Welt & Politik: Schwere Unruhen: Südamerikas (fragiles) Vorzeigeland geht in Flammen auf - das passiert gerade in Chile - - PressFrom - Deutschland

Welt & Politik Schwere Unruhen: Südamerikas (fragiles) Vorzeigeland geht in Flammen auf - das passiert gerade in Chile

05:55  22 oktober  2019
05:55  22 oktober  2019 Quelle:   stern.de

Nato-Einsatz in Nordsyrien: AKK verblüfft Maas

  Nato-Einsatz in Nordsyrien: AKK verblüfft Maas Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer hat eine Syrien-Initiative angestoßen – aber offenbar nicht so ganz abgestimmt. Das Außenamt hat Diskussionsbedarf. Außenminister Heiko Maas ist offenbar überrascht worden vom Vorschlag der Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer für eine internationale Sicherheitszone in Nordsyrien. Das Auswärtige Amt hat dazu Diskussionsbedarf, wie die Deutsche Presse-Agentur aus dem Ressort erfuhr.Kramp-Karrenbauer hatte der dpa am Montag gesagt, dass sie Maas informiert habe.

Auch Chiles konservativer Präsident Piñera beugte sich jetzt dem Druck der Straße: "Ich nehme in Demut die Stimme des Volkes zur Kenntnis" Diesen Inhalt per E-Mail versenden. Schwere Unruhen . Südamerikas ( fragiles ) Vorzeigeland geht in Flammen auf - das passiert gerade in Chile .

Santiago de Chile - Bei gewalttätigen Protesten gegen soziale Missstände und Plünderungen sind in Chile mindestens elf Menschen ums Leben. Südamerikas ( fragiles ) Vorzeigeland geht in Flammen auf - das passiert gerade in Chile . Von Jan Christoph Wiechmann. Hohn und Spott im

  Schwere Unruhen: Südamerikas (fragiles) Vorzeigeland geht in Flammen auf - das passiert gerade in Chile © REUTERS/Jose Luis Saavedra

Bei den anhaltenden Protesten in ganz Chile sind bereits mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Was hinter den sozialen Unruhen in dem Land, das eigentlich als Vorzeige-Staat Südamerikas gilt, steckt.

Solche Szenen gab es in Chile seit der berüchtigten Militärdiktatur unter General Augusto Pinochet (1973 bis 1990) nicht mehr: Panzer auf den Plätzen. 10.000 Soldaten in den Straßen. Mehr als 1500 Festnahmen von Protestierenden und Vandalen. Die Regierung ruft den Ausnahmezustand aus. Die Bewohner dürfen nach 19 Uhr ihre Häuser nicht mehr verlassen, nicht nur in der Hauptstadt Santiago, sondern auch nicht in den anderen großen Städten des Landes. Öffentliche Gebäude stehen in Flammen, Busse und Metrostationen sowieso, Supermärkte werden geplündert.

Netanjahu scheitert mit Regierungsbildung

  Netanjahu scheitert mit Regierungsbildung Netanjahu scheitert mit Regierungsbildung• Nach der Parlamentswahl im September hatte Netanjahu das Mandat dazu von Präsident Rivlin bekommen - er hatte sechs Wochen Zeit, eine Mehrheit zu finden.

Südamerikas ( fragiles ) Vorzeigeland geht in Flammen auf - das passiert gerade in Chile . Von Jan Christoph Wiechmann. Anzeige. 14:12 Chile : Zehn Tote und über tausend Festnahmen bei Gewalt und Protesten. 13:11 Lebenserwartung steigt: Bundesbank schlägt Rentenalter von 69,4 Jahren vor.

Südamerikas ( fragiles ) Vorzeigeland geht in Flammen auf - das passiert gerade in Chile . Von Jan Christoph Wiechmann. Hohn und Spott im Netz. Auf der anderen Seite eine lebensbejahende Kandidatin der Grünen, die in ihrer positiven Ausstrahlung geradezu ansteckend wirkte.

Und all das wegen einer Erhöhung der U-Bahn-Fahrpreise von umgerechnet vier Cent?

MSN-Leser interessieren sich auch für:

Der entscheidende Mann im Brexit-Poker: Wer ist John Bercow?

Jan Böhmermann: Satiriker will weiter SPD-Chef werden

Barcelona: Katalanischer Propagandakrieg

Was ist los in Chile?

Das Land galt in Lateinamerika lange Zeit als Symbol des Aufstiegs, der Stabilität, der wirtschaftlichen Prosperität, gerade wenn in den Nachbarländern Chaos herrscht – in Argentinien, Brasilien, Peru. Ein Land der Mittelklasse – eine Seltenheit.

Die Erhöhung der Fahrpreise aber war nur die Spitze des Eisbergs. Sie trieb vor allem Studenten auf die Straßen und zu "evasiones masivas", einer Art kollektiven Schwarzfahrens – und dann zu einer Reihe von Gewaltaktionen, zunächst zum Zerstören von Fahrkartenautomaten, dann auch von ganzen Metrostationen. Zu Grunde liegen den Tumulten eine Reihe von Preiserhöhungen, die vor allem armen Menschen das Überleben schwer machen. Die Preise für den öffentlichen Verkehr in Chile gehören zu den höchsten in Lateinamerika, sie betragen bis zu 1,10 Euro pro Fahrt. Ein Arbeiter muss bis zu 30 Prozent seines Gehalts nur für den Transport zahlen, während eine wohlhabende Person in Chile gerade mal zwei Prozent dafür aufbringen muss.

Rudy Giuliani: Trumps "Schatten-Außenminister"

  Rudy Giuliani: Trumps Trumps persönlicher Anwalt Rudy Giuliani soll für den US-Präsidenten außenpolitische Geschäfte geführt haben. Nach der Verhaftung zwei seiner Mitarbeiter kommen weitere Details ans Licht. Carla Bleiker aus Washington. © picture-alliance/AP Photo/C. Krupa Provided by Deutsche Welle Nicht nur, dass der persönliche Anwalt von US-Präsident Donald Trump in die Ukraine Affäre verwickelt sein soll. Jetzt distanziert sich auch das US-Justizministerium von ihm. Beamte des Ministeriums hatten sich vor einigen Wochen mit Giuliani getroffen, um über den Fall einer seiner Klienten zu sprechen.

Südamerikas ( fragiles ) Vorzeigeland geht in Flammen auf - das passiert gerade in Chile . Von Jan Christoph Wiechmann. Anzeige. 14:12 Chile : Zehn Tote und über tausend Festnahmen bei Gewalt und Protesten. 13:11 Lebenserwartung steigt: Bundesbank schlägt Rentenalter von 69,4 Jahren vor.

Südamerikas ( fragiles ) Vorzeigeland geht in Flammen auf - das passiert gerade in Chile . Von Jan Christoph Wiechmann. Anzeige. 14:12 Chile : Zehn Tote und über tausend Festnahmen bei Gewalt und Protesten. 13:11 Lebenserwartung steigt: Bundesbank schlägt Rentenalter von 69,4 Jahren vor.

Hinzu kommen Preiserhöhungen für Strom, Gas, Wasser, Lebensmittel, eine Krise im Gesundheitswesen und in der Rentenpolitik und fehlende Mittel für Schulen und Universitäten. "In dieser Gesamtsituation haben die Menschen die Hoffnung verloren, dass es besser wird – was das Versprechen der Regierung von Sebastián Piñera war", analysiert Professor Cristóbal Bellolio von der Universität Adolfo Ibañez. "Im Gegenteil, sie denken, die Zeiten sind schlechter geworden."

Der bange Blick auf die Nachbarschaft

Im Nachbarland Argentinien konnten Chilenen beobachten, dass die starken Preissteigerungen und die folgende Unzufriedenheit dazu führten, dass die Regierung von Präsident Mauricio Macri komplett das Vertrauen seines Volkes verlor. In der kommenden Woche wird Macris konservative Regierung mit großer Wahrscheinlichkeit abgewählt. In Ecuador sahen sie, dass gewalttätige Proteste des Volkes durchaus Erfolg haben: Die Regierung dort musste vor zwei Wochen die Preiserhöhungen für Benzin zurücknehmen.

Eiskalter Meister des globalen Schachspiels: Keiner zieht die Fäden so wie Putin

  Eiskalter Meister des globalen Schachspiels: Keiner zieht die Fäden so wie Putin Nie wirkte ein US-Präsident so töricht und ein russischer so schlau wie heute.Den Mahnbrief des US-Präsidenten Donald Trump, Erdogan möge doch „kein Narr sein“, sondern die Kurden gut behandeln, warf der türkische Präsident in den Papierkorb. Den deutschen Außenminister putzte er vor ausländischen Medienvertretern als „Dilettanten“ herunter.

Analyse. Schwere Unruhen . Südamerikas ( fragiles ) Vorzeigeland geht in Flammen auf - das passiert gerade in Chile . Von Jan Christoph Wiechmann. Anzeige.

Südamerikas ( fragiles ) Vorzeigeland geht in Flammen auf - das passiert gerade in Chile . Von Jan Christoph Wiechmann. Anzeige. 14:12 Chile : Zehn Tote und über tausend Festnahmen bei Gewalt und Protesten. 13:11 Lebenserwartung steigt: Bundesbank schlägt Rentenalter von 69,4 Jahren vor.

Auch Chiles konservativer Präsident Piñera beugte sich jetzt dem Druck der Straße: "Ich nehme in Demut die Stimme des Volkes zur Kenntnis", sagte er und nahm die Erhöhungen zurück, fügte aber drohend hinzu: "Wir befinden uns im Krieg mit einem mächtigen Feind. Dies ist ein Problem zwischen denen, die Freiheit und Demokratie wollen und in Frieden leben – und jenen, die dieses Land zerstören wollen. Diese Schlacht werden wir gewinnen."

Daraufhin gingen die Proteste und Ausschreitungen in der Nacht weiter. Mindestens zehn Menschen sind bisher gestorben.

In Chile wächst die Ungleichheit

Die tiefere Ursache der Proteste ist die wachsende Ungleichheit im Land. Den unteren 50 Prozent der Bevölkerung gehören nach Berechnungen der Kommission Cepal gerade mal 2,1 Prozent des Landes. Zwar schafften statistisch gesehen in den letzten 15 Jahren viele Menschen den Sprung in die Mittelklasse, doch handelt es sich dabei um eine sehr prekär lebende Mittelklasse mit hohen Schulden, geringer Rente, Niedriglöhnen. "Es gibt weniger Armut, aber es ist kein Mysterium, dass Chile ein Land der Ungleichheit ist", sagt Professor Bellolio. "Der Eindruck herrscht vor, dass die Reichen über alle Werkzeuge verfügen, um Regeln zu brechen, während die Situation jener, die es geschafft haben, der Armut zu entkommen, immer noch sehr fragil ist.

USA: US-Präsident Trump bezeichnet Amtsenthebungsverfahren als „Lynchmord“

  USA: US-Präsident Trump bezeichnet Amtsenthebungsverfahren als „Lynchmord“ USA: US-Präsident Trump bezeichnet Amtsenthebungsverfahren als „Lynchmord“ bezeichnet. Er werde jedoch als Sieger aus dem Verfahren hervorgehen, zeigte sich Trump am Dienstag zuversichtlich. „Alle Republikaner müssen sich daran erinnern, was sie hier erleben – einen Lynchmord“, schrieb er auf Twitter. Und fügte hinzu: „Aber wir werden gewinnen.“Trump hatte das Vorgehen gegen ihn Anfang Oktober bereits als „Putsch“ bezeichnet. Der Begriff „Lynchmord“ wird in den USA historisch zumeist mit brutalen rassistisch motivierten Tötungen Schwarzer in den Südstaaten in Verbindung gebracht.

Angesichts der anhaltenden Unruhen haben die Behörden die zweite Nacht in Folge eine Ausgangssperre für die Hauptstadt Santiago de Chile und andere Städte verhängt. Das Militär, das nach der Verhängung des Ausnahmezustands am Samstag erstmals seit dem Ende der Diktatur 1990

Analyse. Schwere Unruhen . Südamerikas ( fragiles ) Vorzeigeland geht in Flammen auf - das passiert gerade in Chile . Von Jan Christoph Wiechmann. Anzeige.

Die Schuld gibt Bellolio teilweise der Regierung, deren erste Reaktionen auf die Preissteigerungen als kaltherzig und technokratisch gesehen wurde. Minister verwiesen etwa darauf, dass arme Menschen doch vor 7 Uhr zur Arbeit fahren sollen, wenn die Metropreise noch nicht den Höchststand erreichen. Die Protestierenden rückten sie von Anfang an in die Nähe von Verbrechern. Aber auch die linke Opposition kritisiert Bellolio. Sie habe einen großen Fehler gemacht und die Gewalt schöngeredet.

Wie es jetzt in Chile weitergeht? Flüge wurden gestrichen, Straßen gesperrt, der Schulunterricht wurde für Montag und zum Teil auch Dienstag ausgesetzt. Die Erfahrung aus Ecuador lehrt: Sobald die Regierung den Forderungen der Menschen nachkommt, ebbt die Welle der Proteste bald ab. Doch die Wunden sind in der ganzen Hauptstadt zu sehen. Und der abrupte Ausbruch der Gewalt hat dem Land einen schweren Schock verpasst und die Menschen vor die bange Frage gestellt: Wer sind wir eigentlich?

Erfahren Sie mehr:

News von heute: Netanjahu scheitert mit Regierungsbildung und gibt Mandat zurück

Ausnahmezustand in Chile: Gewalttätige Unruhen in rund 70 Städten

Proteste, Plünderungen, Tote: "Wir sind im Krieg": Wie eine Fahrpreiserhöhung um 4 Cent einen Gewaltausbruch in Chile ausgelöst hat

Erdogan und Putin einigen sich: Türkei verlängert Waffenruhe in Nordsyrien um knapp eine Woche

  Erdogan und Putin einigen sich: Türkei verlängert Waffenruhe in Nordsyrien um knapp eine Woche Wenige Stunden, bevor die Feuerpause enden sollte, gibt es einen Aufschub in Nordsyrien. Das beschlossen Erdogan und Putin bei einem Treffen in Sotschi. © Foto: -/Pool Presidential Press Service/AP/dpa Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Die Türkei verlängert die Waffenruhe für Nordsyrien um weitere 150 Stunden oder mehr als sechs Tage. Das teilte der russische Außenminister Sergej Lawrow nach einem Treffen von Kremlchef Wladimir Putin mit seinem türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan in Sotschi mit. Ursprünglich sollte die Waffenruhe am Dienstag um 21 Uhr enden.

Die pazifische Seite Südamerikas ist durch einen aktiven Kontinentalrand in Form einer Subduktionszone geprägt, die atlantische Die am meisten gesprochene indigene Sprache in Chile ist Mapudungun („Araukanisch“) der Mapuche in Südchile, daneben sind in Nordchile Aymara und auf

Hilfe bedeutet für mich, meinen potentiellen Kollegen entgegenzukommen. Machen Sie Ihre ersten Schritte auf das große Geld zu und ich werde Ihnen dabei helfen, indem ich Ihre Anzahlung um 500 Euro aufstocke. Für mich ist es eine Kleinigkeit, und für Sie eine gute Startmöglichkeit.

Mehr auf MSN

Nach bundesweiter Empörung: NPD-Politiker als Ortsvorsteher in Hessen wieder abgewählt .
Seine Wahl zum Vorsteher eines Ortsteils von Altenstadt hatte Entsetzen ausgelöst. Nun muss NPD-Mann Stefan Jagsch das Amt aufgeben. © Foto: dpa/Andreas Arnold Abgewählt als Ortsvorsteher: Stefan Jagsch von der NPD Der NPD-Politiker Stefan Jagsch ist nach dem Entsetzen um seine Wahl als Ortsbeirat in Altenstadt im hessischen Wetteraukreis am Dienstagabend wieder abgewählt worden. Die Fraktionen von CDU, SPD und FDP stimmten in einer öffentlichen Sitzung mit sieben zu einer Stimme gegen Jagsch, sagte der Fraktionsvorsitzende der SPD Altenstadt, Jan Voß.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 4
Das ist interessant!