Welt & Politik: Trump-Video sorgt für Empörung - PressFrom - Deutschland

Welt & PolitikTrump-Video sorgt für Empörung

08:15  15 april  2019
08:15  15 april  2019 Quelle:   dw.com

Donald Trump bekommt Ärger mit Batman

Donald Trump bekommt Ärger mit Batman Donald Trump musste ein Wahlkampfvideo löschen, weil er Musik aus einem Batman-Film verwendet hat. Zuvor hatte das Filmstudio Warner Bros. juristische Schritte gegen den US-Präsidenten angekündigt. Da hat sich Donald Trump offenbar den falschen Gegner ausgesucht - Batman nämlich. Beziehungsweise das Filmstudio Warner Bros., das die Filmrechte an dem Superhelden hält. Denn auf Bitten von Warner musste der US-Präsident in der vergangenen Nacht ein Video offline nehmen, in dem er die Musik aus dem Batman-Film "The Dark Knight Rises" verwendet hat. Das berichtet unter anderem der "Hollywood Reporter".

Trump - Video sorgt für Empörung . dw.com 15.04.2019 dw.com. Das interessiert andere MSN-Leser: Vor Europawahl: AKK enttäuscht von Merkel. Trump hatte am vergangenen Freitag per Twitter ein Video verbreitet, in dem - begleitet von bedrohlicher Musik - ein Ausschnitt einer Rede Omars mit

Donald trump sorgt mit indianer-witz für empörung 28.11.2017, 09:10 Uhr | dru, AP, t-online.de, dpa US-Präsident Donald Trump : Am Montag empfing er

Trump-Video sorgt für Empörung © Provided by Deutsche Welle Gehört seit Januar dem US-Repräsentantenhaus an: Ilhan Omar

"Hasserfüllt und hetzerisch": Die US-Demokraten werfen Präsident Donald Trump vor, die muslimische Kongressabgeordnete Ilhan Omar durch die Verbreitung eines "respektlosen" Videos zu gefährden.

Die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, die Demokratin Nancy Pelosi, rief Präsident Donald Trump auf, das "respektlose und gefährliche Video" zu Ilhan Omars Äußerungen zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 zu löschen. Trumps "hasserfüllte und hetzerische Rhetorik führt zu einer wahren Gefahr", erklärte Pelosi.

Flüchtlinge verlassen deutsches Schiff vor Malta

Flüchtlinge verlassen deutsches Schiff vor Malta Zehn Tage lang befand sich ein deutsches Rettungsschiff mit 62 Flüchtlingen auf einer Irrfahrt durchs Mittelmeer. Jetzt gingen die Menschen in Malta an Land.

Mit vulgären und abwertenden Äußerungen über Frauen hat der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump im US-Wahlkampf für Empörung auch in den eigenen Reihen gesorgt . In einem Video aus dem Jahr 2005, das von der "Washington Post" veröffentlicht wurde

Donald Trump sorgt mit einer neuerlichen Entgleisung gegen Minderheiten für Empörung . Bei einem Empfang im Weißen Haus verspottet er eine Senatorin wegen ihrer vermeintlich indianischen Herkunft.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Vor Europawahl: AKK enttäuscht von Merkel

Trump hatte am vergangenen Freitag per Twitter ein Video verbreitet, in dem - begleitet von bedrohlicher Musik - ein Ausschnitt einer Rede Omars mit Bildern vom 11. September 2001 kombiniert wird. Die muslimische Abgeordnete hatte im März mit Blick auf die Anschläge gesagt: "Einige Leute haben etwas getan." Kritiker legen ihr das als Verharmlosung der Anschläge mit fast 3000 Toten aus.

"Keine Gewalt"

Der Präsident und andere Republikaner hätten Omars Satz aus dem Zusammenhang gerissen und die Parlamentarierin damit gefährdet, argumentieren prominente Demokraten. Präsidentensprecherin Sarah Sanders wies die Vorwürfe zurück. Trump wünsche "sicherlich keine Gewalt gegen irgendjemanden", sagte Sanders. Zugleich bezeichnete sie Omars Äußerungen als "absolut skandalös". Trump habe richtig gehandelt, die Abgeordnete dafür zu kritisieren - auch die Demokraten sollten dies tun, meinte Sanders.

Trump gratuliert Golfstar Woods zu fünftem Masters-Triumph

Trump gratuliert Golfstar Woods zu fünftem Masters-Triumph US-Präsident Donald Trump hat Golf-Star Tiger Woods zu dessen fünftem Triumph beim Masters beglückwünscht. «Ein wirklich großer Champion», schrieb Trump nach dem Sieg des Amerikaners beim Traditionsturnier in Augusta. © Foto: Danny Lawson/PRESS ASSOCIATION Schwingt selber gern den Golfschläger: US-Präsident Donald Trump. «Was für ein fantastisches Comeback für einen großartigen Kerl», ergänzte Trump mit Blick auf die vielen sportlichen, gesundheitlichen und privaten Rückschläge des 43-Jährigen. «Ich liebe Leute, die unter großem Druck stehen», schrieb der US-Präsident, der Woods von gemeinsamen Golf-Runden kennt.

"pocahontas": trump sorgt bei ehrung von indianer-veteranen für empörung US-Präsident Donald Trump hat während einer Ehrung von Navajo-Veteranen im Weißen

In einer muslimischen Einrichtung der sogenannten Muslim American Society (MAS) in Philadelphia sind Videoaufnahmen von Kindern entstanden, die für Empörung

Trump-Video sorgt für Empörung © Reuters/C. Barria Verteidigt ihren Chef: Donald Trumps Sprecherin Sarah Sanders

Omar selbst betonte: "Niemand - egal, wie korrupt, ungeeignet (für ein Amt) oder boshaft er ist - kann meine unerschütterliche Liebe zu Amerika gefährden." Die in Somalia geborene 37-Jährige hatte im Februar für Wirbel gesorgt, als sie die israelfreundliche Haltung in den Vereinigten Staaten auf Spenden einer pro-israelischen Lobbygruppe zurückführte. Später entschuldigte sie sich für diese Äußerung.

wa/cgn (afp, ap)

Mehr auf MSN:

Trump trifft die Queen noch einmal.
Der US-Präsident wird im Juni nach Großbritannien kommen. Bereits bei seinem ersten Treffen mit der Queen hatte er einige Fauxpas begangen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 4
Das ist interessant!