Welt & Politik: Osten: FDP will mit Steueranreizen Ost-Wirtschaft helfen - - PressFrom - Deutschland

Welt & Politik Osten: FDP will mit Steueranreizen Ost-Wirtschaft helfen

12:45  21 oktober  2019
12:45  21 oktober  2019 Quelle:   handelsblatt.com

Wirtschaftsnobelpreis geht an Armutsforscher

  Wirtschaftsnobelpreis geht an Armutsforscher Wirtschaftsnobelpreis geht an ArmutsforscherDen Wirtschaftsnobelpreis 2019 haben die Ökonomen Abhijit Banerjee, Esther Duflo and Michael Kremer bekommen. Das gab die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Montag in Stockholm bekannt. Die drei Wissenschaftler wurden für ihre Forschung zur Linderung globaler Armut mithilfe statistischer Methoden.

Der 48-jährige Oliver Hermes leitet ab sofort den Ost -Ausschuss – Osteuropaverein der Deutschen Wirtschaft (OAOEV): Der Vorstandsvorsitzende der September in Stuttgart von den Mitgliedern der größten Regionalinitiative der deutschen Wirtschaft in den Vorstand gewählt und unmittelbar danach

Ein Fazit: Die demografischen Umbrüche nach der Wende belasten den Osten immer noch. Trotz Fortschritten beim wirtschaftlichen Aufholprozess in den ostdeutschen Ländern sieht die Bundesregierung nach wie vor deutliche Unterschiede zum Westen.

Der FDP-Chef fordert, die Gewerbesteuerumlage im Osten zu reduzieren. © dpa Der FDP-Chef fordert, die Gewerbesteuerumlage im Osten zu reduzieren.

Ostdeutschland soll mehr Investoren anziehen. Die FDP will mit Steueranreizen die Wettbewerbsfähigkeit der neuen Bundesländern ankurbeln. 

Die FDP macht sich für befristete Steueranreize für Investoren in Ostdeutschland stark. In einem Konzept, das den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montag) vorliegt, schlagen die Liberalen vor, den bundesweit geltenden Körperschaftssteuersatz von 15 Prozent aufzuheben und den fünf ostdeutschen Ländern die Chance zu geben, mit niedrigeren Sätzen ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Die FDP geht von Einnahmeausfällen bei Bund und Ländern von jährlich etwa einer Milliarde Euro aus. Die Ausfälle solle der Bund bei einer Absenkung des Steuersatzes im Osten auf zehn Prozent den Ost-Ländern über höhere Umsatzsteueranteile vollständig ausgleichen.

Kommentar: Trump bringt Putin in die Bredouille

  Kommentar: Trump bringt Putin in die Bredouille Kritiker rügten den Abzug der USA aus Syrien als "Geschenk an Russland". Doch bei näherer Betrachtung der russischen Verbündeten in Nahost wird klar: dieses "Geschenk" hält Fallstricke bereit, meint Konstantin Eggert. © Reuters/M. Brindicci Der russische Präsident Wladimir Putin (l.) und sein US-Amtskollege Donald Trump Ende November 2018 Als "Geschenk an Russland, Iran und den IS" bezeichnete Brett McGurk die Entscheidung, die US-Truppen aus Syrien abzuziehen.

Investitionen, die nun mit einem Schlag hinfällig werden. Es ist unverständlich, wieso SPÖ und FPÖ hier im Nationalrat dem entsprechenden Abänderungsantrag der ÖVP für die Österreichische Gastronomie niedergestimmt haben.

Die CDU will etwas für den Osten tun – und dafür heute ein Papier mit dem Titel "Perspektiven für FDP -Parteivize Cornelia Pieper wirft der großen Koalition Untätigkeit und Versagen beim Aufbau Ost vor. Dies gelte auch mit Blick auf Forderungen der FDP nach Großforschungseinrichtungen in den

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Außenminister Maas: Türkei verstößt gegen Völkerrecht

Hillary Clinton: Mit erfundenem Kennedy-Brief Trump veräppelt

Nordsyrien: Deutschland und Frankreich gegen Nato-Beistand für die Türkei

Die FDP schlägt ferner vor, die Gewerbesteuerumlage im Osten zu reduzieren oder ganz zu streichen. Auch diese Einnahmeausfälle solle der Bund auffangen. FDP-Chef Christian Lindner sagte den Funke-Zeitungen, Ostdeutschland könne nicht darauf warten, dass die große Koalition aufwache und sich dem internationalen Steuerwettbewerb stelle. „Es darf nicht noch einmal 30 Jahre dauern, bis wir gleiche Zukunftschancen in ganz Deutschland haben.“ Andere Länder wie Polen hätten schon in den 1990er Jahren steuerlich attraktive Sonderwirtschaftszonen erfolgreich eingerichtet, heißt es in dem FDP-Konzept weiter.

Start von Trägerraketen in Deutschland: Altmaier will eigenen Weltraumbahnhof prüfen

  Start von Trägerraketen in Deutschland: Altmaier will eigenen Weltraumbahnhof prüfen Der Bundeswirtschaftsminister will auf die All-Begeisterung viel Menschen eingehen – aber vor allem auf das Drängen der Industrie. © Foto: Christoph Soeder/dpa Peter Altmaier (CDU), Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat wohlwollend auf den Wunsch der deutschen Industrie zur Errichtung eines deutschen Weltraumbahnhofs reagiert. „Raumfahrt begeistert viele Menschen und sichert tausende Arbeitsplätze in Deutschland. In der Satellitentechnik sind wir führend.

Der Wirtschaftsrat bietet eine Plattform zur Mitgestaltung von Wirtschaft und Gesellschaft im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft Ludwig Erhards.

FDP will Ost -Renten senken. Rentenberechnung. FDP räumt ein: Renten im Osten werden sinken. Rentenansprüche von Beschäftigten im Osten werden derzeit um etwa 18 Prozent aufgewertet. Damit soll das immer noch deutlich niedrigere Lohnniveau in den neuen Ländern ausgeglichen werden.

Mehr: Seit der Wiedervereinigung vor 30 Jahren hat Ostdeutschland wirtschaftlich stark aufgeholt. Doch die Bundesregierung sorgt sich um die Stimmung im Osten.

Mehr auf MSN

Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen "Autopilot"-Werbung .
München. Tesla bekommt Ärger mit einer mächtigen Kontrollorganisation der deutschen Wirtschaft. Der Fahrzeug-Hersteller soll in einer Werbung den falschen Eindruck erweckt haben, als könnten seine Autos autonom fahren. © Christophe Gateau Das Logo des Autobauers Tesla. Die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs erklärte am Dienstag, sie verklage das US-Unternehmen für Werbeaussagen zum autonomen Fahren. Die Klage sei beim Landgericht München eingereicht worden.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 2
Das ist interessant!