Welt & Politik: Merkels Renten-Sünde - - PressFrom - Deutschland

Welt & Politik Merkels Renten-Sünde

11:30  13 oktober  2019
11:30  13 oktober  2019 Quelle:   sueddeutsche.de

Merkels wichtige Rede zur Deutschen Einheit: Wir sind das Volk? Wir sind der Staat!

  Merkels wichtige Rede zur Deutschen Einheit: Wir sind das Volk? Wir sind der Staat! In ihrer Rede hat Angela Merkel über die Einheit von Ost und West gesprochen, aber auch über die Einheit von Bürgern und Staat. Das ist wichtig. Ein Kommentar Es war eine wichtige Rede, die Angela Merkel zum Tag der Deutschen Einheit gehalten hat. Die Kanzlerin, der oft eine Entfremdung von der Gesellschaft nachgesagt wird, hat den Finger auf ein gravierendes Problem gelegt: die mangelnde Bereitschaft vieler Deutscher zur Mündigkeit. Sie hat das getan, ohne jemanden an den Pranger zu stellen. Sie hat eingeräumt, dass Mündigkeit Kraft kostet.

Altersvorsorge: Merkels Renten - Sünde . Detailansicht öffnen. Jens Spahn und Angela Merkel . Was damals passierte, zählt zu den ernsten Sünden deutscher Rentenpolitik.

Altersvorsorge Merkels Renten - Sünde .

Jens Spahn und Angela Merkel © REUTERS Jens Spahn und Angela Merkel

Jens Spahn wollte vom 1. Januar an Millionen Menschen bei der Altersvorsorge entlasten. Doch er ist kläglich gescheitert - an der Kanzlerin.

Jens Spahn ist ein Mann mit Geltungsdrang, oft mit ziemlich großem. Immer wieder aber erweist er sich als Politiker mit Gespür für Belange, die Menschen bewegen. Mal stößt er eine Debatte über das kriselnde Organspendewesen an, mal wirbt er im Ausland um Pflegekräfte für deutsche Kliniken und Heime.

Mit einem wichtigen Anliegen ist Spahn unlängst kläglich gescheitert - an Kanzlerin Angela Merkel. Man muss hinzufügen: leider. Der CDU-Gesundheitsminister wollte eine Missetat der deutschen Rentenpolitik korrigieren. Er hatte angekündigt, was überfällig ist: Vom 1. Januar kommenden Jahres an sollten Millionen Menschen bei der betrieblichen Altersvorsorge endlich entlastet werden.

Merkels Systemkritik

  Merkels Systemkritik In Kiel hält die Kanzlerin eine Rede, in der sie Verständnis für die Nöte der Ostdeutschen äußert. Aber sie sagt auch, dass man "den Staat" nicht immer als Ausrede für alle möglichen Defizite benutzen dürfe.  Ihren ersten Tag der Einheit als Kanzlerin erlebte Angela Merkel 2006 in Kiel. Deshalb schloss sich ein Kreis, als Merkel jetzt zu diesem Anlass erneut in die Landeshauptstadt Schleswig Holsteins kam.

Kanzlerin Merkel betont nach dem Angriff auf die Synagoge in Halle, dass es gegen Hass, Gewalt und Menschenfeindlichkeit "keinerlei Toleranz" gebe. Mehrere Politiker warnen davor, dass aus Worten

Angela Merkel . Die Bundeskanzlerin, 65, ist der geheimnisvollste Mensch der Welt. Findet jedenfalls Elyas M'Barek, 37, österreichischer Schauspieler.

Profitiert hätten nicht nur heutige Rentner, sondern alle, die derzeit und künftig im Zuge ihres Berufslebens etwas für den Ruhestand zurücklegen - bei Versorgungswerken, Direktversicherungen, Pensionsfonds und -kassen. Sie alle müssen fast 20 Prozent ihres Ersparten wieder abgeben, als Beiträge an Kranken- und Pflegekassen. Tückisch daran: Den meisten wird diese Belastung erst klar, wenn sie in Ruhestand gehen. Dann erst tritt ihre Krankenkasse mit der Rechnung an sie heran. Vielen ist das ein Ärgernis, auch weil sie darauf nicht vorbereitet wurden. Eine Ausnahme gibt es: Nicht ärgern müssen sich Menschen, die privat krankenversichert sind, betroffen sind nur normale Kassenpatienten.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Das ist Europas erfolgreichster Sozialdemokrat

  Das ist Europas erfolgreichster Sozialdemokrat Sein Land stand 2011 am Rande des Staatsbankrotts, jetzt ist die Lage stabil. Doch dass Premierminister António Costa die Wahl an diesem Sonntag vermutlich deutlich gewinnen wird, liegt vor allem an seiner Art, Kompromisse zu machen.• Zu den Hauptgründen für die Stabilität des Kabinetts Costa gehören sein persönlicher Charme und seine Bereitschaft zu Kompromissen

Altersvorsorge Merkels Renten - Sünde . VW-Konzernstrategie Skoda soll zur Billig-Marke werden. Ukraine-Affäre Ehemalige US-Botschafterin macht der Regierung Trump schwere Vorwürfe.

Altersvorsorge Merkels Renten - Sünde . VW-Konzernstrategie Skoda soll zur Billig-Marke werden. Ukraine-Affäre Ehemalige US-Botschafterin macht der Regierung Trump schwere Vorwürfe.

Nach Syrien-Einmarsch: Regierung schränkt Waffenexporte in die Türkei ein

Ukraine-Affäre: Ermittlungen auch gegen Trump-Anwalt Giuliani

Nach Terroranschlag von Halle: Harte Kritik an AfD

Spahn hatte vor, deren Beiträge wieder zu halbieren, so wie es bis 2004 gewesen war. Sein Gesetzentwurf stand. Der Minister konnte sich in seinem Vorhaben durch einen CDU-Parteitag ermuntert fühlen - der hatte fast einhellig dafür votiert, die Beitragslast zu mindern. Angela Merkel aber wischte die Sache vom Tisch. Zu teuer, keine Priorität.

Längst geht die AfD bei den Älteren auf Stimmenfang

Dabei ist die Geschichte, wie es zu dieser "Doppelverbeitragung" kam, eine unrühmliche: Man schrieb das Jahr 2003, die gesetzlichen Krankenkassen waren marode. SPD-Kanzler Gerhard Schröder und die mitregierenden Grünen beschlossen ein Gesetz mit dem fast spöttisch anmutenden Titel "Gesetz zur Modernisierung der gesetzlichen Krankenversicherung". Brillen wurden aus dem Leistungskatalog der Kassen gestrichen, ein Festbetrag für Zahnersatz wurde eingeführt, aber das reichte nicht, zwei Milliarden Euro fehlten. Man beschloss, bei gesetzlich Versicherten den vollen Beitrag für Kranken- und Pflegekasse zu erheben. Die Union trug das mit. Nur Privatversicherte wurden verschont, wohl weil sie im Alter oft ohnehin eine hohe Beitragslast trifft.

AfD-Funktionär verärgert Parteifreunde mit Wiesn-Selfie

  AfD-Funktionär verärgert Parteifreunde mit Wiesn-Selfie Peter Junker aus Erding hat bei einem Wiesnbesuch ein Gruppenbild mit vier Schwarzen gemacht. Viele AfD-Freunde im Netz reagierten mit allem, was das Wutrepertoire hergibt. Das Oktoberfest ist zu Ende gegangen, die Gäste aus Bayerns Weiten brachten meist nur kleinere Blessuren mit nach Hause: Wiesngrippe, vielleicht Schrammen vom Autoscooter oder manchen Knutschfleck, womöglich miese Laune im Freundeskreis, weil sich einer aus der Gruppe daneben benommen hat. Peter Junker aus dem Landkreis Erding hat nach einem Wiesnbesuch mehrere Freunde eingebüßt - digitale Freunde.

Altersvorsorge Merkels Renten - Sünde . Serie "Reisen ohne Flug" Zu Fuß auf dem E5 nach Italien.

Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte am Abend eine Solidaritätsveranstaltung an der Neuen Synagoge in der Oranienburger Straße in Berlin. Außenminister Heiko Maas schrieb auf Twitter

Längst vergessene Zeiten? Mitnichten! Was damals passierte, zählt zu den ernsten Sünden deutscher Rentenpolitik. Offenbar unterschätzt Angela Merkel die Wirkmacht der Causa. Millionen Rentner sind verärgert, auch weil immer mehr von ihnen zusätzlich mit einer neuen, "nachgelagerten" Einkommensbesteuerung konfrontiert sind. Längst geht die AfD damit bei Älteren auf Stimmenfang.

Es geht aber nicht nur um heutige Ruheständler, sondern um alle, die im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge sparen. Jeder gesetzlich Versicherte ist betroffen, wenn die Politik nichts unternimmt. Schon jetzt ist der Vertrauensschaden immens. Wie oft hört man Politiker sagen, die gesetzliche Rente werde für immer mehr Menschen nicht reichen? Deswegen bekam die Alterssicherung zwei weitere "Säulen", darum wurde die Riester-Rente ersonnen. Aber was ist von solchen Projekten und Reden zu halten, wenn man den Menschen im Ruhestand einen beträchtlichen Teil ihres Geldes wieder nimmt?

In den vergangenen zehn Jahren schwamm die Politik im Geld, das wäre die Zeit gewesen, die Folgen der Schröder'schen Notoperation zu korrigieren. Die Chance dazu hat Merkel verpasst.

Jüngere Generation begehrt gegen die Grundrente auf

  Jüngere Generation begehrt gegen die Grundrente auf Berlin . Spitzenvertreter von Union und SPD sind erneut zu Verhandlungen über das Streitthema Grundrente zusammengekommen. Vertreter der jüngeren Generation schlagen Alarm: Die Grundrente verstoße eklatant gegen die Generationengerechtigkeit und sei daher eine gesellschaftliche „Zeitbombe“. © Britta Pedersen FDP-Rentenpolitiker Johannes Vogel. Ob die Koalitionsarbeitsgruppe Treffen am Freitag im Bundeskanzleramt unklar. Bei der ersten Sitzung Ende September waren tiefgreifende Differenzen zwischen beiden Seiten deutlich geworden.

Altersvorsorge Merkels Renten - Sünde . Kampf um SPD-Vorsitz Da waren es nur noch zwölf.

Altersvorsorge Merkels Renten - Sünde .

Mehr auf MSN

15 Millionen Euro Schweigegeld: Kuriose Einigung nach Gaga-Strafe wegen Griezmann .
Barça erkauft sich das Schweigen von Atlético MadridDer spanische Verband RFEF begründete das Urteil im September damit, dass Barcelona einen „leichten Verstoß“ begangen habe und setzte daher lediglich die Mindeststrafe fest – für Barça nicht mehr als ein Taschengeld.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 69
Das ist interessant!