Welt & Politik: Beteiligung an "Gelbwesten"-Protesten erreicht neuen Tiefstand - - PressFrom - Deutschland

Welt & PolitikBeteiligung an "Gelbwesten"-Protesten erreicht neuen Tiefstand

11:10  19 mai  2019
11:10  19 mai  2019 Quelle:   msn.com

Spitzenverbände der Wirtschaft rufen zu hoher Beteiligung bei Europawahl auf

Spitzenverbände der Wirtschaft rufen zu hoher Beteiligung bei Europawahl auf Die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft rufen die Bürger für die Europawahl am 26. Mai zu einer hohen Beteiligung auf. "Wir wollen ein starkes, vielfältiges, wettbewerbsfähiges Europa", schreiben die Spitzenverbände von Arbeitgebern (BDA), Industrie (BDI), Handelskammern (DIHK) und Handwerk (ZDH) in dem am Donnerstag veröffentlichten Appell. "Viele Millionen Arbeitsplätze in unserem Land hängen am grenzüberschreitenden Handel." "Rund 60

Sechs Monate nach Beginn der " Gelbwesten "-Bewegung in Frankreich hat die Beteiligung an den landesweiten Protesten ihren bisher niedrigsten Stand erreicht . Paris - Nach Angaben des französischen Innenministeriums gingen am Samstag landesweit insgesamt 15.500 Menschen auf die

Sechs Monate nach Beginn der « Gelbwesten »-Bewegung in Frankreich hat die Beteiligung an den landesweiten Protesten ihren bisher niedrigsten Stand erreicht . Die « Gelbwesten » selbst sprachen von insgesamt 41.000 Teilnehmern in ganz Frankreich. Die Bewegung demonstriert seit dem 17.

Beteiligung an "Gelbwesten"-Protesten erreicht neuen Tiefstand © FRANCOIS NASCIMBENI Sechs Monate nach Beginn der "Gelbwesten"-Bewegung in Frankreich hat die Beteiligung an den Protesten ihren bisher niedrigsten Stand erreicht. Nach Angaben des Innenministeriums demonstrierten am Samstag landesweit insgesamt 15.500 Menschen.

Sechs Monate nach Beginn der "Gelbwesten"-Bewegung in Frankreich hat die Beteiligung an den landesweiten Protesten ihren bisher niedrigsten Stand erreicht. Nach Angaben des französischen Innenministeriums gingen am Samstag landesweit insgesamt 15.500 Menschen auf die Straße, in Paris waren es demnach 1600 Demonstranten. Die "Gelbwesten" selbst sprachen von insgesamt 41.000 Teilnehmern in ganz Frankreich.

Vor dem Koalitionsausschuss: Wo es knirscht

Vor dem Koalitionsausschuss: Wo es knirscht Vor dem Koalitionsausschuss: Wo es knirscht

Welt & PolitikBeteiligung an " Gelbwesten "- Protesten erreicht neuen Tiefstand . Bei Protesten der Gelbwesten -Bewegung ist es in der südfranzösischen Stadt Toulouse zu Zusammenstößen zwischen Die Gelbwesten protestierten auch gegen ein neues Gesetz, das der Polizei mehr Start.

Sieben Monate nach Beginn der « Gelbwesten »-Bewegung in Frankreich ist die Beteiligung an den landesweiten Protesten auf einen neuen Tiefstand gesunken. Die Teilnehmerzahl der « Gelbwesten » befindet sich auf einem neuen Tiefstand .

Die Bewegung demonstriert seit dem 17. November für mehr soziale Gerechtigkeit und einen Rücktritt von Präsident Emmanuel Macron, doch ist die Beteiligung an den Demonstrationen inzwischen stark rückläufig: Gingen am 17. November noch 282.000 Menschen auf die Straße, waren es vor einer Woche nach Angaben des Innenministeriums nur noch 18.600 in ganz Frankreich.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Friedrich Merz: Wird der doch noch was?

Es geht um die Demokratie: Neuwahlen in Österreich sind eine Chance für Europa

Russland-Affäre: Erstmals auch Republikaner für Amtsenthebung von Trump

Der Staatschef hat den "Gelbwesten" milliardenschwere Zugeständnisse gemacht, unter anderem Steuersenkungen und einen höheren Mindestlohn. Den Aktivisten reicht das jedoch nicht aus. Am Samstag gingen sie zum insgesamt 27. Mal auf die Straße.

Nach internationalen Protesten: Tschechischer Kulturminister tritt zurück

Nach internationalen Protesten: Tschechischer Kulturminister tritt zurück Antonin Stanek hatte Jiri Fajt, den Direktor der Nationalgalerie in Prag, entlassen und geriet deswegen in Kritik. Jetzt tritt der Kulturminister zurück. © Foto: Michael Heitmann/dpa Jiri Fajt (links), damals Direktor der Nationalgalerie, und Ai Weiwei 2017 bei der Eröffnung der Ausstellung "Law of the Journey". Der tschechische Kulturminister Antonin Stanek tritt zum Monatsende zurück. Das Ressort müsse zur Ruhe kommen, teilte sein Parteichef, der sozialdemokratische Innenminister Jan Hamacek, am Mittwoch mit. Stanek war wegen umstrittener Personalentscheidungen massiv unter Druck geraten.

" Gelbwesten "- Proteste Frankreich erwägt Ausnahmezustand. Nach der Eskalation der Proteste in Paris stimmen Frankreichs Präsident Macron und Ministerpräsident Philippe geeignete Maßnahmen ab - und fordern die " Gelbwesten " zum Dialog auf. Doch die haben noch gar keine Führung.

↑ Neue " Gelbwesten "- Proteste überziehen Frankreich. ↑ WELT: Gewalt: Nach neuen Massenprotesten der „ Gelbwesten “ richten sich alle Augen auf Macron .

Dabei gab es außer in Paris noch größere Demonstrationen in Reims, Nancy sowie in Lens, Marseille, Toulouse, des Weiteren in Lyon und Dijon. In Lyon und Dijon setzte die Polizei Tränengas ein. Es kam auch zu Sachbeschädigungen: In Nancy wurde eine Europaflagge von einem Mast gerissen. In Reims wurden etwa 20 Schaufenster zertrümmert, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Außerdem wurde sogenanntes Stadtmobiliar beschädigt, mehrere Mülleimer gingen in Flammen auf. Zwei Demonstranten wurden verletzt.

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Sechs Tote bei Protesten gegen Indonesiens Präsident Joko.
Bei Straßenkämpfen nach der Wiederwahl des indonesischen Präsidenten Joko Widodo sind in Jakarta mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Zudem gab es mehr als 200 Verletzte, wie der Gouverneur der Hauptstadt, Anies Baswedan, mitteilte. © Foto: Str/AP Mindestens sechs Menschen sind bei den Straßenkämpfen in Jakarta ums Leben gekommen. Auslöser der Proteste sind Vorwürfe des unterlegenen Gegenkandidaten Prabowo Suhanto, bei der Wahl habe es massiven Betrug gegeben. Mehrere Hundert seiner Anhänger zogen daraufhin vor das Gebäude der staatlichen Wahlkommission.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!