Welt & Politik: Kinderärzte unterstützen Spahns Pläne zur Masern-Impfpflicht - - PressFrom - Deutschland

Welt & Politik Kinderärzte unterstützen Spahns Pläne zur Masern-Impfpflicht

12:45  18 oktober  2019
12:45  18 oktober  2019 Quelle:   rp-online.de

Jean Todt hofft auf Grand Prix-Besuch mit Schumacher

  Jean Todt hofft auf Grand Prix-Besuch mit Schumacher Michael Schumachers langjähriger Weggefährte Jean Todt gibt die Hoffnung nicht auf, "eines Tages zusammen mit Michael einen Grand Prix zu besuchen".Die Top-Sport-Themen der MSN-Leser:

Warum will Spahn eine Impfpflicht ? Der CDU-Politiker hatte Vorschläge angekündigt, nun legt er konkrete Pläne vor. Masern gehörten zu den ansteckendsten Kinderärzte hatten sich bereits dafür ausgesprochen, gleich die Dreifachimpfung gegen Masern , Mumps und Röteln zur Pflicht zu machen

Warum will Spahn eine Impfpflicht ? Der CDU-Politiker hatte Vorschläge angekündigt, nun legt er konkrete Pläne vor. Masern gehörten zu den ansteckendsten Kinderärzte hatten sich bereits dafür ausgesprochen, gleich die Dreifachimpfung gegen Masern , Mumps und Röteln zur Pflicht zu machen

 Um Masern-Infektionen rigoroser einzudämmen, soll eine Impfpflicht für Kinder in Gemeinschaftseinrichtungen kommen. © Friso Gentsch Um Masern-Infektionen rigoroser einzudämmen, soll eine Impfpflicht für Kinder in Gemeinschaftseinrichtungen kommen.

Berlin. Um Masern-Infektionen rigoroser einzudämmen, soll eine Impfpflicht für Kinder in Gemeinschaftseinrichtungen kommen. Dazu starten nun die Beratungen im Bundestag. Mediziner fordern zusätzliche Instrumente.

Die Kinderärzte unterstützen die geplante Impflicht gegen Masern in Kitas und Schulen, werben aber auch für weitere Maßnahmen. „Alle Kinder sollten gegen Masern geimpft werden, weil das ihr Leben schützt“, sagte Hans-Iko Huppertz, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin, der Deutschen Presse-Agentur. „Dass künftig ein gewisser Zwang da ist, ist sicherlich gerechtfertigt.“ Auch der Präsident des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte, Thomas Fischbach, begrüßte die Impfpflicht. „Das ist ein ganz wichtiges Werkzeug, um die Masern endlich auszurotten“, sagte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ/Freitag).

Jonathan Rea: Warum der Weltmeister gegen den Streik in Argentinien war

  Jonathan Rea: Warum der Weltmeister gegen den Streik in Argentinien war Kein Interesse an einem Streik: Bei seinen WSBK-Kollegen sammelte Jonathan Rea in San Juan keine Sympathiepunkte - Der Weltmeister schildert seine Sicht der DingeAuch Weltmeister Jonathan Rea beugte sich dem Druck und ging an den Start. Diese Entscheidung führte dazu, dass sich Eugene Laverty und Chaz Davies öffentlich kritisch zu Rea äußerten. Laverty merkte im Gespräch mit 'Eurosport UK' an, dass er sich von Rea mehr Rückgrat gewünscht hätte (zur Story).

Spahn hatte Vorschläge für eine bundesweite Impfpflicht für Mai angekündigt, auch die SPD unterstützt verpflichtende Masern -Impfungen für Kinder in Kitas und Schulen. Spahns Schritt sei "unbedingt richtig", sagte der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach der Augsburger Allgemeinen.

Spahn will verpflichtende Masern -Impfungen für Kita- und Schulkinder mit Geldstrafen bis 2.500 Euro und einem Ausschluss vom Kita-Besuch durchsetzen. Die Impfpflicht soll ab 1. März 2020 gelten, wie aus dem Gesetzentwurf hervorgeht, welcher der dpa Ist Ihr Plan juristisch überhaupt umsetzbar?

Der Bundestag berät am Freitag erstmals über entsprechende Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Ab März 2020 müssen Eltern demnach vor Aufnahme ihrer Kinder in Kitas oder Schulen nachweisen, dass diese geimpft sind. Die Pflicht soll auch für Personal in Kitas und Schulen sowie für Beschäftigte in medizischen Einrichtungen kommen. Bei Verstößen sollen Bußgelder bis zu 2500 Euro drohen.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Neuer Brexit-Deal: Johnsons Triumph, Johnsons Ungewissheit

Recep Tayyip Erdoğan: Vom Häftling zum Präsidenten

G7-Gipfel: Nächstes Treffen findet in Trump-Hotel statt

„Die Erkrankung ist schwer, eines von 1000 erkrankten Kindern stirbt. Das kann man mit einer völlig harmlosen Maßnahme verhindern“, sagte Huppertz, der auch Generalsekretär der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin ist. „Alle Möglichkeiten der Überzeugung sollten weiterhin ausgeschöpft werden. Dazu gehört auch, Ärzte, die von Impfungen abraten, zur Verantwortung zu ziehen.“

Gesetzentwurf des Gesundheitsministers: Spahn plant Werbeverbot für Schönheits-OPs bei Jugendlichen

  Gesetzentwurf des Gesundheitsministers: Spahn plant Werbeverbot für Schönheits-OPs bei Jugendlichen Gesundheitsminister Jens Spahn will Werbung für Schönheits-OPs verbieten, die sich gezielt an Jugendliche richtet. Der SPD geht das nicht weit genug. © Getty Jens Spahn (Foto: Harald Tittel/picture alliance via Getty Images) Gesundheitsminister Jens Spahn will jede an Jugendliche adressierte Werbung für Schönheitsoperationen per Gesetz verbieten. Das sei „praktizierter Jugendschutz“, begründete der CDU-Politiker sein Vorhaben im Tagesspiegel. „Das Signal unserer Gesellschaft an junge Menschen muss sein: Du bist ok, genauso wie Du bist.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sein Gesetz zur Impfpflicht gegen Masern vorgelegt. Ihm zufolge soll diese mit Geldstrafen von bis zu 2500 Euro und einem Ausschluss vom Kita-Besuch durchgesetzt werden. „Wir wollen alle Kinder davor schützen, sich mit Masern zu infizieren.

Der Gesundheitsminister will eine Masern - Impfpflicht einführen. Aus Sicht der Kanzlerin führt Jens Spahn diese Debatte "zu Recht" mit großem Es wundert mich, dass die Kanzlerin Spahns Pläne unterstützt . Ich dachte sie wäre eher Anhänger von freiwilligen Selbstverpflichtungen und deren

Huppertz betonte: „Wir wollen erreichen, dass keine Epidemien mehr auftreten und die Masern möglichst ausgerottet werden.“ Dazu müsse man nicht nur Säuglinge und Kleinkinder impfen, sondern auch ältere Jugendliche und Erwachsene, die nach 1970 geboren wurden. Da gebe es Impflücken. Sie würden von den bisherigen Plänen aber nicht erfasst.

Berufsverbands-Präsident Fischbach sagte der „NOZ“: „Beim Kampf gegen Masern sind wir bislang nicht vorangekommen. Die Impfquoten liegen noch deutlich zu niedrig. Außerdem impfen wir zu spät.“ Er forderte, auch weitere Impfungen vorzuschreiben: „Eine Impfpflicht für andere ansteckende Krankheiten wie Keuchhusten würde helfen, gerade die kleinsten Kinder zu schützen.“ Nötig sei zudem ein Informationssystem, das Eltern automatisch erinnere, ihre Kinder rechtzeitig impfen zu lassen - etwa wenn die Versicherten-Karten beim Arztbesuch eingelesen werden oder über Apps.

Kinderärzte unterstützen Spahns Pläne zur Masern-Impfpflicht

  Kinderärzte unterstützen Spahns Pläne zur Masern-Impfpflicht Prinz William und Herzogin Kate haben auf ihrer Pakistan-Reise die National Cricket Academy in Lahore besucht. Die beiden Royals ließen dabei durchaus ihr Talent aufblitzen.

Impfpflicht gegen Masern Deutscher Ethikrat positioniert sich gegen Spahns Pläne . Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sie gefordert. Ex-SPD-Chefin Andrea Nahles die Pläne unterstützt . Und sogar die Grünen haben sich ein "Ja" abgerungen: Die Impfpflicht gegen Masern

Gesundes Leben | Recht. Kurz erklärt: Spahns Pläne zur Masern - Impfpflicht . Kinderärzte hatten sich bereits dafür ausgesprochen, gleich die Dreifachimpfung gegen Masern, Mumps und Röteln zur Pflicht zu machen – anstatt im Zuge einer Masern - Impfpflicht zu Einfachimpfstoffen zurückzukehren.

Mehr auf MSN

Löw schließt Hummels-Comeback aus - vorerst .
Bundestrainer Joachim Löw hat sich zur Causa Mats Hummels geäußert. Der 59-Jährige schloss ein ​DFB-Comeback des BVB-Verteidigers aus - vorerst. Eine kleine Hintertür ließ sich Löw offen. Joachim Löw war für die Präsentation des Golf 8 ins VW-Werk gekommen. Im Rahmen seines Besuches beim DFB-Sponsor erklärte er seine Pläne für die Abwehr nach dem Ausfall von Niklas Süle. Löw schloss eine ​Rückkehr von Mats Hummels aus: "Im Fußball ist es schwer,Joachim Löw war für die Präsentation des Golf 8 ins VW-Werk gekommen. Im Rahmen seines Besuches beim DFB-Sponsor erklärte er seine Pläne für die Abwehr nach dem Ausfall von Niklas Süle.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!