Welt & Politik Taliban: China will in Afghanistan vermitteln

23:00  23 oktober  2019
23:00  23 oktober  2019 Quelle:   dw.com

Hohe Beteiligung bei Parlamentswahl in Polen

  Hohe Beteiligung bei Parlamentswahl in Polen Bei der Parlamentswahl in Polen zeichnet sich eine rege Beteiligung ab. Bis in die Mittagsstunden gaben rund 18,1 Prozent der mehr als 30 Millionen Wahlberechtigten ihre Stimme ab, teilte die Wahlkommission in Warschau mit. © Foto: Tomasz Gzell/PAP/dpa Kardinal Kazimierz Nycz bei der Stimmabgabe in seinem Wahllokal in Warschau. Bei der letzten Wahl im Oktober 2015 hatten im gleichen Zeitraum 16,5 Prozent der Wähler abgestimmt.

Nachdem die USA ihre Friedensgespräche mit den radikalislamischen Taliban und der Regierung in Kabul beendet haben, soll nun ein neues Treffen in Peking stattfinden. China habe dazu eingeladen, so die Taliban.

Vertreter der Taliban waren im Juli zu Verhandlungen nach Katar gekommen © AFP/K. Jaafar Vertreter der Taliban waren im Juli zu Verhandlungen nach Katar gekommen

Taliban-Sprecher Suhail Shaheen teilte mit, es handele sich um "innerafghanische" Gespräche, zu der die Regierung in Peking eingeladen habe. Die seien unabhängig von den zum Erliegen gekommenen Friedensverhandlungen zwischen den Taliban und den USA, teilte er weiter mit.

Das interessiert andere MSN-Leser: 

China kündigt Strafzölle auf US-Exporte in Milliardenhöhe an

  China kündigt Strafzölle auf US-Exporte in Milliardenhöhe an China will neue Strafzölle auf US-Exporte im Umfang von 2,4 Milliarden Dollar (2,15 Mrd Euro) erheben. Das geht aus einen bei der Welthandelsorganisation (WTO) veröffentlichten Schreiben hervor. Über den Antrag berät am 28. Oktober der WTO-Streitschlichtungsausschuss. Die USA könnten Einspruch erheben, dann würden Schlichter über die Höhe der Summe entscheiden.Hintergrund ist ein Streitfall aus dem Jahr 2012. China beschwerte sich damals über amerikanische Ausgleichszölle. Die hatte Washington verhängt, weil China nach US-Überzeugung Staatsunternehmen unerlaubte Subventionen zahlte.

Romney: Trump attackiert innerparteilichen Kritiker scharf

Vorwürfe gegen Bundesforschungsministerin: Karliczek gerät unter Druck

Großbritannien: Johnson legt seinen Brexit auf Eis

Ziel des so genannten innerafghanischen Dialogs ist die Aussöhnung zwischen den Konfliktparteien. Er verlief parallel zu den Gesprächen zwischen den Aufständischen und den USA. Diese Verhandlungen sollten in ein Abkommen münden über den Rückzug amerikanischer und anderer ausländischer Truppen im Gegenzug zu Sicherheitsgarantien der Taliban. US-Präsident Donald Trump hatte diese Gespräche im vergangenen Monat gestoppt, nach einem Bombenangriff der Taliban in Kabul, bei dem zwölf Menschen, darunter ein US-Soldat, getötet wurden.

China bekommt ein zweites SUV-Coupé - Skoda Kamiq GT (2019)

  China bekommt ein zweites SUV-Coupé - Skoda Kamiq GT (2019) Skoda wird am 4. November 2019 im chinesischen Tianjin sein zweites SUV-Coupé exklusiv für den chinesischen Markt präsentieren. Erste Designzeichnungen geben jetzt einen Ausblick auf den Kamiq GT. © Skoda Das Modell wurde in Kooperation mit Designern von SAIC Skoda China und dem Designteam in Tschechien entworfen und richtet sich mit seiner Formensprache an junge Chinesen. Dazu wurde die Dachführung des Kamiq GT flacher gestaltet und leicht nach hinten abfallend ausgeführt. Ein Heckspoiler soll Sportlichkeit zeigen.

Peking bestätigt die Pläne nicht direkt

Die Taliban weigern sich, direkt mit der Regierung in Kabul zu sprechen, die sie als Marionette der USA bezeichnen. Aber Regierungsbeamte hatten als Privatpersonen am "innerafghanischen Dialog" teilgenommen. Shaheen sagte, dass die Gespräche in China auf dieser Grundlage stattfinden würden.

Die chinesische Regierung bestätigte die Pläne zunächst nicht. Die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums, Hua Chunying, sagte in Peking lediglich, China unterstütze den afghanischen Friedensprozess und sei bereit, Hilfe zu leisten. Eine direkte Stellungnahme zu dem Treffen lehnte sie ab.

Die afghanische Regierung in Kabul äußerte sich "grundsätzlich" positiv. Najia Anwari, Sprecherin des Staatsministeriums für Friedensfragen, sagte, dass die Gespräche in China bis Ende des Monats erwartet würden, aber es sei noch nicht entschieden, wer von der Regierungsseite teilnehmen werde.

China bekommt ein zweites SUV-Coupé - Skoda Kamiq GT (2019)

  China bekommt ein zweites SUV-Coupé - Skoda Kamiq GT (2019) Der BVB trifft in der Champions League auf Inter Mailand. SPORT1 zeigt im neuen Format "TacTalk", wie gefährlich der Conte-Fußball der Nerazzurri ist.

uh/gri (rtr,afp)

Mehr auf MSN

Dramatischer Vorfall am Hindukusch: Neun Kinder durch Landmine in Afghanistan getötet .
Die Kinder wollten nur zur Schule. Doch dann explodiert im Nordosten des Landes eine Landmine. Neun Jungen im Alter zwischen sieben und elf Jahren sterben. © Foto: picture alliance / dpa Landminen – hier entdeckte Kriegswaffen in Kolumbien – töten weltweit viele Menschen. In Afghanistan sind neun Kinder durch die Explosion einer Landmine auf einer Straße getötet worden. Die Jungen im Alter zwischen sieben und elf Jahren seien in der Provinz Tachar auf die Mine getreten, sagte der Sprecher der Provinzregierung, Jawad Hedschri, am Samstag der Nachrichtenagentur AFP.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!