Welt & Politik„Fridays for Future“: Mit Flixbus können Teilnehmer der Klimastreiks gratis fahren

10:25  17 september  2019
10:25  17 september  2019 Quelle:   berliner-zeitung.de

Fernbusanbieter: Flixbus will klimaneutral werden

Fernbusanbieter: Flixbus will klimaneutral werden Fernbusanbieter: Flixbus will klimaneutral werden

„Fridays for Future“: Mit Flixbus können Teilnehmer der Klimastreiks gratis fahren © dpa Flixbus transportiert Klimademo-Teilnehmer gratis.

Wer mit dem Flixbus zu einer der anstehenden Klimademos fährt, bekommt dafür eine Freifahrt. Wie der Fernbusanbieter am Montag mitteilte, beteiligt sich das Unternehmen an den geplanten Klimastreiks am 20. und 27. September.

Wer jeweils am Vortag oder am Tag der Demo ein Ticket in eine der teilnehmenden Städte bucht und dieses samt Selfie von der Demo einreicht, bekommt im Gegenzug eine Freifahrt. Die Hinfahrt zum Streik reicht, wie ein Sprecher betonte. Die Freifahrt ist dann nicht an eine bestimmte Strecke gebunden und auch nicht preislich beschränkt. Allerdings müssen die Gutscheine bis Ende Oktober für eine Fahrt zwischen dem 5. November und dem 5. Dezember eingelöst werden.

„Fridays for Future": Die Unterstützer werden immer mehr

„Fridays for Future Am 20. September finden weltweit Demos der Jugendbewegung statt.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Panne im Cockpit: Verschütteter Kaffee zwingt Ferienflieger zur Zwischenlandung

Versuchte Tötung von Ehefrau: 52-Jähriger festgenommen

Überraschender Fund: 78-Jähriger mit Kokain im Wert von 174.000 Euro festgenommen

Auch Angestellte bekommen frei

„Wir wollen, dass sowohl unsere Fahrgäste als auch unsere Mitarbeiter Teil der weltweiten Streikbewegung für eine nachhaltige Zukunft sind“, erklärte Flixbus-Geschäftsführer André Schwämmlein. Demnach gibt das Unternehmen allen interessierten Beschäftigten für die Dauer der Veranstaltung frei. (afp)

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Jetzt sollen die Klima-Streiks so richtig losgehen .
Die individuelle Mobilität steht vor Veränderungen. Themen wie autonomes Fahren, Elektrifizierung und die fortschreitende Vernetzung lassen neue Erlebnisse entstehen. Die Zeit während des Fahrens kann immer selbstbestimmter genutzt werden. Mit dem BMW Vision iNEXT wollen wir ein mutiges und positives Statement für die Zukunft setzen und zeigen eine menschliche Antwort auf die Frage „Wie gestaltet die BMW Group ein Fahrzeug, das nicht mehr selbst gefahren werden muss – aber kann?“ Der BMW Vision iNEXT fährt voll elektrisch, hochautomatisiert und ist voll vernetzt. Das Serienmodell wird von 2021 an als neues Technologie-Flaggschiff im BMW Group Werk Dingolfing gebaut und wird die strategischen Innovationsfelder („D+ACES“) der BMW Group integriert auf die Straße bringen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!