Sport NBA: LIVE: Schröder in Dallas gehandelt - Curry steht vor Rekord-Verlängerung

21:09  02 august  2021
21:09  02 august  2021 Quelle:   spox.com

NBA: "Mischung aus Giannis und Durant": Wie Mobley den Big Man wieder groß machen will

  NBA: Während in den Playoffs ein Center nach dem nächsten vom Court gespielt wird, schickt sich im NBA Draft ein Big Man an, das Spiel auf Jahre hinaus zu dominieren. Evan Mobley von USC gilt als sicherer Top-3-Pick - weil er die Qualitäten eines Bigs mit denen eines Guards verknüpft. © Bereitgestellt von SPOX Evan Mobley wird als sicherer Top-3-Pick im NBA Draft 2021 gehandelt. Noch vor gut zehn Jahren hätte es keine Diskussionen um den ersten Pick gegeben. Ein hochtalentierter Center in der Draft-Klasse war fast schon automatisch der erste Pick seines Jahrgangs.

In der heutigen Nacht geht es endgültig los, ab 0 Uhr deutscher Zeit dürfen Teams offiziell mit Spielern über neue Deals verhandeln! Wir versorgen euch bis dahin mit allen News und Gerüchten bei Rund um die NBA.

Dennis Schröder will angeblich über 20 Millionen Dollar jährlich. © Bereitgestellt von SPOX Dennis Schröder will angeblich über 20 Millionen Dollar jährlich.

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

Mehr bei SPOX

  • Vereint mit seinem Bruder in Orlando - Franz Wagner exklusiv nach dem NBA-Draft: "Die Nummer war mir nicht wichtig" | SPOX

NBA Trades und Gerüchte: Die wichtigsten News im Überblick

  • 19.30 Uhr: Milsap von Golden State und Atlanta umgarnt
  • 19.18 Uhr: Rekord-Verlängerung für Curry steht an
  • 18.53 Uhr: Doncic-Verlängerung verzögert sich
  • 18.38 Uhr: Theis angeblich in San Antonio im Gespräch
  • 18.05 Uhr: OKC beschäftigt sich wohl mit Dinwiddie
  • 17.46 Uhr: Schröder Plan B bei den Dallas Mavericks?

NBA Trades und Gerüchte: Millsap nach Golden State?

19.57 Uhr: Einige haben den ESPN-Artikel von Ramona Shelburne sicherlich schon gesehen. Die Dame berichtet von der Free Agency 2019, als Kawhi Leonard zu den Clippers ging und Paul George mitbrachte. Bevor das geschah, bot sich aber Russell Westbrook via Anruf an, stattdessen lockte Kawhi lieber lieber Westbrooks Teamkollegen PG-13. Voll fies!

Warriors 'Stars wollen angeblich ein Team telefonieren, um Picks zu tauschen, um jetzt zu helfen, ideal BEAL

 Warriors 'Stars wollen angeblich ein Team telefonieren, um Picks zu tauschen, um jetzt zu helfen, ideal BEAL Es ist kein Geheimnis, dass die -Krieger in der Nr. 7 in den 2021-NBA-Entwurf einkaufen, der nach kurzfristiger Hilfe sucht. Sie haben einen Meisterschaftskern in Stephen Curry , Draymond Green , und ein Heilung von Klay Thompson , aber das Trio ist am hinteren Ende ihres Prime-Golden-Staates, muss jetzt mehr Hilfe benötigen. © von NBC Sports zur Verfügung gestellt Die Spieler, die sie mit den Picks Nr.

19.53 Uhr: Und nochmal Boston. Marc Stein berichtet, dass es zu einer Reunion zwischen den Celtics und Isaiah Thomas kommen könnte. Brad Stevens soll weiter ein großer Fan des kleinen Derwischs sein, der zuletzt einige Spiele für die New Orleans Pelicans absolvierte. Ob IT aber mit seinen kaputten Leisten noch etwas im Tank hat, ist anzuzweifeln.

19.47 Uhr: Und noch zwei weitere kleine Nuggets aus Boston. Adam Himmelsbach (Boston Globe) schreibt, dass die Celtics noch auf der Suche nach Veteranen sind und bringt einen alten Bekannten ins Spiel - nämlich Jeff Green, der bereits von 2011 bis 2015 im TD Garden aktiv war. Das war aber noch nicht alles, auch Avery Bradley (Rockets) und Patty Mills (Spurs) werden angeblich in Beantown gehandelt.

Krieger 2021 NBA MOOP TRINT: Hier könnte der Goldene Staat mit zwei Lottery-Picks und Handelsvermögen von

 Krieger 2021 NBA MOOP TRINT: Hier könnte der Goldene Staat mit zwei Lottery-Picks und Handelsvermögen von , nachdem ein paar Niederjahre relativ gesprochen hat, die Golden State Warriors in der Mitte der NBA-Titel-Diskussionen zurück Die potenzielle Rendite von Klay Thompson nach herausragenden Jahreszeiten von Stephen Curry und DRAYMOND GREEN . Das Hinzufügen an die Mystique der Krieger ist die Tatsache, dass sie zwei Lotterie-Picks im Donnerstag-Entwurf (Nr. 7 und 14) besitzen - eine seltene Position für ein Team, erwartet, sofort um eine Meisterschaft zu konkurrieren.

19.41 Uhr: Trade-Gerüchte um Smart sind nichts Neues, sein Vertrag macht ihn einfach zu einem unfassbar guten Trade-Chip. Der Guard geht nun in sein letztes Vertragsjahr und bekommt dafür moderate 13,8 Millionen Dollar. Zusammen mit zum Beispiel Josh Richardson plus X ließe sich so ein nettes Paket schnüren (wenn J-Rich ab dem 29. September wieder für Trades verfügbar ist)

19.37 Uhr: Aber kurz zurück nach Boston und dem Interesse an Dinwiddie. Da ist nämlich auch noch die Smart-Komponente. Mannix schreibt auch, dass Brad Stevens, der nun nicht mehr Coach sondern GM der Celtics ist, während der letzten Saison mehr und mehr "frustriert" mit Smart war. Darum werden die Celtics Smart in den kommenden Wochen in Trades anbieten. Ob sich die Boston-Fans das gefallen lassen werden?

19.30 Uhr: Und noch ein Gerücht aus San Francisco, dieses eher überraschend. Laut Jake Fischer sind die Warriors eine mögliche Destination für Nuggets-Big Paul Millsap. Auch ein zweites Team wird genannt, nämlich die Atlanta Hawks, für die der 36-Jährige bereits zwischen 2013 und 2017 spielte. Gerade für Golden State könnte Millsap ein Steal als Backup sein, auch mit 36.

Top-Free-Agents: So groß ist die Konkurrenz für Schröder

  Top-Free-Agents: So groß ist die Konkurrenz für Schröder Was wird aus Kawhi Leonard und Chris Paul? Wo landet Dennis Schröder? SPORT1 blickt auf die größten Namen der NBA-Free-Agency 2021. © Bereitgestellt von sport1.de Top-Free-Agents: So groß ist die Konkurrenz für Schröder Es geht wieder rund auf dem Transfermarkt der NBA! (NBA-Transfermarkt Die heißesten Gerüchte im Transferticker)In der Nacht vom 2. auf den 3. August beginnt offiziell die Free Agency mit dem sogenannten Moratorium. Bedeutet: Bis zum 6. August dürfen Teams mit vertragslosen Spielern verhandeln und Deals vereinbaren.

19.20 Uhr: Wir hatten uns vor einiger Zeit die Mühe gemacht und geschaut, welche Stars denn eigentlich ihre Verträge ab 2. August vorzeitig verlängern können - und das sind jede Menge. Unter anderem könnte alle drei Stars der Nets neue Monsterverträge unterschreiben, die gar nicht so weit weg von der Curry-Marke sind. Seht selbst!

NBA Trades und Gerüchte: Doncic-Verlängerung könnte noch dauern

19.18 Uhr: Übrigens: Stephen Curry könnte heute noch reicher werden, als er ohnehin schon ist. Laut Marc Stein verdichten sich die Zeichen, dass der Warriors-Star zeitnah eine Verlängerung über vier weitere Jahre unterschreibt. Kostenpunkt: 215 Millionen Dollar. In seinem letzten Vertragsjahr wären das dann knapp 60 Millionen Dollar, so viel hat noch nie ein NBA-Spieler bekommen - völlig irre!

19.12 Uhr: Bleiben wir im Osten. Wenn wir auf den Kader der Celtics blicken, sehen wir auf Point Guard die Namen Marcus Smart und Payton Pritchard. Das ist etwas dünn, laut Chris Mannix (SI) beschäftigen sich die Celtics deswegen ebenfalls mit Spencer Dinwiddie. Ob die Celtics aber weit über 20 Millionen Dollar jährlich aufbringen können, ist fraglich.

Curry landet den zweiten Karrierevertrag in Höhe von 200 Millionen US-Dollar mit Kriegern

 Curry landet den zweiten Karrierevertrag in Höhe von 200 Millionen US-Dollar mit Kriegern San Francisco (AP) - Stephen Curry hat den zweiten 200 Millionen US-Dollar-Plus-Vertrag seiner Karriere gelandet und erreichte eine Vereinbarung über 215 Millionen US-Dollar, vierjährige Verlängerung mit den goldenen staatlichen Kriegern Am Dienstag, der ihn durch die 2025-26-Saison nimmt. © vom kanadischen Presse Curry's Agent, Jeff Austin Octagon, bestätigte den neuen Deal für den Star Point Guard, der in die letzte Saison seines bisherigen Vertrags eingetreten wäre.

19.05 Uhr: Und gleich noch einmal Cleveland. Auch T.J. McConnell von den Indiana Pacers soll kein Thema mehr in Ohio sein, auch er soll zu viel Geld fordern. Indiana gilt weiter als Favorit, den Spielmacher mit dem Näschen für Steals im Backcourt zu halten.

18.59 Uhr: Druckmittel hat auch Alex Caruso, schließlich müssen die Lakers den Guard fast schon halten bei der verzwickten Cap-Situation. Der 27-Jährige wird sich laut Jake Fischer Angebote anhören, die Washington Wizards gelten als Kandidat. Nicht mehr in der Verlosung sollen dagegen die Cleveland Cavaliers sein. Das sagt Chris Fedor (cleveland.com). Grund ist der Preis, Caruso könnte voll die volle MLE (9,5 Mio.) erhalten.

18.53 Uhr: Bei Doncic könnte es noch ein wenig länger dauern, es sei denn Deutschland schafft bei Olympia heute Nacht eine kleine Sensation gegen Slowenien. Der Star der Mavs will laut Marc Stein erst nach Olympia mit Dallas über seine Vertragsverlängerung sprechen. Eigentlich gibt es über 5 Jahre und 202 Millionen Dollar wenig zu verhandeln, ich könnte mir aber vorstellen, dass Doncic eine Option für das fünfte Jahr will. Einfach, weil er es kann ...

NBA Trades und Gerüchte: Theis wohl bei den Spurs im Gespräch

18.46 Uhr: Der Start der Free Agency ist nicht nur für Free Agents interessant, sondern auch für Spieler, die nur noch ein Jahr Vertrag haben. So können zum Beispiel Luka Doncic und Trae Young ihre Verträge vorzeitig verlängern. Eine Einschränkung gibt es aber, die Angebote von den Teams können nicht schon um 0 Uhr deutscher Zeit vorgelegt werden, sie müssen bis 6 Uhr warten.

Abrufsgericht hält Mordvertreuung des Ex-Dallas-Offiziers

 Abrufsgericht hält Mordvertreuung des Ex-Dallas-Offiziers Dallas (AP) - ein Texas-Berufungsgericht am Donnerstag bestätigte die Mordurlikation eines ehemaligen Polizeibeamten des Dallas, der zum Gefängnis verurteilt wurde, um ihren Nachbarn in seinem Haus zu schießen. © Von der assoziierten Presse -Datei bereitgestellt - in diesem 27. September 2019, File Photo, abgefeuert, wird der Polizeibeamter der Dallas-Polizist am Berberguyger emotional, wie sie in ihrem Mordverfahren in Dallas tendiert.

18.38 Uhr: Das gilt aber nicht für Theis, der einer der besseren Center auf dem Markt ist. K.C. Johnson (NBC Chicago) schrieb vor einigen Wochen von einem Interesse der Charlotte Hornets, Marc Stein brachte kürzlich die Houston Rockets ins Spiel. John Hollinger (The Athletic) gab hingegen an, dass die San Antonio Spurs ein Anwärter auf die Dienste des deutschen Nationalspielers seien. Das ist interessant, schließlich könnten diese mindestens die MLE über 9,5 Millionen Dollar anbieten.

18.32 Uhr: Auch ohne Faktencheck bin ich mir ziemlich sicher, dass noch nie so viele Deutsche gleichzeitig Free Agents sind. Zählen wir sie doch einmal kurz auf:

  • Dennis Schröder (Los Angeles Lakers)
  • Daniel Theis (Chicago Bulls)
  • Moritz Wagner (Orlando Magic)
  • Isaiah Hartenstein (Cleveland Cavaliers)
  • Isaac Bonga (Washington Wizards)

Über Schröder hatten wir ja gerade gesprochen, während Wagner, Hartenstein und Bonga wohl noch ein paar Tage warten müssen, bis sie neue Verträge bekommen werden.

NBA Trades und Gerüchte: Lowry nach Miami schon fix?

18.26 Uhr: Wir können davon ausgehen, dass wir heute noch hundert Lakers-Gerüchte zu hören bekommen. Die Agenten wissen eben auch, wie sie andere Teams unter Druck setzen können. Bei Dwight Howard wird wohl so oder so nicht mehr als ein Minimalvertrag drin, deswegen dürfte viel Wahres am Gerücht einer weiteren Rückkehr dran sein. Quelle ist Brad Turner von den L.A. Times. Passend dazu hatten wir uns in den vergangenen Tagen bereits einmal Gedanken darüber gemacht, wie man den Kader der Lakers auffüllen könnte.

NBA: LIVE: Mavs haben angeblich Markkanen im Visier - was passiert mit Schröder?

  NBA: LIVE: Mavs haben angeblich Markkanen im Visier - was passiert mit Schröder? Tag 7 der Free Agency und immer noch muss Dennis Schröder auf einen neuen Vertrag warten. Gibt es heute womöglich die Entscheidung? Auch andere prominente Namen sind noch zu haben. Bei Rund um die NBA werdet Ihr mit allen News und Gerüchten versorgt. © Bereitgestellt von SPOX Lauri Markkanen zieht angeblich auch das Interesse der Dallas Mavericks auf sich. Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. Mehr bei SPOX Lowry-Deal in Gefahr? NBA leitet Ermittlungen einNBA Trades und Gerüchte: Die wichtigsten News im Überblick17.22 Uhr: McCollum löst Paul als Präsident der Spielergewerkschaft ab16.

18.22 Uhr: Dallas könnte damit zumindest einen kleinen Trostpreis im Point-Guard-Roulette gewinnen. Oder wird es doch Schröder? Meine Wenigkeit hat heute morgen mal auf das Karussell der Spielmacher geblickt. Hier ist eure Lektüre, um euch auf den langen Abend vorzubereiten.

18.16 Uhr: Im Gegenzug sollen Goran Dragic und Center Precious Achiuwa nach Toronto wechseln. Laut Jake Fischer (Bleacher Report) ist aber nicht gegeben, dass beide jemals ein Raptors-Jersey überstreifen werden. Stattdessen könnten beide gleich weiter verschifft werden. Dragic wurde unter anderem bereits mit Dallas in Verbindung gebracht ...

18.11 Uhr: Da ich vorhin die Miami Heat angesprochen habe. Vergangene Nacht sickerte bereits durch, dass die Heat wohl bereits einen Deal mit Lowry in Form eines Sign-and-Trades mit Toronto in der Schublade liegen haben. Hier könnt ihr das Ganze noch einmal nachlesen.

NBA Trades und Gerüchte: Schröder Thema bei den Mavs?

18.05 Uhr: OKC soll dagegen zwei Jahre und 40 Millionen Dollar bieten, ist aber nicht der einzige Bieter. New Orleans soll sich ebenfalls mit Dinwiddie beschäftigen, wenn sich Kyle Lowry gegen die Pelicans entscheidet, wonach es Stand jetzt auch aussieht.

18.01 Uhr: Das überrascht ein wenig, schließlich hieß es zuletzt, dass Washington wohl das Rennen machen würde. Das Problem: Die Wizards bekommen nur mit einem Sign-and-Trade ihre Finger an Dinwiddie und Brooklyn scheint kein Interesse an Kyle Kuzma oder Montrezl Harrell zu haben.

17.55 Uhr: Ein weiterer Point Guard der Free-Agency-Klasse ist Spencer Dinwiddie, der den Großteil der Saison wegen einer Kreuzbandverletzung verpasste. Die Nets werden mit dem Guard eher nicht verlängern (Thema Luxussteuer), die Frage ist eher, wohin es geht. Laut Jake Fischer (Bleacher Report) führt inzwischen eine heiße Spur nach Oklahoma City.

Spencer Dinwiddie wird die Brooklyn Nets wohl verlassen. © Bereitgestellt von SPOX Spencer Dinwiddie wird die Brooklyn Nets wohl verlassen.

17.50 Uhr: Ramona Shelburne (ESPN) meldet zudem, dass Schröder weiter mindestens 20 Millionen Dollar jährlich haben will. Das ist logisch, schließlich lehnte er während der Saison 84 Millionen für vier Jahre ab.

17.46 Uhr: Die Gerüchteküche brodelt auch schon gewaltig, zumindest was viele kleinere Gerüchte betrifft. Natürlich ist die Point-Guard-Situation die Story. Chris Mannix (SI) meldet, dass Miami, Chicago und auch Dallas sich mit Dennis Schröder beschäftigen. Zumindest Miami würde ich persönlich mal ausschließen, dazu kommen wir aber gleich.

17.42 Uhr: Hallo zusammen, der Tag ist gekommen, ab heute können neben den Miami Heat (Tampering?!) auch alle anderen Teams ab 0 Uhr deutscher Zeit mit Free Agents verhandeln. Kleiner Spaß am Ende, aber ab Mitternacht wird endlich ein wenig Licht ins Dunkel kommen. Bleibt am Ball, heute geht die Lutzi ab, versprochen!

Tennis-Topstar jubelt über Schröder-Deal .
Nach wochenlangem Zocken um einen neuen Vertrag unterschreibt Dennis Schröder einen Kurzzeit-Deal bei den Boston Celtics. Diese Entscheidung sorgt für Vorfreude - aber auch Spott. © Bereitgestellt von sport1.de Tennis-Topstar jubelt über Schröder-Deal Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt: An diesen alten Spruch dürfte sich Dennis Schröder aktuell erinnert fühlen.Erst lehnte der 27-Jährige eine Vertragsverlängerung bei den Los Angeles Lakers über vier Jahre und 84 Millionen Dollar ab. Ziel war ein Vertrag im dreistelligen Bereich.

usr: 4
Das ist interessant!