhältnisse spielen ihm nicht in die Karten"Die wechselhaften Verhältnisse waren für uns schade, weil ich im komplett nassen Warm-up schnell war. Im Trockenen war meine Pace nicht so schlecht. Ich hätte ein gutes Rennen fahren können. Aber als die Verhältnisse halb halb waren, hatten wir große Mühe", seufzt Rossi.

usr: 1
Das ist interessant!