Sport BVB, News und Gerüchte: Roman Bürki wohl auch nicht nach Lille, Benefizspiel für Hochwasseropfer - alles zu Borussia Dortmund heute

10:41  16 juli  2021
10:41  16 juli  2021 Quelle:   goal.com

Bundesliga: BVB: Daran hängt der Halstenberg-Transfer

  Bundesliga: BVB: Daran hängt der Halstenberg-Transfer Der Transfer von Marcel Halstenberg zum BVB hängt offenbar an einem Spieler des VfL Wolfsburg. Jadon Sanchos Wechsel zu Manchester United ist perfekt. Außerdem: Hans-Joachim Watzke will geimpfte Personen in größerem Umfang ins Stadion lassen. Hier gibt's alle News und Gerüchte rund um Borussia Dortmund. © Bereitgestellt von SPOX Marcel Halstenberg ist beim BVB im Gespräch. Hier findet Ihr die BVB-News und -Gerüchte des Vortages.

Roman Bürki ist wohl auch in Lille kein Thema mehr, während der BVB Hilfe für Hochwasseropfer ankündigt. Die Dortmund-News.

Borussia Dortmund heute am Freitag: Alles, was es rund um den BVB an Neuigkeiten gibt, findet Ihr hier.

Und in separaten Artikeln könnt Ihr die Neuigkeiten der letzten Tage noch einmal nachlesen:

  • Donnerstag: Chelsea will wohl Abraham für Haaland bieten
  • Mittwoch: Reyna erbt Sanchos Rückennummer
  • Dienstag: Haaland empört über Rassismus
  • Montag: Dortmund setzt wohl Ablöseforderung für Brandt herunter
  • Sonntag: BVB angeblich an Wunderkind dran

BVB, Gerücht: Auch Lille will Roman Bürki nicht

Borussia Dortmund steckt bei Roman Bürki in der Klemme. Die Schwarz-Gelben wollen schnellstmöglich die degradierte Nummer eins von der Gehaltsliste bekommen, dieses Vorhaben erweist sich allerdings als äußerst schwierig.

BVB, News und Gerüchte heute: Heidel dementiert St. Juste- Angebot, Malen-Transfer wackelt, Rose spricht über Erwartungshaltung - alles zur Borussia

  BVB, News und Gerüchte heute: Heidel dementiert St. Juste- Angebot, Malen-Transfer wackelt, Rose spricht über Erwartungshaltung - alles zur Borussia Für St. Juste gibt es kein Angebot, der Transfer von Donyell Malen wackelt angeblich und Cheftrainer Marco Rose äußert sich zur Erwartungshaltung. DFB-Pokal-Sieger Borussia Dortmund am Freitag. In diesem Artikel findet Ihr heute sämtliche News und Gerüchte rund um den BVB. ???? Marco #Rose über seine ersten Tage auf dem #BVB -Trainingsplatz. pic.twitter.

Wie Sky Italia berichtet, ist mit dem OSC Lille ein weiterer Interessent abgesprungen. Die Franzosen werden sich demnach mit Robin Olsen von der AS Rom verstärken. Der Transfer gilt zwar noch nicht als fix, die Gespräche seien aber weit vorgeschritten.

Lille wäre somit der nächste Klub, der in jüngster Vergangenheit mit Bürki in Verbindung gebracht wurde, schließlich aber dennoch absprang. Weitere Interessenten waren die AS Monaco, die sich mit Alexander Nübel verstärkte, Olympique Marseille und die AS Rom. Bei der Roma kommt Rui Patricio als neuer Stammkeeper.

Roman Bürki Borussia Dortmund Bundesliga 032021 © Bereitgestellt von Goal Roman Bürki Borussia Dortmund Bundesliga 032021

Bürki steht beim BVB auf dem Abstellgleis, nachdem der Klub Gregor Kobel für 15 Millionen Euro aus Stuttgart geholt hatte. Da Ersatztorhüter Marwin Hitz erst kürzlich seinen Vertrag verlängerte, soll Bürki deutlich gemacht worden sein, dass er in der nächsten Saison keine Spielzeit erhalten würde. Marco Rose sagte auf seiner Antritts-Pressekonferenz zwar, dass es einen Konkurrenzkampf geben werde, dass der BVB aber logischerweise vorerst mit Kobel planen werde.

BVB, News und Gerüchte: Brighton schnappt Rose Mwepu weg, 175 Millionen Euro für Haaland?

  BVB, News und Gerüchte: Brighton schnappt Rose Mwepu weg, 175 Millionen Euro für Haaland? Streckt Chelsea-Coach Thomas Tuchel seine Fühler nach Erling Haaland aus? Im Raum steht eine Mega-Summe. Alle News zum BVB heute. Borussia Dortmund heute am Samstag. Alle neuen Entwicklungen und Gerüchte rund um den BVB gibt es hier. Was es in den vergangenen Tagen an Neuigkeiten gab, könnt Ihr hier noch einmal nachlesen. Freitag: BVB: Heidel dementiert St.

Wohin also mit Bürki? Es sei aktuell weiter "sehr ruhig" auf dem Transfermarkt, sagte Michael Zorc den Ruhr Nachrichten. Einen stänkernden Bürki erwartet der Sportdirektor dagegen nicht. "Er wirkt auf mich sehr entspannt, ich erwarte auch keine Komplikationen." Bürki selbst sei einem Bericht der Ruhr Nachrichten zufolge "schwer getroffen" von der Art und Weise seiner Ausbootung beim BVB.

BVB, News: Benefizspiel für Hochwasser-Opfer

Borussia Dortmund hat finanzielle Unterstützung für die Hochwasser-Opfer im Umland angekündigt. "Hagen-Hohenlimburg liegt nur wenige Kilometer vor unserer Haustür", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in einem Statement am Donnerstagabend, er sprach von schrecklichen und berührenden Bildern.

"Auch Borussia Dortmund wird seinen Teil dazu beitragen, um den Betroffenen zu helfen, und die Einnahmen eines Benefizspiels, das wir möglichst in Hagen bestreiten möchten, den Opfern zukommen lassen", sagte Watzke. "Die entsprechenden Gespräche werden wir in den kommenden Tagen aufnehmen."

BVB, Transfers: Donyell Malen für Transferverhandlungen von PSV freigestellt

Zwischen Borussia Dortmund und Wunschspieler Donyell Malen (PSV) könnte es ganz schnell gehen. Wie Eindhovens Technischer Direktor John de Jong gegenüber Voetbal International bestätigte, wurde Malen - wie sein Teamkollege Denzel Dumfries - freigestellt, um mit anderen Vereinen zu verhandeln.

"Wir werden von ihrem Agenten Mino Raiola auf dem Laufenden gehalten. Sie wissen, was wir wollen, und wir haben diesen Spielern Raum gegeben, mit interessierten Vereinen zu sprechen. Kommt es zu einer Einigung, wird uns der jeweilige Verein Bericht erstatten", teilte de Jong mit, der klarstellte, noch kein offizielles Angebot erhalten zu haben.

Während jedoch nach übereinstimmenden Medienberichten zwischen Malen und der Borussia bereits eine Einigung erzielt wurde, steht diese zwischen den Klubs weiter aus. Als Streitpunkt gilt die Ablösesumme: Während die PSV 30 Millionen Euro fordert, wolle der BVB laut Sport Bild aktuell nicht mehr als 25 Millionen Euro zahlen.

Dahoud-Zukunft geklärt! Bei diesen BVB-Stars endet der Vertrag 2022 .
Bei Borussia Dortmund gilt es, die 2022 auslaufenden Verträge zu verlängern.Nach Dahoud können sich Michael Zorc und Sebastian Kehl nun anderen Akteuren widmen, die ab kommendem Sommer ebenfalls ohne gültiges Arbeitspapier wären:

usr: 1
Das ist interessant!