Welt & PolitikStarke AfD-Gewinne in Ostdeutschland bei Europawahl

07:15  27 mai  2019
07:15  27 mai  2019 Quelle:   msn.com

Umfrage zeigt, was die Deutschen vor der Europawahl als größte Gefahr sehen

Umfrage zeigt, was die Deutschen vor der Europawahl als größte Gefahr sehen Im Vorfeld der Europawahl halten sieben von zehn Deutschen sogenannte Fake News, also manipulative Falschmeldungen, für eine große Gefahr — das ergab eine Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC). Von den 1.000 durch PwC befragten Bundesbürgern sagten 440 außerdem, sie seien möglicherweise nicht in der Lage, Fake News zu erkennen, was eine Wahlbeeinflussung möglich mache. Diese Befürchtungen teilt auch die Europäische Union. Darum hat sie ein Schnellwarnsystem eingerichtet, mit dessen Hilfe sich die Mitgliedsstaaten besser über Desinformationskampagnen austauschen können.

Bei der Europawahl zeichnen sich in Ostdeutschland starke Zugewinne für die AfD ab. Während die Partei in Sachsen und Brandenburg nach Zwischenergebnissen vor der CDU liegt, verhält es sich in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern umgekehrt. Die Wahl gilt auch Test für

Berlin (dpa) - Die AfD hat bei der Europawahl in Ostdeutschland starke Gewinne verbucht und ist in Sachsen und Brandenburg stärkste Kraft vor der CDU geworden. In Thüringen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern lagen die Rechtspopulisten jeweils auf dem zweiten Platz hinter der CDU.

Die AfD hat bei der Europawahl in Ostdeutschland starke Gewinne verbucht und ist in Sachsen und Brandenburg stärkste Kraft vor der CDU geworden. In Thüringen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern lagen die Rechtspopulisten jeweils auf dem zweiten Platz hinter der CDU. Im Vergleich zur Europawahl 2014 gewann die AfD in allen ostdeutschen Flächenländern deutlich zweistellig. Die Europawahl galt auch als Stimmungstest für die im Herbst anstehenden Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen.

Starke AfD-Gewinne in Ostdeutschland bei Europawahl © Foto: Sebastian Willnow/Archivbild Die AfD gewann deutlich dazu.

Nachdem die AfD in Sachsen schon bei der Bundestagswahl 2017 auf Platz eins gelandet war, lag sie nach dem vorläufigen Endergebnis bei 25,3 Prozent, während die CDU von Michael Kretschmer auf 23 Prozent der Stimmen kam. Bei der Europawahl 2014 war die AfD im Freistaat auf 10,1 Prozent gekommen. In Sachsen wird am 1. September ein neuer Landtag gewählt

Kurz vor Europawahl: Kölner Gericht verbietet beliebten „Wahl-o-mat"

Kurz vor Europawahl: Kölner Gericht verbietet beliebten „Wahl-o-mat Wie die Auswertung dargestellt wird, ist der Stein des Anstoßes.

Starke AfD - Gewinne bei Europawahl . Die AfD hat bei der Europawahl in Ostdeutschland starke Gewinne verbucht und ist in Sachsen und Brandenburg stärkste Kraft vor der CDU geworden.

Die AfD hat bei der Europawahl in Ostdeutschland starke Gewinne verbucht und ist in Sachsen und Brandenburg stärkste Kraft vor der CDU geworden. In Thüringen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern lagen die Rechtspopulisten jeweils auf dem zweiten Platz hinter der CDU.

Auch in Brandenburg gewann die AfD die Europawahl. Rund drei Monate vor der dortigen Landtagswahl erreichte sie nach Auszählung aller Wahlbezirke 19,9 Prozent der Stimmen. Dies war eine deutliches Plus im Vergleich zur Europawahl 2014 (8,5). Die SPD von Regierungschef Dietmar Woidke brach im Vergleich zur Europawahl vor fünf Jahren regelrecht ein und kam mit 17,2 Prozent nur noch auf den dritten Platz. Die CDU lag mit 18,0 Prozent auf Rang zwei.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Europawahl 2019: Der Tag, an dem die Grünen die SPD endgültig verdrängten?

Deutschland: Grüne in Champagnerlaune

Entsetzen bei SPD: „Das Ergebnis kann nicht ohne Folgen bleiben“

In Thüringen konnte die CDU ihren Status als stärkste Partei nur knapp gegen die AfD verteidigen. Die Christdemokraten kamen auf 24,7 Prozent der Stimmen. Die AfD verdreifachte ihr Ergebnis von 2014, als sie erstmals bei Europawahlen antrat, auf 22,5 Prozent. In Thüringen wird Ende Oktober ein neuer Landtag gewählt.

Timmermans' Wahlerfolg lässt Sozialdemokraten hoffen

Timmermans' Wahlerfolg lässt Sozialdemokraten hoffen Nach dem sich abzeichnenden Sieg in den Niederlanden sieht der Fraktionschef im Europaparlament steigende Chancen, dass der Sozialdemokrat Frans Timmermans Kommissionspräsident werden könnte. Verfolgen Sie hier die aktuellen Entwicklungen.

Die AfD hat bei der Europawahl in Ostdeutschland starke Gewinne verbucht und ist in Sachsen und Brandenburg stärkste Kraft vor der CDU geworden. Im Vergleich zur Europawahl 2014 gewann die AfD in allen ostdeutschen Flächenländern deutlich zweistellig. Die Europawahl galt auch als

Die Europawahl 2019 gerät für die AfD im Osten Deutschlands zum Triumphzug. Die AfD hat bei der Europawahl in Ostdeutschland starke Gewinne verbucht und ist in Sachsen und Brandenburg stärkste Kraft vor der CDU geworden.

Trotz starker Verluste lag auch in Sachsen-Anhalt die CDU vor der AfD. Nach Abschluss der Auszählung kam die Partei von Ministerpräsident Reiner Haseloff auf 23,2 Prozent der Stimmen. Die AfD erreichte 20,4 Prozent. Damit verbesserte sich die AfD im Vergleich zur letzten Europawahl (6,3) deutlich.

In Mecklenburg-Vorpommern schnitt die CDU ebenfalls besser ab als die AfD: Die Christdemokraten kamen auf 24,5 Prozent und die AfD auf 17,7 Prozent. Die AfD konnte ihr Ergebnis damit mehr als verdoppeln. Bundesweit konnte die Partei mit etwa 11 Prozent rechnen, hatte sich aber mehr versprochen.

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Europawahl: Das Ringen um die Juncker-Nachfolge dauert an.
Europawahl: Das Ringen um die Juncker-Nachfolge dauert an

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!