Welt & Politik: Studie: Digitalisierung des Gesundheitswesens gefährdet freie Arztwahl in Deutschland - - PressFrom - Deutschland

Welt & Politik Studie: Digitalisierung des Gesundheitswesens gefährdet freie Arztwahl in Deutschland

13:50  21 oktober  2019
13:50  21 oktober  2019 Quelle:   handelsblatt.com

Moto3 in Japan 2019: Dalla Porta trotz Sturz mit Bestzeit im FT1

  Moto3 in Japan 2019: Dalla Porta trotz Sturz mit Bestzeit im FT1 Honda-Pilot Lorenzo Dalla Porta stürzt im ersten Moto3-Training von Japan spät, hält aber die Bestzeit - Aron Canet und Marcos Ramirez erste VerfolgerDie erste 40-minütige Trainingssession des Tages startete bei trockenen, aber wolkigen und kühlen Bedingungen. Die Außentemperatur lag bei knapp 18 Grad, der Asphalt hatte 20 Grad. Mit den zwei japanischen Wildcard-Fahrern Ryusei Yamanaka und Sho Hasegawa (beide Honda) waren 31 Fahrer auf der Strecke. Auch die jüngst verletzten Niccolo Antonelli, Romano Fenati und Gabriel Rodrigo gingen wieder an den Start.

Das deutsche Gesundheitswesen ist in einem sehr guten Zustand. Hier erfahren Sie alles rund um die aktuelle Pflegepolitik, unsere Schwerpunkte in der Prävention von Krankheiten und Informationen rund um das Gesundheitswesen in Deutschland .

Transformationsprozesse im Gesundheitswesen konfrontieren alle in diesem Feld Tätigen mit immer neuen Anforderungsprofilen und verlangen deshalb fortwährende Qualifikation, um den geforderten Qualitätsansprüchen gerecht zu bleiben.

Das „Digitale-Versorgung-Gesetz“ des Gesundheitsministers könnte bei der freien Arztwahl zu Problemen führen. © dpa Das „Digitale-Versorgung-Gesetz“ des Gesundheitsministers könnte bei der freien Arztwahl zu Problemen führen.

Eine Studie prophezeit: Durch die Digitalisierung werden Patienten stärker von Krankenkassen gesteuert. Was bedeutet das für die freie Arztwahl?

Die Versicherten der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) genießen im Gegensatz zu Patienten in vielen anderen europäischen Ländern ein großes Privileg: Grundsätzlich können sie den Arzt selbst wählen, bei dem sie sich in Behandlung begeben. Im digitalisierten Gesundheitswesen könnte die freie Arztwahl aber zunehmend in Frage gestellt werden.

Credit-Suisse-Studie: Ein Prozent der Deutschen besitzen rund 30 Prozent der Vermögen

  Credit-Suisse-Studie: Ein Prozent der Deutschen besitzen rund 30 Prozent der Vermögen Credit-Suisse-Studie: Ein Prozent der Deutschen besitzen rund 30 Prozent der Vermögen

Zu den Akteuren im Gesundheitssystem zählen Verbände und Interessenvertretungen der verschiedenen Anbieter und Berufsgruppen, Krankenversicherungen, qualitätssichernde Einrichtungen, das Gesundheitsministerium sowie Patientenorganisationen und Selbsthilfegruppen. nach oben.

Das deutsche Gesundheitssystem regelt die Beziehungen im Gesundheitswesen zwischen Versicherungen, Versicherten, Leistungserbringern und anderen eingebundenen Gruppen in Deutschland .

Einer Studie der Unternehmensberatung Roland Berger zufolge werden sich die Rollen der Gesundheitsakteure durch die Digitalisierung massiv verändern. Fast 80 Prozent der befragten Experten erwarten demnach, dass Krankenkassen ihre Versicherten in Zukunft digital so steuern werden, dass diese vor allem die Dienste bevorzugter Partner im Netzwerk der Krankenkasse nutzen werden.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) öffnet im Digitale-Versorgung-Gesetz die Tür für diese Entwicklung, zumindest ein bisschen. Krankenkassen sollen einen Teil ihrer Rücklagen in Innovationen aus dem Bereich Digital Health investieren können. Außerdem sollen sie die Möglichkeit erhalten, den Versicherten ein „umfassendes individualisiertes Beratungsangebot“ für ihren Versorgungsbedarf zu unterbreiten.

Das müssen Radler zur Beleuchtung wissen

  Das müssen Radler zur Beleuchtung wissen Die Tage werden kürzer - die Lichter gehen früher an. Auf dem Fahrrad ist vorschriftsmäßige Beleuchtung jetzt besonders wichtig. Denn wer im Dunklen, Nebel oder Schnee ohne Licht radelt, gefährdet sich selbst und andere. Der Tüv Süd gibt Leucht-Tipps: © Foto: Tobias Hase/dpa-tmn Auf dem Fahrrad ist im Herbst und Winter Beleuchtung besonders wichtig. Denn wer im Dunklen, Nebel oder Schnee ohne Licht radelt, gefährdet sich selbst und andere. Vor der Kür kommt die Pflicht. Fahrräder müssen laut Gesetz vorne ein weißes und hinten ein rotes Licht vorweisen. Dazu kommen Reflektoren - weiß vorn, rot hinten.

Einer Studie zufolge hinkt Deutschland bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen schwer hinterher. Bei Patienten in Deutschland kommt der digitale Fortschritt mit seinen Chancen für Gesundheitsversorgung und medizinische Behandlung nicht ausreichend an.

Jeder Mensch in Deutschland muss eine Krankenversicherung haben – Tom ist gesetzlich krankenversichert. Mit diesem Beitrag bezahlen Arbeitnehmer und Arbeitgeber die Gesundheitskosten für ALLE Menschen in Deutschland – also auch für Kinder, Rentner oder

„Ziel ist allein eine Verbesserung der Versorgung und die Förderung der Verbreitung von Versorgungsinnovationen wie etwa von digitalen Angeboten“, steht im Gesetzentwurf, der aktuell im Bundestag beraten wird. „Die ärztliche Therapiefreiheit und die Wahlrechte der Versicherten bleiben unberührt.“

Die Ärzteschaft sieht aber genau diese Wahlfreiheit in Gefahr. Der Passus in Spahns Gesetz wird in der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) mit einem „Trojanischen Pferd“ verglichen. Wenn die Krankenversicherung digitale Versorgungsangebote ohne Einbeziehung der behandelnden Ärzte machen könne, drohe die Rolle der Kassenärzte ausgehebelt zu werden.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Außenminister Maas: Türkei verstößt gegen Völkerrecht

Hillary Clinton: Mit erfundenem Kennedy-Brief Trump veräppelt

Nordsyrien: Deutschland und Frankreich gegen Nato-Beistand für die Türkei

AOK-Studie: Diese Berufe machen krank

  AOK-Studie: Diese Berufe machen krank Eine AOK-Sudie hat jetzt herausgefunden, welche Berufe den Arbeitnehmer krank machen.AOK-Studie: Diese Berufe machen krankEine Studie des Wissenschaftlichen Instituts der AOK-Versicherung gibt Aufschluss, inwieweit Krankschreibungen gezielt auf bestimmte Unternehmensbranchen kumulieren.Daten von Versicherten ausgewertetBei der Auswertung von 14 Millionen AOK-Versicherten haben die Experten herausgefunden, dass die quantitative Anhäufung von Krankschreibungen weniger mit dem Alter denn mit dem Job des Arbeitnehmers zu tun hat.

Obwohl die Zahl der Krankenhausbetten in Deutschland pro Einwohner seit dem Jahr 2000 um knapp zehn Prozent gesunken ist, liegt das Land in der OECD Statistik auf Platz drei, hinter Japan und Korea. Mit der Digitalisierung des Gesundheitswesens sind viele Chancen verbunden.

Arbeitskreis Digitalisierung im Gesundheitswesen . Zum Beispiel die freie Arztwahl . Und von diesem Privileg machen die Deutschen reichlich Gebrauch. Im internationalen Vergleich ist die Zahl der Arztbesuche in Deutschland sehr hoch.

Tech-Riesen strömen auf den Gesundheitsmarkt

„Maßstab und Kern des ärztlichen Verständnisses einer guten Versorgung ist das Arzt-Patienten-Verhältnis – auch im digitalen Zeitalter“, erklärte KBV-Vizechef Stephan Hofmeister. „Auch digitale Angebote müssen in ein therapeutisches Gesamtkonzept integriert sein. Dieses Know-how haben wir und wollen es auch einbringen. Man muss uns nur lassen.“

Für die Studie „Future of Health“ befragte Roland Berger 400 Vertreter von Patienten und Ärzten, Führungskräfte bei Krankenkassen sowie aus dem Klinikbereich und der Pharmaindustrie. Die Experten sollten eine Prognose abgeben, wie sich das Gesundheitssystem bis zum Jahr 2025 entwickelt.

Fast die Hälfte der Befragten glaubt demnach, dass Versicherungen digitale Diagnosen und Therapieunterstützungen anbieten und Versicherte diese Angebote nutzen werden. Sechs von zehn Experten gehen davon aus, dass Amazon, Apple, Google und andere Tech-Riesen in wenigen Jahren zu etablierten Kräften auf dem Gesundheitsmarkt zählen werden.

Kabinen-Dreirad für die Zukunft - Yamaha MW-Vision

  Kabinen-Dreirad für die Zukunft - Yamaha MW-Vision Yamaha zeigt auf der Tokio Motor Show die Studie MW-Vison – eine dreirädrige Mischung aus Roller und Kleinstauto für die urbane Mobilität von Morgen. © Yamaha Mit der Neigungstechnik, wie sie auch die Yamaha Niken trägt, setzt Yamaha auf ein einzigartiges Fahrgefühl. Das soll auch in der Studie MW-Vision rüberkommen, die jetzt in Tokio präsentiert wurde. Im MW-Vision soll aber auch der Fahrer eine ganz neue Beziehung zu seinem fahrbaren Untersatz aufbauen.Eingebettet in eine Kabine ist der Pilot wie in einem Kokon geschützt vor Wind und Wetter. Ein Rückwärtsgang hilft beim manövrieren.

Erhalt der Freiberuflichkeit, die freie Arztwahl , den Zugang zur Ärzteversorgung für alle Ärzte und die Wahrung des Dies ist das Ergebnis eine Umfrage unter 12.000 Krankenhausärztinnen und -ärzten in Deutschland . Mit der Digitalisierung des Gesundheitswesens sind viele Chancen verbunden.

Die Studie „Jugend/YouTube/Kulturelle Bildung“ gibt Empfehlungen für Vermittler Kultureller Bildung inner- und außerhalb von Schule: YouTube ist eine der beliebtesten digitalen Plattformen bei Jugendlichen – dass die Webvideoseite allerdings ein zentraler Kultur

„Im Zeitalter der Digitalisierung wird jeder Marktteilnehmer versuchen, die Patienten entlang einer Versorgungskette durch das Gesundheitssystem zu steuern“, sagt Karsten Neumann, einer der Studienautoren von Roland Berger. „Das wird zunächst die Primärversorgung betreffen, also insbesondere die Behandlung von leichteren, aber häufigen Beschwerden, die heute meist noch bei Hausärzten stattfindet.“

Nicht nur die Krankenkassen hoffen auf den Schlüssel für die digitale Versorgungslandschaft. Auch die großen Technologiekonzerne preschen auf den Gesundheitsmarkt, bald könnten sie auch in Deutschland mit Angeboten zur medizinischen Versorgung präsent sein.

Niedergelassene Ärzte unter Druck

„Das Auftreten der Tech-Konzerne im Gesundheitsbereich bedeutet, dass die etablierten Player zum ersten Mal in ihrer Rolle bedroht sind“, so Studienautor Ulrich Kleipaß von Roland Berger. „Bislang hat niemand Ärzten oder Krankenkassen ihre angestammte Rolle streitig gemacht.“

Niedergelassene Ärzte stehen der Studie zufolge vor besonders großem Veränderungsdruck. Unter den Experten erwarten 61 Prozent, dass große Telemedizinanbieter zunehmend in die ambulante Versorgung drängen werden.

Dazu kommen Diagnose-Apps, die mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) eine Ersteinschätzung liefern. Bis zum Jahr 2025, so die Expertenmeinung, könnten 20 Prozent der ärztlichen Leistungen durch KI ersetzt werden.

Dreirad-Roller für die Stadt - Yamaha Tricity 300

  Dreirad-Roller für die Stadt - Yamaha Tricity 300 Mit dem Tricity 300 bringt Yamaha ein weiteres Dreirad auf den Markt. Der Premium-Roller für den urbanen Verkehr wurde jetzt auf der Tokio Motor Show vorgestellt.

Deutsches Gesundheitswesen schwach bei Digitalisierung . 29.11.2018, 10:03 Uhr | dpa. Gütersloh (dpa) - Bei Patienten in Deutschland kommt der digitale Fortschritt mit seinen Chancen für Gesundheitsversorgung und medizinische Behandlung einer Studie zufolge nicht ausreichend an.

deutsch english. Home. DEGS ist eine Studie des Robert Koch-Instituts. Alkoholkonsum von Erwachsenen in Deutschland . In der Ausgabe 2016/1 des Journal of Health Monitoring geht es um gesundheitsschädlichen Alkoholkonsum.

Neumann glaubt, dass die Marktteilnehmer im Kampf um den Patienten der Zukunft unterschiedliche Trümpfe in der Hand haben. Die Krankenkassen würden beispielsweise die gesamte Versorgungskette überblicken und über die Daten der Versicherten verfügen. Für die Ärzte spreche der direkte Kontakt und das Vertrauensverhältnis mit den Patienten.

„Die Tech-Konzerne wiederum sind im Alltag schon mit anderen digitalen Produkten präsent und könnten sie mit Gesundheitsanwendungen verbinden“, sagte er. „Es wird darauf ankommen, wer seinen Startvorteil am besten nutzt.“

Mehr: 2021 soll die digitale Patientenakte eingeführt werden. Der Erfolg hängt von der Akzeptanz der Versicherten ab, denn die Nutzung ist freiwillig.

Mehr auf MSN

Steppenadler treiben russische Forscher mit SMS fast in Ruin .
Reisefreudige Steppenadler haben russische Ornithologen mit kostspieligen Ausflügen an den Rand des Ruins gebracht. Wie die Vogelkundler berichteten, sind die Vögel mit mobilen Ortungsgeräten ausgestattet, die in regelmäßigen Abständen per SMS ihren Standort melden - derzeit aus dem Iran, sodass teure Roaminggebühren anfallen. © APA - Austria Presse Agentur "Diese Tiere waren den ganzen Sommer in Kasachstan außer Reichweite und nun, da sie den superteuren Iran und Pakistan erreicht haben, spucken sie Hunderte von SMS zu ihren Standorten aus", klagte Projektleiter Igor Karjakin.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 13
Das ist interessant!