Welt & Politik: Schulsenatorin schaltet wegen Schüler-Warnwesten Verfassungsschutz ein - PressFrom - Deutschland

Welt & PolitikSchulsenatorin schaltet wegen Schüler-Warnwesten Verfassungsschutz ein

06:30  14 august  2019
06:30  14 august  2019 Quelle:   rp-online.de

Wolfsburger Polizei stoppt selbsternannte NPD-"Bürgerwehr" in roten Warnwesten

Wolfsburger Polizei stoppt selbsternannte NPD- Im niedersächsischen Wolfsburg hat die Polizei am Mittwochabend drei Anhänger der rechtsextremen NPD gestoppt, die in roten Warnwesten mit der Aufschrift "Wir schaffen Schutzzonen" als eine Art selbsternannte sogenannte Bürgerwehr durch die Innenstadt liefen. Gegen die Männer im Alter zwischen 26 und 39 Jahren seien Platzverweise verhängt und Ermittlungen nach dem Versammlungsgesetz eingeleitet worden, teilten die Beamten am Donnerstag mit. Das Gewaltmonopol liege beim Staat.

> Berliner Senat schaltet Verfassungsschutz ein . 13. August 2019, 17:45 Uhr. Kostenlose Warnwesten in Berlin Schulsenatorin schaltet Verfassungsschutz ein . Die frisch eingeschulten Berliner Erstklässler müssen auf ihre versprochenen kostenlosen Warnwesten für den Schulweg

Kritik an Sponsor - Verfassungsschutz wegen Schüler - Warnwesten eingeschaltet. Schulsenatorin Scheeres hatte am Freitag an der symbolischen Übergabe erster Westen mit Werbeaufdruck in einer Schule in Berlin-Lichtenberg durch die Firmenbesitzer teilgenommen.

Berlin. Angesichts von Vorwürfen gegen eine Firma, die allen Berliner Erstklässlern Warnwesten mit Werbung schenken will, hat SPD-Bildungssenatorin Sandra Scheeres den Verfassungsschutz eingeschaltet.

Schulsenatorin schaltet wegen Schüler-Warnwesten Verfassungsschutz ein © Britta Pedersen Sandra Scheeres (SPD), Bildungssenatorin spricht bei der Senatspressekonferenz (Archivfoto).

Anzeigen der Firma Autodoc sollen vor zwei Jahren auf schwedischen Internetseiten mit rechtsextremen Inhalten erschienen sein - nach Darstellung der Firma aber ohne ihr Wissen. Scheeres sagte am Dienstag: „Wir haben Kontakt zum Verfassungsschutz aufgenommen, weil ich das jetzt erstmal prüfen lassen möchte, ob es da Bedenken gibt.“ Bevor der Fall nicht aufgeklärt sei, sollten die Westen nicht ausgeliefert werden. Die Berliner Bildungssenatorin hatte am Freitag an der symbolischen Übergabe erster Westen mit Werbeaufdruck durch die Firmenbesitzer teilgenommen.

Surface Headphones: Firmware-Update schaltet neue Einstellungen frei

Surface Headphones: Firmware-Update schaltet neue Einstellungen frei Für die Surface Headphones ist das zweite Firmware-Update verfügbar. Die Version 1.0.4.4 schaltet neue Einstellungen in der App für Windows 10 frei. Dass ein Firmware-Update im Anflug sein muss, hat sich schon in der App angedeutet. Die neuen Optionen waren dort nämlich seit der letzten Aktualisierung vor einigen Tagen schon sichtbar, aber inaktiv. Darunter fand […]

34.000 Warnwesten sollten kostenlos an Berliner Erstklässler verteilt werden. Jetzt hat die Schulsenatorin die Aktion gestoppt - weil der Umstrittener Sponsor Werbung auf Schülerwesten - Senatorin schaltet Verfassungsschutz ein . 34.000 Warnwesten sollten kostenlos an Berliner

Warnwesten sollen die Kinder für Autofahrer sichtbarer machen. Eine Firma wollte Tausende Angesichts von Vorwürfen gegen die Firma, die den neuen Schülern die Westen schenken will, hat Insgesamt schalte Autodoc Anzeigen auf 20 000 Internetseiten in 26 europäischen Ländern, allein

Bei den Vorwürfen geht es um die Firma Autodoc, ein großes Berliner Internetgeschäft für Auto-Ersatzteile. Sie waren am Montag durch einen Artikel der „New York Times“ über Rechtsextremisten in Schweden und den Einfluss aus Russland bekannt geworden. In dem Text werden als mögliche Beispiele auch Autodoc und die russischstämmigen Firmenbesitzer angeführt.

Das interessiert andere MSN-Leser auch:

Green Card: Das bedeuten die neuen Regelungen

Brexit: London zieht Diplomaten ab

Sicherheit: Die 50 friedlichsten Länder der Welt

Autodoc betonte am Dienstag, man habe mit Rechtsextremismus, Rassismus und Ausländerfeindlichkeit nichts zu tun und distanziere sich vehement davon. Die kritisierten Anzeigen seien tatsächlich 2017 auf schwedischen Internetseiten erschienen, sagte Sprecher Thomas Casper. Insgesamt schalte Autodoc Anzeigen auf 20 000 Internetseiten in 26 europäischen Ländern. Dafür würden Firmen beauftragt. „Solche externen Dienstleister haben ohne Kenntnis von Autodoc auch die Bannerwerbung auf den genannten sechs schwedischen Portalen geschaltet.“

Notruf 110: Berliner Polizei schaltet ihre Warteschleife ab

Notruf 110: Berliner Polizei schaltet ihre Warteschleife ab Grund dafür ist ein Provisorium, mit dem die Einsatzleitzentrale arbeiten muss.

Insgesamt schalte Autodoc Anzeigen auf 20 000 Internetseiten in 26 europäischen Ländern, allein auf 400 schwedischen Seiten. Die 34 000 Warnwesten liegen derzeit noch in einem Lager von Autodoc. Sie sollten an die Senatsschulverwaltung geliefert werden.

Glänzende Warnwesten sollen die Kinder für Autofahrer sichtbarer machen. Eine Firma wollte 34 000 Schulsenatorin Scheeres hatte am Freitag an der symbolischen Übergabe erster Westen mit Insgesamt schalte Autodoc Anzeigen auf 20 000 Internetseiten in 26 europäischen Ländern, allein

Man habe 2017 durch einen Bericht einer schwedischen Zeitung davon erfahren, die Anzeigen sofort gestoppt und dafür gesorgt, dass sich das nicht wiederhole, sagte Casper. Das gleiche gelte auch für nicht sichtbare Inhalte und Links auf den Internetseiten von Autodoc.

Mehr auf MSN

BKA legt Aktionsplan gegen rechte Gewalt vor.
Mit mehr Personal und besseren Werkzeugen will das Bundeskriminalamt gegen potenzielle Rechtsterroristen vorgehen - auch im Internet.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 14
Das ist interessant!