Sport Buxtehuder Handball-Trainer Leun lobt tolle Einstellung

16:05  15 mai  2021
16:05  15 mai  2021 Quelle:   msn.com

Handball-Zwerg schreibt Geschichte

  Handball-Zwerg schreibt Geschichte Die Färöer ärgern nicht nur im Fußball so manchen Favoriten. Nun sorgt der Inselstaat auch in der EM-Qualifikation im Handball für eine große Sensation. © Bereitgestellt von sport1.de Handball-Zwerg schreibt Geschichte Sensation in der EM-Qualifikation!Handball-Zwerg Färöer hat am Freitagabend mit einem 27:26-Sieg gegen Tschechien für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Das Team vom rund 50.000 Einwohner zählenden Inselstaat im Nordatlantik feierte damit seinen ersten Sieg in einer Qualifikationsrunde überhaupt.

Nach der gelungenen Revanche des Buxtehuder SV gegen den SV Union Halle-Neustadt für die Hinrunden-Niederlage (23:25) hat sich Dirk Leun zufrieden gezeigt. Der Trainer der Bundesliga-Handballerinnen sagte nach dem 31:23 (13:9)-Erfolg am Freitag im vorletzten Heimspiel der Saison: «Ich bin sehr glücklich, dass wir das Spiel deutlich gewonnen haben. Das komplette Spiel war nicht leicht.»

Buxtehudes Trainer Dirk Leun an der Seitenlinie. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa Buxtehudes Trainer Dirk Leun an der Seitenlinie.

So bemängelte Leun die Chancenauswertung seiner Mannschaft in der Anfangsphase, lobte dafür aber die Defensivleistung: «In der Abwehr haben wir 60 Minuten engagiert verteidigt. Das war die Basis, um aus dem Loch im Angriff herauszukommen. Die Mannschaft hat eine tolle Einstellung gezeigt.»

Für den größten Vorsprung des BSV hatte Mette Kock mit ihrem ersten Bundesliga-Tor gesorgt. Sie erzielte knapp neun Minuten vor dem Ende den Treffer zum 25:16.

Buxtehuder SV will gegen abstiegsbedrohte «Luchse» gewinnen .
Die Handball-Frauen des Buxtehuder SV wollen gegen die abstiegsbedrohten Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten keine Zweifel an ihrem Siegeswillen aufkommen lassen. Obwohl beide Vereine seit Jahren Kooperationspartner sind und die «Luchse» bei einer Niederlage den Gang zurück in die 2. Liga antreten müssen, stellte BSV-Trainer Dirk Leun klar, dass sein Team an diesem Samstag (18.00 Uhr) alles geben werde. «Wir werden alles in die Waagschale werfen, um einen positiven Abschluss zu haben und im günstigsten Fall auf Platz sieben zu springen.» Dem Team sei es nicht gleichgültig, ob man Siebter oder Zehnter werde. «Das ist ein großer Unterschied», fügte Leun hinzu.

usr: 0
Das ist interessant!