Welt & PolitikFrankreich rüstet im All auf

18:25  25 juli  2019
18:25  25 juli  2019 Quelle:   msn.com

Sondermodell für Frankreich - Suzuki GSX-S750 MotoGP

Sondermodell für Frankreich - Suzuki GSX-S750 MotoGP Suzuki France hat es wieder getan und mit kleinem Aufwand ein attraktives Sondermodell gestrickt, die Suzuki GSX-S 750 MotoGP. © Suzuki France Da Suzuki herstellerseitig seine aktuelle Modellpalette eher stiefmütterlich mit Pflegemaßnahmen bedenkt, legt der französische Importeur immer wieder selbst Hand an und kreiert mit einfachen Mitteln Sondermodelle. Die aktuellste Sonderedition hört auf den Namen Suzuki GSX-S 750 Moto GP und lehnt sich beim Design an den Look der aktuellen MotoGP-Maschinen von Alex Rins und Joan Mir an.

Frankreich rüstet im All auf © - Nach den USA, Russland und China rüstet auch Frankreich im All auf: Die französische Verteidigungsministerin Florence Parly stellte am Donnerstag eine neue Weltraumstrategie vor, die Investitionen von rund 700 Millionen Euro bis 2025 vorsieht.

Nach den USA, Russland und China rüstet auch Frankreich im All auf: Die französische Verteidigungsministerin Florence Parly stellte am Donnerstag eine neue Weltraumstrategie vor, die Investitionen von rund 700 Millionen Euro bis 2025 vorsieht. Ziel ist es nach ihren Worten vor allem, Satelliten besser vor feindlichen Angriffen zu schützen.

Präsident Emmanuel Macron hatte zuvor den Aufbau eines militärischen Weltraumkommandos angekündigt. Es soll ab September bei der Luftwaffe angesiedelt werden. Parly präsentierte die Pläne nun im Detail auf einer Luftwaffenbasis bei Lyon in Ostfrankreich.

Via Twitter: „Gegenmaßnahmen zu Macrons Dummheit“: Trump wütet gegen französische Digitalsteuer

Via Twitter: „Gegenmaßnahmen zu Macrons Dummheit“: Trump wütet gegen französische Digitalsteuer Via Twitter: „Gegenmaßnahmen zu Macrons Dummheit“: Trump wütet gegen französische Digitalsteuer

Das interessiert andere MSN-Leser:

Militärkrankenhaus: Tunesiens Präsident Essebsi mit 92 Jahren gestorben

US-Finanzminister Mnuchin: Amazon „zerstört“ den Einzelhandel

So viele Inlandsflüge gingen 2018 auf das Konto von Bundesministerien

Vorgesehen ist, sogenannte Antisatelliten-Waffen zu entwickeln, die auf Lasertechnik basieren. "Wenn unsere Satelliten bedroht sind, wollen wir die unserer Gegner blenden", sagte Parly. Frankreich wolle damit seinen Rückstand gegenüber anderen Ländern aufholen, betonte sie. Zudem sollen die Satelliten besser durch sogenannte Nano-Satelliten, Kleinst-Satelliten, überwacht werden.

Frankreich reagiert mit dem Vorstoß auf den Wettlauf Chinas, Russlands und der USA um die Vormacht im All. Diese Länder investieren bereits seit Jahren massiv in diesem Bereich.

Frankreich stellt weltraumgestützte Antisatelliten-Laserwaffen her

 Frankreich stellt weltraumgestützte Antisatelliten-Laserwaffen her © PHILIPPE DESMAZES - Getty Images Frankreich wird mit Laserwaffen bewaffnete Satelliten entwickeln und die Waffen gegen feindliche Satelliten einsetzen, die die Raumstreitkräfte des Landes bedrohen.

Die Zahl der Satelliten im Weltraum wird derzeit auf rund 2000 geschätzt. Die meisten dienen der Telekommunikation, es gibt aber auch Wetter- und Spionagesatelliten.

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Die größten internationalen Reisenden kommen aus den USA, China und Deutschland: Mastercard .
Für US-Reisende sind Mexiko, Kanada und Italien die drei beliebtesten internationalen Reiseziele, während Reisende vom chinesischen Festland Thailand, Japan und die USA in dieser Reihenfolge bevorzugen. © istock.com/DarrenTierney Cancun, Mexiko ist ein Top-Reiseziel für Reisende aus den USA. Dies geht aus dem "Global Destination Cities Index" von Mastercard hervor, der die größten Weltenbummler nach Land und ihren Lieblingszielen zählt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!