Welt & Politik: Philippa Strache: ''Mein Mann muss mit den Konsequenzen leben'' - - PressFrom - Deutschland

Welt & PolitikPhilippa Strache: ''Mein Mann muss mit den Konsequenzen leben''

11:15  20 mai  2019
11:15  20 mai  2019 Quelle:   kleinezeitung.at

Kurz schließt weitere Zusammenarbeit mit Strache aus

Kurz schließt weitere Zusammenarbeit mit Strache aus Österreichs Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) schließt nach dpa-Informationen eine weitere Zusammenarbeit mit dem Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache aus. Ein Rücktritt oder eine Entlassung des 49-Jährigen ist damit die logische Folge. © Foto: Georg Hochmuth/APA/Archiv Sebastian Kurz (L), Österreichs Bundeskanzler, und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) während einer Pressekonferenz. Strache hat am späten Vormittag einen Termin im Kanzleramt. Am frühen Nachmittag wird eine Pressekonferenz erwartet.

Philippa Strache , seit Oktober 2016 Ehefrau des nun zurückgetretenen FPÖ-Chefs betont, sich nun ganz „meinem Kind und dem Tierschutz“ widmen zu wollen. Ihr Mann habe einen Fehler gemacht, räumte sie ein: „Er muss dazu stehen und mit den bitteren Konsequenzen leben .

Philippa Strache , seit Oktober 2016 Ehefrau des nun zurückgetretenen FPÖ-Chefs betont, sich nun ganz „meinem Kind und dem Tierschutz“ widmen zu wollen. Ihr Mann habe einen Fehler gemacht, räumte sie ein: „Er muss dazu stehen und mit den bitteren Konsequenzen leben .

Im Interview mit der Zeitung "Heute" spricht Philippa Strache erstmals über das Geschehen.

Philippa Strache: ''Mein Mann muss mit den Konsequenzen leben'' © Heinz-Christian und Philippa Strache beim Bauernbundball in Graz / Bild: APA/ERWIN SCHERIAU Heinz-Christian und Philippa Strache beim Bauernbundball in Graz / Bild: APA/ERWIN SCHERIAU

"Ich habe mich prahlerisch wie ein Teenager verhalten und peinlich übersteigert agiert. Damit habe ich den wichtigsten Menschen in meinem Leben zutiefst verletzt. Nämlich meine Frau. Liebe Philippa, ich weiß, dass du jetzt zusiehst. Ich kann verstehen, dass du verletzt und enttäuscht bist. Ich hoffe, du kannst mir verzeihen, denn es tut mir aufrichtig leid und ich möchte mich von ganzem Herzen bei dir entschuldigen." Mit diesen Worten trat Vizekanzler Heinz-Christian Strache nach Bekanntwerden der Ibiza-Affäre von seinem Amt und als Parteiobmann zurück.

Spur führt zu möglichem FPÖ-Spendenverein

Spur führt zu möglichem FPÖ-Spendenverein Ein österreichischer Unternehmer gibt an, vom damaligen Parteichef Strache angesprochen worden zu sein: Er solle "Austria in Motion" unterstützen. Der Verein bestreitet Geldflüsse an die Partei

Ihr Mann müsse nun mit den Konsequenzen leben . „Mein Naturell ist es, immer nach vorne zu blicken. Auch jetzt! Nach Straches Aussagen wurde bei dem Gespräch auf Ibiza viel Alkohol getrunken. Mit seiner Frau Philippa ist Strache seit Oktober 2016 verheiratet.

Wie reagiert Philippa , die seit Oktober 2016 mit Strache verheiratet ist? "Ich stehe unter Schock und muss mich und meine Gedanken erst richtig sammeln. Ihr Mann habe einen Fehler gemacht: "Er muss dazu stehen und mit den bitteren Konsequenzen leben . Mein Naturell ist es, immer nach

"Ich stehe unter Schock und muss mich und meine Gedanken erst richtig sammeln", sagte seine Ehefrau Philippa Strache nun im Interview mit "Heute". Es sei alles sehr viel gewesen in den letzten Tagen. "Aber gewisse Dinge machen dich stark und andere Dinge noch stärker."

"Ich muss und will jetzt für mein Baby stark sein. Er gibt mir unheimlich viel Kraft." Ihr Mann habe einen Fehler gemacht: "Er muss dazu stehen und mit den bitteren Konsequenzen leben." Ihr  Naturell sei es, nach vorne zu blicken und sich auf ihr Kind und ihr Engagement im Tierschutz zu konzentrieren.

Weiterlesen

Letzte Zigarette: Produktions-Aus in Berlin.
Das rückläufige Konsumverhalten bei Zigaretten macht sich in der Tabakindustrie in Deutschland erneut bemerkbar. Die Produktion im Berliner Werk soll voraussichtlich zum 1. Januar 2020 eingestellt werden, wie der Tabakkonzern Philipp Morris am Dienstag mitteilte. Überkapazitäten werden von Deutschlands Marktführer als Grund genannt. Es ist nicht der erste Standort, dem es so erging. Seit vielen Jahren ist der Markt in Deutschland rückläufig, obwohl die Zigarette weiterhin das Tabakprodukt Nummer eins ist. Das Statistische Bundesamt listet für 2018 74,36 Milliarden Zigaretten auf, für die von Tabakunternehmen Steuerkennzeichen beantragt wurden.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 3
Das ist interessant!