Welt & Politik: Irans Präsident lehnt Trumps Gesprächsangebot vorläufig ab - - PressFrom - Deutschland

Welt & PolitikIrans Präsident lehnt Trumps Gesprächsangebot vorläufig ab

10:21  12 mai  2019
10:21  12 mai  2019 Quelle:   msn.com

Trump ehrt Golfstar Woods am Montag mit US-Freiheitsmedaille

Trump ehrt Golfstar Woods am Montag mit US-Freiheitsmedaille US-Präsident Donald Trump will Golf-Star Tiger Woods am kommenden Montag mit der höchsten zivilen Auszeichnung der USA ehren. © Foto: Gerald Herbert/AP Tiger Woods wird die US-Freiheitsmedaille erhalten. Trumps Sprecherin Sarah Sanders teilte mit, Trump werde Woods die Freiheitsmedaille des Präsidenten bei einer Zeremonie im Rosengarten des Weißen Hauses verleihen. Trump hatte bereits nach Woods fünftem Triumph beim Masters im vergangenen Monat mitgeteilt, dass er die Würdigung plane und Woods darüber informiert habe.

Ein Gesprächsangebot des US- Präsidenten lehnt Irans Präsident Ruhani ab. Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat das Gesprächsangebot von US- Präsident Donald Trump vorläufig abgelehnt.

Teheran (dpa) – Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat das Gesprächsangebot von US- Präsident Donald Trump vorläufig abgelehnt. Irans Präsident Hassan Ruhani: "Kapitulation ist mit unserer Mentalität und Religion nicht vereinbar und wir werden daher in dieser Situation auch

Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat das Gesprächsangebot von US-Präsident Donald Trump vorläufig abgelehnt.

Irans Präsident lehnt Trumps Gesprächsangebot vorläufig ab © Foto: Ebrahim Seydi/Iranian Presidency Irans Präsident Hassan Ruhani: «Kapitulation ist mit unserer Mentalität und Religion nicht vereinbar und wir werden daher in dieser Situation auch nicht kapitulieren.»

«Kapitulation ist mit unserer Mentalität und Religion nicht vereinbar und wir werden daher in dieser Situation auch nicht kapitulieren», sagte Ruhani laut Webportal des Präsidialamts. Er schloss Verhandlungen mit Trump nicht gänzlich aus. Seine Bedingung sei jedoch, dass der US-Präsident zunächst den Ausstieg aus dem Wiener Atomabkommen von 2015 und die Sanktionen gegen Teheran zurücknehme.

Trumps Ex-Anwalt Cohen tritt Haftstrafe an

Trumps Ex-Anwalt Cohen tritt Haftstrafe an Trumps Ex-Anwalt Cohen tritt Haftstrafe an

Irans Außenminister weist Drohungen Trumps zurück: Irans Präsident lehnt Trumps Gesprächsangebot vorläufig ab Der iranische Präsident Hassan © Foto: Ebrahim Seydi/ Iranian Presidency Irans Präsident Hassan Ruhani: «Kapitulation ist mit unserer Mentalität und Religion.

Teheran (dpa) – Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat das Gesprächsangebot von US- Präsident Donald Trump vorläufig abgelehnt. «Kapitulation ist mit unserer Mentalität und Religion nicht vereinbar und wir werden daher in dieser Situation auch nicht kapitulieren»

Trump hatte der iranische Führung am Donnerstag vorgeschlagen, ihn anzurufen, um über den Konflikt zwischen beiden Ländern zu sprechen. Ruhani räumte ein, der Iran sei derzeit in einer schwierigen Lage- Er betonte aber zugleich, das Land werde Widerstand leisten und gemeinsam nach geeigneten Lösungen suchen.

Für diese Themen interessieren sich die MSN-Leser:

Finanzierung der Grundrente: Kramp-Karrenbauer nennt SPD-Pläne "unverantwortlich"

"Blamage für Parteivorstand": Thilo Sarrazin rechnet nicht mit SPD-Ausschluss

Nach kritischen Berichten: Türkei nimmt wieder drei Journalisten fest

Trump soll Medienberichten zufolge der Schweizer Botschaft in Teheran, die die diplomatischen Interessen der USA im Iran vertritt, auch eine Telefonnummer gegeben haben, unter der Ruhani ihn anrufen könne. Dies führte in sozialen Medien zu spöttischen Reaktionen, unter anderem zu dem Aufruf: «Call me first» (Ruf mich zuerst an).

US-Präsident Trump ehrt Woods mit US-Freiheitsmedaille

US-Präsident Trump ehrt Woods mit US-Freiheitsmedaille Drei Wochen nach seinem Sieg beim Masters ist Golf-Star Tiger Woods von US-Präsident Donald Trump mit der höchsten zivilen Auszeichnung der USA geehrt worden. © Foto: Manuel Balce Ceneta/AP US-Präsident Donald Trump (r) verleiht Golfstar Tiger Woods die Presidential Medal of Freedom. Bei einer feierlichen Zeremonie im Rosengarten des Weißen Haues verlieh Trump dem 43-Jährigen die Freiheitsmedaille des Präsidenten. Der Hobbygolfer würdigte Woods als «einen der größten Athleten in der Geschichte des Sports» und als «eine wahre Legende».

US- Präsident Donald Trump hat dem Iran Gespräche über das Atomprogramm angeboten. Bedingungslos möchte Ruhani aber nicht in die Verhandlungen einsteigen. Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat das Gesprächsangebot von US- Präsident Donald Trump vorläufig abgelehnt.

Doch der Iran lehnte ab. Irans Präsident Hassan Ruhani lehnte Gesrpäche vorerst ab. Quelle: Ebrahim Seydi/ Iranian Presidency /dpa. Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat das Gesprächsangebot von US- Präsident Donald Trump vorläufig abgelehnt.

Ruhani verglich den «Wirtschaftskrieg» der USA gegen den Iran mit dem achtjährigen Krieg zwischen Iran und Irak (1980-88). Dieser Krieg hatte mit einem Angriff des Regimes von Saddam Hussein auf den Iran begonnen und Hunderttausende Menschen das Leben gekostet. Der derzeitige «Krieg» sei aber problematischer. «Damals (1980) hatten wir nicht die Probleme mit unserem Ölexport und der Zusammenarbeit mit den internationalen Banken», sagte der iranische Präsident.

Unter den jüngsten US-Sanktionen leidet besonders der iranische Ölexport, die Haupteinnahmequelle des Landes. Auch der Handel mit dem Ausland wurde durch die amerikanischen Sanktionen im Banksektor praktisch lahmgelegt. Die internationalen Banken wollen aus Angst vor US-Strafen iranische Handelsprojekte nicht finanzieren.

Weiterlesen

Erfolg für Demokraten: Trump verliert ersten Prozess um Finanzunterlagen.
Trump hatte sich gewehrt, Einblick in seine Finanzen geben zu müssen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!